» »

Breischlucktest und Ultraschall

u!rid|ium6x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich habe da ich ziemliche Schluckprobleme seit Juni diesem Jahres habe einen Breischlucktest gemacht, dort kam nichts heraus sei alles OK, mein Arzt sagte wenn ich dort ein "Geschwür" hätte würde man dies dort bereits schon erkennen können das was nicht stimmt. Die Schluckprobleme sind aber oben im Hals, also Rachenbereich wo mir vieles hängenbleibt daher habe ich schon Abneigung vor fester Nahrung...Der Arzt schickte mich Anfang Oktober zum Bauch Ultraschall in die Klinik.. Dort wurde der Darm, Magen, Bauch, Leber, Nieren, Milz, gescannt, und auch dort war alles OK, und erneut versicherte mir der Arzt hätte ich dort fortgeschrittenen Krebs würde man das schon erkennen können, sonst würde man das Ultraschall ja nicht machen...Wäre dort etwas fragwürdiges aufgetaucht dann wäre der nächste Schritt eine Magenspiegelung gewesen sagte er...Hat er so recht? Was ich seit ca. 3 Tagen neu habe, wenn ich warme Getränke Schlucke das mir die Wärme in der Speiseröhre auffällt, allerdings schmerzlos, auch kein Herzrasen usw.... ???

Antworten
m=orro"kay8F4


Interessant. ... ich habe ein ähnliches Problem. Schluckprobleme links seit Anfang des Jahres. Soll nun auch zum Breischlucktest und am nächsten Freitag zur Magenspiegelung.

Ultraschall vom Hals brich beim Hno Arzt War unauffällig.

Er sagt Magenspiegelung wäre der beste Weg etwas festzustellen.

Er meinte oftmals ist es eine Verengung der Speiseröhre.

mvoNrro2kaBy8x4


Wurde der Breischlucktest per röntgen gemacht?

u3rid2ium69


HWS Schuld?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Ich habe schon viele Beiträge in letzter Zeit gepostet zu meinem Schluckproblem und sonstige Störungen..... Angefangen hat es im Juni 2014 mit starken Nackenschmerzen, Schwindel, starke Schluckbeschwerden und Panikattacken...Letzteres konnte man durch Xanax und Cipralex behandeln...Ich bin zusätzlich schon seit sicher 2 Monaten bei einem Chiropraktiker und er renkte mir immer wieder Kopf und im Rücken ein, allerdings habe ich fast mehr Schmerzen als vorher, und auch sehr oft leichte Benommenheit, Schwindel, und Schmerzen die teilweise bis in die Brust ausstrahlt, kann den Kopf nach links und rechts ohne Schmerzen bewegen auch nach unten, aber habe trotzdem vorallem beim liegen und auch sitzen, laufen, eine Spannung auf der Wirbelsäule und zwar unterhalb dem Hals, heute habe ich sogar einen Schmerzpunkt im rechten Arm, wie als ob ich dort eine Spritze erhalten hätte aber wenn ich den Arm anschaue sehe ich nichts, selbst wenn ich drücke spüre ich nichts...Auch habe ich öfters eine Art leichte "Störung" auf dem linken Auge, oder Art von sanften Druck, kann es nicht wirklich beschreiben, tut aber nicht weh, und stört mich auch nicht beim sehen, oder manchmal ein Schmerz im Ohr das Minuten oder auch 1-2 Stunden andauern kann...... Oder ist das gar ein Tumor? ":/ Ich nehme täglich noch Magnseium ein (375mg) sowie B12 1000ug, was noch im Blutbild gefunden wurde war ein erhöhten Cortisolwert sowie zu niedriger Testereonspiegel.... ":/

u+ri[diudm69


Hallo, ja per Röntgen..

E{hemealigerb NutzHer (s#3939m10x)


DAs mit der HWS haben wir Dir vor Monaten schon gesagt, aber nö, kann ja nicht sein. gelle?

Der Chiropraktiker allein kann Dir da nicht helfen. Du brauchst auch Physiotherapie, manuelle Therapie, Haltungsschule, Muskelaufbau, etc.

Zu häufiges Einrenken an der HWS kann auch zu anderen Schäden führen.

CZap@uciLni


Hallo,

ich würde mal das xanax weglassen, ist auf dauer gar nicht gut - versuchs mal mit duloxetin das hilft gegen schmerzen, nimmt dir die angst und ist zugleich ein AD.

Dann müsstest du nur ein Medi nehmen.

evtl mal den Chiropraktiker wechseln, sowas dauert aber meist wird alles wieder gut!

ich drück die daumen!

m>orrmokay884


Und bist du schon weiter ?

Bei mir wurde eine Verengung der Speiseröhre im Bereich der Schilddrüse festgestellt. Auch per röntgen.

Schilddrüse ist soweit normal .

Am Freitag ist Termin zur Magenspiegelung und ich werde verrückt vor Angst.

Hast du einen Termin zur ögd ?

uoritdiumx69


@ morrokay84:

Weiter nicht wirklich, die Verengung wurde sie beim Breischlucktest (Röntgen) festgestellt? Da kam bei mir nichts heraus, bei mir ist es so da gibt es Tage wo es wieder besser geht (nicht normal aber wesentlich besser), und Tage wo es wieder kaum geht.

Magenspiegelung könnte ich machen, aber habe einerseits belastet das zusätzlich da man bis 2 Tage vorher den Darm geräumt haben muss, und 2. das Resultat ob was herauskommt...Wie äussert sich den die Schluckprobleme bei Dir genau? Mit welchen Lebensmittel hast Du am meisten Probleme? Und was wird bei Dir gemacht wenn eine Verengung vorliegt? Einfach so kann sich vorallem oben das ganze ja kaum verengen ausser die Schilddrüse trägt Schuld daran, wobei Du sagst die sei ja weitgehend normal bei Dir, ich habe auch das Gefühl es ist auf der Höhe der Schilddrüse..

Oder machst Du jetzt nur Magenspiegelung ohne Darm? Dann musst Du glaub ja nur 12 Stunden vorher nüchtern sei bzw. nichts mehr essen..? Würde es aber nur mit Narkose machen, ohne auf keinen Fall.. Bin ja gespannt was dabei herauskommt, berichtest Du wieder wenn Du es hinter Dir hast?

u]ri+dixum6x9


@ Capucini:

DAs Xanax bin ich am abbauen, und ab nächsten Montag nehme ich kein Xanax mehr, so abgesprochen mit meinem Hausarzt, ich nehme ja Cipralex ist auch ein AD, das half mir bisher gut, oder habe zumindest diesen Eindruck, nur nimmt es nicht die starken Verspannungen und Schmerzen im Nacken....Also Du meinst was ich da mache mit Chiropraktik ist nicht gut? War ja da sicher 10 x, weiss aber nicht ob das Einrenken dann später mehr Probleme macht....Wenn ich mich hinlege Nachts dann muss ich richtiggehend "üben" bis ich eine Stelle gefunden habe, wo es keine Spannung auf dem Nacken gibt, und ich habe das Kopfteil bewusst nicht erhöht am Lattenrost das ist ganz unten, hat mir auch der Chiro gesagt damit erreiche ich das Gegenteil das spannt dann noch mehr...Es gibt Nächte da kann ich gar nicht einschlafen da es so zieht und spannt am Hals...

m.orroDkayx84


Bei Lebensmitteln habe ich gar keine Probleme. Eher beim Speichel schlucken und trinken .

Ich mach sie auch nur unter Narkose.

6std vorher nichts essen wurde mir gesagt.

Das ganze dauert nur ne Stunde und ich bin wieder auf dem weg nach hause.

Werde mich hier dann melden.

EuhemaligeKr N@utzere (#393x910)


morrokay84

NAja, wie Dir im anderen FAden schon gesagt wurde, kann ein Hausarzt die Schilddrüse in der Regel nicht vernünftig beurteilen, da ihm die Erfahrung fehlt. Dafür braucht es den Facharzt. Aber ich fürchte mal, dass Du eh nicht zum Facharzt gehen willst oder hast Du Dich schon um einen Termin beim Endokrinologen gekümmert?

u)ridjiu*m6x9


@ devil_w:

Du meinst mich, ja ich war ja beim Endokrinilogen und schon 2 x Blut abgenommen, auf das letzte Resultat warte ich noch....Was bisher bekannt ist: Cortisol ist erhöht sowie Testereon zu tief.. Manchmal habe ich den Eindruck das ich beim Stuhlgang wenig Blut sehe nicht auf dem Papier aber im Klo, kann das sein? Ist nur wenig und hellrot, so mein Eindruck...Hatte ich schon in früheren Jahren auch und ging dann wieder weg und kam wieder...

EChemdalbiger Nautzerw (#393910)


uridium69

hellrotes Blut deutet auf Hämorrhoiden hin.

Inwieweit Cortisol oder Testosteron da einen Einfluss haben können weiß ich leider nicht. Warum lässt du die Magenspiegelung nicht machen? Du musst doch wegen Schluckstörungen keine Darmspiegelung machen lassen.

Soweit ich weiß, liegt bei Dir ja keine mechanische Störung vor. Also keine Verengung oder so.

Kann es eventuell sein, dass Du zuwenig Speichel produzierst und die Nahrung deshalb nicht gescheit rutscht oder hast Du auch bei Flüssigkeiten, Joghurt, etc Probleme?

Wie schon gesagt wurde, kann die HWS durchaus solche Probleme verursachen.

u!ridiuum69


@ devil_w:

Es ist nicht viel, hatte es heute Abend auch wieder, und es ist immer sehr hellrot, der Stuhl schaut ganz normal aus, also weder Fettstuhl noch Schwarz usw... Ich werde am Montag den Arzt um den Stuhltest bitten, wo man 3 Tage lang einen Abstrich macht, und dann wird er ausgewertet...

Also was das Schlucken betrifft, was bisher untersucht wurde: 2 x HNO und Spiegelung im Rachen (gemäss beiden HNO's sehe alles normal aus, keine Verengung im Rachen, Breischlucktest auch ohne Befund (dort hätte man wohl schon Verengungen erkennen können oder? Zumindest sagte dies mein HA, das man dort schon 1. Anzeichen hätte erkennen können....Die HWS macht massiv Probleme, spüre es bis in den Hals herauf, hinten, seitlich...Weiss gar nicht mehr, ob es Sinn macht, zum Chiropraktiker zu gehen, hab den Eindruck es ist schlimmer geworden.....

Also kurzfristig brauche ich sicher ein Schmerzmittel das nicht abhängig macht und doch wirkt, Voltaren Retard wäre was, aber da es die Leber angreift will ich es nicht riskieren, hatte die vor ca. 12 Jahren mal für 2 Jahre genommen, da ich unten eine Diskushernie hatte, die man nicht operierte, und irgendwann mal wechselte der Arzt das Präparat von sich aus, da es eben schädlich sei...

Das Schmerzmittel soll nur als Zwischenlösung dienen, damit ich vielleicht etwas "Ruhe" habe, die Ursache muss man natürlich herausfinden, keine Ahnung wie... Könnte wieder Physio machen, aber hatte schon im Sommer 2 x 9 Sitzungen gemacht ohne grossen Erfolg, ebensowenig 3 Sitzungen beim Osteophaten, welches ich selbst bezahlen musste..

Manchmal spüre ich die Schmerzen bis in den Kiefer und teilweise sogar bis ins linke oder rechte Ohr, interessanterweise nicht beide Ohren gleichzeitig (zum Glück), dazu gesellt sich sehr oft ein Tinutus (mit dem könnte ich gut leben, das würde mich weniger stören als das Schlucken und der ganze Nacken)..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH