» »

Welche Medikamente gegen Übelkeit

I/lon@a71 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe vor mehreren Wochen ja auch hier im Forum gepostet. Ich leide ja schon länger unter dieser schlimmen Übelkeit und bis jetzt wurde noch nie eine Ursache gefunden. Leider ist es auch noch so, dass ich anstatt einer kurzen Magen-Darm-Grippe meistens unter ganz starker Übelkeit von mehreren Wochen leide. Ich habe 2 Kinder und ständig wird etwas aus dem Kindergarten oder der Spielgruppe mit angeschleppt. Was meine Familie in 2 Tagen ausgestanden hat, dauert bei mir wie gesagt mehrere Wochen. Es ist vergleichbar mit Leuten, die dauernd erkältet sind und das auch nie so richtig loswerden. Ich laufe nun schon seit Oktober im Wechsel damit rum. Eigentlich hatte ich das Gefühl, es nun ausgestanden zu haben und dass die "Magen-Darm-Saison" endlich zu Ende ist. Doch ich habe zur Zeit das Gefühl, dass es mich wieder erwischt hat. Dauernd wird mir übel und ich warte so richtig darauf, dass es wieder ganz schlimm wird. Dies zieht mich psyschich mal wieder total runter. Ich weiß nicht, was ich tun soll, wenn es mal wieder für mehrere Wochen so ist. WEIL ICH EINFACH NICHT MEHR KANN!!!

Wer kann mir ein wirklich gutes Medikament gegen diese schlimme Übelkeit empfehlen, damit ich diese Zeit wenigstens besser überstehe ??? Vomex kann ich wegen starker Müdigkeit bei den zwei Kids nicht nehmen und Paspertin hilft fast gar nicht. Ich bin für jeden Tipp sehr dankbar, denn die Verzweiflung wächst bei dem Gedanken daran.

LG

Ilona

Antworten
GSrnasG-4Halm


Ja nicht wahr Paspertin nützt gar nichts! Bei mir waren immer alle Ärzte so begeistert davon ("hilft garantiert, ich verschreibe Ihnen Paspertin...")

so ich hab hier ein Deutsches Medizinbuch. Hab ich heute bei uns im Regal gefunden!Der Vorteil, es ist zwar ein deutsches Buch aber es stehen Medis aus D, A und CH drin.

Also:

Es gibt hier 2 Wirkstoffgruppen. Metoclopramid und domperidon.

Metoclopramid: Cerusal,Gastronerton,Gastrosil,Gastro-Timelets,MCP-Isis,MCP-Ratiopharm,MCP-ct,Metogastron,Paspertin,Primperan.

Domperidon: Motilium

Das heisst: Also du könntest MCP von Ratiopharm ausprobieren. Und auch mal die anderen sofern sie nicht rezeptflichtig sind.

Motilium hat bei mir nach einiger Zeit die Wirksamkeit verloren.

lg

ldichtle7in2x0


hi also mir gehts ja genauso wie euch und wie ich schon geschrieben hab wird bei mir auch nichts gefunden aber es geht absolut nicht weg!!!! und ich kann auch nicht mehr zumal ich langsam nach über 3 Monaten mal wieder zu arbeit müsste!!!!! Aber es geht nicht! Ich nehme auch MCP-Tropfen aber die bekommt man nur auf Rezept! helfen aber ganz gut.

R4ebecSca0x702


hi

ja, ich glaub wir kennen uns ja :-o und ich hab leider auch noch nix gefunden ;-((( ich muß nachts dann des öffteren Vomex einschieben und meinen Mann beauftragen das er seine ohren spitzt wegen ´meinem Kleinen..

Noch ne Frage: Hast du es auch seitr der schwangerschaft ???

und ist es bei dir auch 24h/Tag und evtl. Durchfall? ich habe verstopfung...

naja, wenn ich was finde dann sag ochs dir.. ich bin grad dabei mit nahrungsmittelunverträglichkeits Test..

LG Rebecca

I0lonax71


Hallo

@ Rebecca

wir haben uns ja schonmal privat gemailt. Leider hab ich nur sehr wenig Zeit und bin oft tagelang nicht am PC. Wenn ich wieder so einen "Schub" habe, ist mir auch fast den ganzen Tag übel. Mal mehr mal weniger. Es gibt bei mir aber immer wieder mal eine "schubfreie" Zeit, in der ich mich super gut fühle. Dann möchte ich auch von dem ganzen Kram nix mehr wissen und kümmer mich auch nicht weiter drum. Welche Art von Lebensmittelunverträglichkeitstests machst Du denn zur Zeit ??? Das würde mich ja auch mal interessieren.

@ Gras-Halm

der Wirkstoff bei Paspertin und MCP-Ratiopharm ist doch der gleiche. Meinst Du, es bringt dann was, wenn ich MCP ausprobiere, wo doch Paspertin nicht hilft? Könnte es denn sein, dass ich mit MCP besser zurecht komme?

@ alle

habe in anderen Postings von Itinerol gelesen. Kennt das denn jemand von euch?

LG,

Ilona

Jpulia( Sx.


Re:welche Medikamente gegen Übelkeit

Hi

ich kann euch gut verstehen ich leide auch seit 1 1/2 Jahren an ständiger Übelkeit jedoch mit Durchfall.

Medikamente die helfen und die wir in der Praxis verschreiben sind:

Ranitidin 300

Mcp-Tropfen (Helfen wirklich )

Motilium (Ist mir aber nicht so gut bekommen )

Gegen Duchfall und Darmkrämpfe:

Loperamid

Duspatal 200 retard

(helfen beide super )

Gute Besserung

NOettesBkadGirl


Zäpfchen gegen Übelkeit und Erbrechen(forte) helfen super!!! Dann solltest du auch viel an der frischen Luft sein und oft am besten täglich ein paar Kniebeugen machen(hilft die Abwehrkräfte zu stärken).Wenn du die Übelkeit hast, versuch dich abzulenken.Mach etwas, was dich entspannt zum Beispiel SMS schreiben(wenn du ein Handy hast ) ein gutes Buch Fernsehn Musik Shoppen . . . . . . . . . . . . .

Bye

NettesBadGirl

G-ras-HTalm


@Ilona

Itinerol ist ja das was ich nehme, das ist vielleicht ein schweizer medikament? mit vitamin b6. es ist wie gesagt der gleiche wirkstoff wie vomex.

ein versuch wäre es ja trotzdem wert mcp zu versuchen...wenns dir dafür vielleicht hilft...weil vielleicht nützt es irgendwie mehr als paspertin...

lg

I9lonax71


Hallo

@NettesBadGirl,

Zäpfchen gegen Übelkeit und Erbrechen (forte) helfen super!!!

Welche Zäpfchen (forte ???) meinst Du denn genau?

Dann solltest du auch viel an der frischen Luft sein und oft am besten täglich ein paar Kniebeugen machen (hilft die Abwehrkräfte zu stärken).

Müsste ich mal versuchen, ich bin nur so schrecklich antriebslos wenns mir so schlecht geht. Und wenn dann auch noch das Wetter schlecht ist......Hm!

Wenn du die Übelkeit hast, versuch dich abzulenken. Mach etwas, was dich entspannt zum Beispiel SMS schreiben (wenn du ein Handy hast) ein gutes Buch Fernsehn Musik Shoppen . . . . . . . . . . . . .

Alles schon probiert. Doch leider wirds mir davon auch nicht gerade besser. Ausserdem hab ich zwei Kinder, da ist nicht viel mit Ruhe. Ich bin froh wenn ich dann überhaupt den Alltag bewältigt bekomme.

@Gras-Halm

Woher bekommst Du denn dieses Itinerol und warum ist da Vitamin b 6 drin? Das hat ja sicherlich einen Grund. Vielleicht wirkt es dadurch besser oder wirkt sich pos. auf die Psyche aus? Vit. B6 ist doch glaube ich ein Nervenvitamin, oder? Außerdem hab ich hier im Forum gelesen, dass in Itinerol Koffein enthalten ist und man dadurch nicht so müde ist. Das wäre ja ein weiterer Grund das mal auszutesten. Nur weiß ich natürlich nicht, wie ich daran kommen könnte. Besteht vielleicht die Möglichkeit übers Internet ???

LG

Ilona

Gjras2-hHalm


ilona

hi!

also itinerol krieg ich aus der apotheke. frag mich nicht wieso da vitamin b6 drin ist...k.a.

also bei uns ist es so, in grossen apotheken zb. am hauptbahnhof, die hat auch von 7 uhr bis 24uhr offen, kann man medikamente aus deutschland uns so bestellen. und frag doch einfach mal nach, vielleihct gibts itinerol bei euch auch, ist von der firma vifor. die machen auch nasensprays und so :-)

Nebenwirkungen:

Müdigkeitserscheinungen sind nicht auszuschliessen, werden jedoch meist durch das Koffein kompensiert.Mundtrockenheit und selten unklare sicht können auch manhcmal empfunden werden.

wenn du noch fragen hast frag ruhig^! noch die inhaltsstoffe der kapseln die wie ich finde besser wirken als die dragees:

25mg Meklozinihydrochlorid, 25 mg Pyridoxinhydrochlorid, 25mg Koffein, 97,8 mg Saccharose und Farbstoffe E110 und E132.

lg

Ivlonax71


@ Gras-Halm

Hallo,

Die Wirkstoffe hören sich aber ganz anders an als in Vomex. Was kostet das Präparat denn? Vielleicht frag ich dann mal nach in der Apotheke

Danke,

LG Ilona

G[ras~-Halxm


echt? ich hab persönlich ke ine ahnung was in vomex drin ist ich hab das einfach von Rebecca gehört.

es kostet für12 kapseln 11.50 Fr. das sind ca. 7 Euro.

lg

S%chn%uckie82000


Hab alles ausprobiert...

Aaaaalso:

- Paspertin und Motilium wirken genau gleich. Sie beschleunigen die Magenentleerung. Das hat am Anfang wunderbar geklappt Aber ich habe das Gefühl, der Magen gewöhnt sich dran und kann irgendwann gar nicht mehr ohne. Vor allem wirkt das Zeug eigentlich nur, wenn man es ne halbe Stunde vor dem Essen nimmt. Ich komm ohne schon gar nicht mehr aus. Hab aber auch ein Magenleiden.

- Vomex kannste in die Tonne knüppeln. Hab aber gemerkt, daß es bei niedriger Dosierung besser hilft als bei hoher.

- Iberogast-Tropfen kann ich sehr empfehlen, wenn einem was im Magen liegt oder man Bauchweh hat.

Dann gibt's da noch Vergentan und Zofran (beides Rezeptpflichtig)

Zofran hab ich noch nicht probiert, aber Vergentan hilft mir sehr gut. Es ist nur ein ziemlicher Hammer. Mann wird sehr müde davon, als hätte man einen schweren Helm auf dem Kopf. Innerlich ist man aber alles andere als relaxed. Man spürt eher eine Art Ungelduld. Es ist ein Neuroleptikum, das normalerweise Krebspatienten verschrieben wird - damit diese sich nicht die Seele aus dem Leib spucken.

Ihr könnt's ja mal probieren. Die Ärzte sagen zwar immer, das wäre zu teuer und Paspertin würde genauso helfen, das stimmt aber nicht. Vergentan hilft mit Sicherheit besser als Paspertin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH