» »

Seit 24h leichtes Brennen im Solarplexusbereich: Sodbrennen?

b4udape!stexr hat die Diskussion gestartet


hallo,

hatte bis vor einigen monaten noch starkes sodbrennen nach einigen gerichten. mit ein paar heilerde tabletten hab ich dies unter kontrolle gehabt. nehme diese auch nicht mehr bzw muss diese nicht mehr nehmen.

nun hatte ich vorgestern mittag ein leichtes säure aufstoßen (ohne zu essen) und seitdem habe ich ein komisches "brenn"gefühl im solarplexus bereich. es fühlt sich so an, als würde ich eine sodbrennen attacke bekommen, also als würde etwas säure hochkommen wollen – tut es aber nicht.

es sind keine schmerzen aber ich fühle mich komisch dadurch. als würde mein magen die ganze zeit von innen leicht brennen oder so.

was ist das jetzt?

danke

Antworten
LEolaK201x0


Kann vieles sein-ich würde halt zum Arzt gehen, wenn es dich so stört und in ein paar Tagen nicht weg ist. Ich hatte die Symptome mal bei einer Magenschleimhautentzündung. Da war es allerdings richtig massiv.

baudapesxter


so, habe vom hausarzt "pantoprazol 20mg" verschrieben bekommen.. 15 stück.. meint ihr, die sind ratsam? sind die nicht gefährlich? ich mein, ich leide manchmal unter sodbrennen und magenbrennen, aber ist da nicht heilerde besser? hab angst vor verschreibungspflichtigen sachen. reagiere meisten auf nebenwirkungen wie schwindel.. und die sind da drin angegeben. der meinte auch, ich soll die nur 15 tage halt einnehmen bzw die packung komplett einnehmen. das hört sich dann für mich so an, als sei ich danach geheilt?!?

habe aber in foren gelesen, dass manche solche tabletten ihr leben lang einnehmen.

bis dato würde ich nicht sagen, dass ich von dem sodbrennen sterbe oder irgendwelche "krassen" schmerzen habe. es ist halt nur unangenehm und es könnte ja schlimmer werden.

also.. soll ich die tabletten nehmen oder lieber zu heilerde erstmal greifen?

grüße

PNradaT-eufxel


Aus jetzt echt langer Erfahrung mit Magenbrennen etc.. kann ich dir nur folgendes raten:

1.) Wenn du das tatsächlich öfter hast, lass dich zur Magenspiegelung überweisen und lass nachsehen, ob du einen Helicobacter hast.

2.) Stelle deine Ernährung um auf überwiegend basische Kost. Vorsicht bei Rohkost und Obst (wegen der Säure). Da musst du schauen, was du verträgst. Kein Kaffee, kein Alkohol, keine Zigaretten. Das macht schon viel aus.

3.) MAL 15 Tage Pantoprazol finde ich ok, würde ich an deiner Stelle ausprobieren und schauen, ob deine Magenschleimhaut sich damit wieder beruhigt. Wenn nicht – unbedingt Magenspiegelung machen lassen. Ich selbst helfe mir inzwischen mit Basentabletten und brauche keine Protonenpumpenhemmer mehr. Nebenwirkungen hat Panto bei mir keine gehabt, also zumindest keine, die ich sofort gespürt hätte. Aber es kann Osteoporose begünstigen und da ich da familiär vorbelastet bin, möchte ich es nicht als Dauermedikation einnehmen. Ich habe seit einer Helicobacter-Infektion eine chronische Magenschleimhautentzündung.

Mit Heilerde kannst du es auch versuchen und wie gesagt, Ernährung umstellen. Kartoffelpü, viel gedünstetes Gemüse, Hühnchen mit Reis und Gemüse, Brühe etc.. Und vor allem habe ich festgestellt, dass der Magen einem hektisches Essen sehr übel nimmt. Iß langsam und nimm kleine Bissen zu dir, das wird schon viel helfen ;-)

Gute Besserung und wenn du weitere Fragen hast.. her damit ;-)

PrradhaTeuflel


Ach ja.. Zucker ist leider auch ganz böse für den Magen ...

Wenn es ganz schlimm ist, verzichte ich komplett auf Zucker und trinke nur lauwarmes Wasser ohne Kohlensäure (tut sehr gut) und bereite mein essen mit wenig Salz zu. Das aber echt nur, wenn's wieder ganz arg ist..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH