» »

Gastritis und Frage zu Symptomen

b%3nji hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr da, ich hab mal ne frage zur Gastritis. Mir wurde vor Jahren bei einer Magenspieglung eine erosive Gastritis diagnostiziert.

Nun hab ich wieder eine Gastritis , war schon in der Notaufnahme wegen Zittern und Angst dieser schmerzen. Hatte an diesem Tag nur einen Kaffee auf nüchtern Magen getrunken, jedoch nix gegessen. Selber schuld denk ich mir, auch die Wochenenden vorher viel gefeiert und Alk. getrunken und viel geraucht :°(

Nun lieg ich schon teilweise die Woche im Bett und hab Panik das mir sonst was passiert. Hab einen dumpfen schmerz im Oberbauch und ständig Darmgeräusche. Etwas durchfall aber nur bisher wenn ich hartes Ei esse is mir auf gefallen! Trinke normal und nehme Omeprazol 40mg die relativ gut helfen. Nebenbei nehme ich noch Vtamin B12 granulat.

Bluttechnisch ist alles Top und EKG ebenso. Internist hat Ultraschall gemacht und nichts weiter gefunden, auch er konnte meine schmerzen einer Gastritis zuordnen. Da es mir schonma ähnlich ging. Und vieles drauf hindeutet.

Nun zu meiner Frage sind euch folgende Symptome bekannt bei einer Gastritis?

-leichten Brechreiz ohne sich zu übergeben

-starkes Bauchgrummel vorallem nach fest bei mir zb Ei

-Schlafprobleme der feinsten art ich schlaf zwar aber meist erst in den Morgenstunden und ziemlich flach :(

-Starkesherzpochen manchmal

-Kopfscherzen

-Kalte hände und füße

-Müde und Schalpp

-Angst bzw. Panikattacken

-Rückenschmerzen bzw auch Nackenschmerzen

-Trockner Mund und Globusgefühl

Das wars erstmal soweit ich danke euch erstmal und ich "hoffe" es geht jemanden ähnlich zum austausch oder hat selbiges durch gemacht.

Grüße euch ganz lieb Benji :-)

Antworten
.$xXShagrartOhXxx.


Hallo b3nji,

ja, diese Beschwerden können durchaus von einer Gatsritis kommen. Hab derzeit selber wieder einige die von Dir aufgezählten Beschwerden, war aber noch nicht zur Spiegelung. Hatte 2012 eine und da wurde eine leichte chronische Gatsritis diagnostiziert.

MfG Tobias

be3nxji


Danke für deine Antwort! :))

Welche wären das? Ich hatte vor dem ganzen ab und zu leichte Übelkeit vor allem Abends und nach dem Rauchen was ich unterlassen habe! Vorallem Fressattacken hatte ich bevor es richtig los ging. Nun hab ich eine Angst vorm Erbrechen und ich glaube dadurch diese Pas durch der Einnahme von Omeprazol hab ich keine Übelkeit mehr. Nur einen Trocknen Mund und Panikattacken und ne gewisse Dauer Angst irgendwie.

Lg Benji :-)

.zxXSthagLrathNXx.


Hört sich ja echt blöd an.

Ach, ich hab wieder die üblichen Symptome:

-Müdigkeit

-Ab und an Panikattacken

-Atembeschwerden

-Ab und an Reißen, Zwicken in der Herzgegend (liegt ja unmittelbar in der Nähe des Magens)

-Darmgeräusche und ab und an fühlt es sich an als ob mein Darm brennt/schmerzt, jedoch bei draufdrücken nix zu spüren, beim drücken auf dem Magen sind natürlich sofort Schmerzen da, wenn auch nicht doll

-meist verstopfte Nase, vorallem früh

-Schlafstörungen, ab und an Aufschrecken inmitten der Nacht

-Rückenschmerzen vorallem auch im linken Rippenbogen auf Magenhöhe und genau in der Mitte des Rückens

- Und das DÜMMSTE mal wieder: Angst das ich wieder mal das Schlimmste vom Schlimmsten hab, nämlich Magenkrebs/Darmkrebs etc. %-|

Hatte es dann wieder mit Omeprazol 20 mg versucht, aber die halfen diesmal nix.

Nun nehm ich seit 2 Tagen Ranidura 300 mg, mal sehen was die so bringen!

MfG Tobias

b 3Pnxji


Und genau diese Symptome hab ich auch! Wie schön zu hören das ich ne alleine bin :-D Gute Besserung!

Wie lange dauert so ne Gastritis bei dir?

.7xqXiSha~grathX"x.


Danke, Dir auch!

Schwer zu sagen, die letzte im Dezember 2012 hat gut und gerne ein halbes oder dreiviertel Jahr gedauert! :=o

b%3njxi


Oha...war bei mir glaube auch so bei der letzten. Und sag mal hast du auch immer Luft im Bauch gehabt und ständig das Gefühl es steckt etwas im Hals fest und wenn du luft lässt bessert das sich?

Ich glaube auch das meine Gastritis an meiner Depression schuld ist. :/

Gesundes neues übrigens! :)))

Vxaehide


Es kann ja auch mal sein, dass du eine echte Magendarmgrippe erwischt hast. Hatte es welche in deinem Umfeld? Bei mir tauchen z.B. all deine Symptome auf ohne Panikattacke, die du beschreibst, bei meinem Mann auch, stets wenn sich mein Sohn mal in unsere Wohnung übergeben hat, was ja sehr ansteckend ist, werden wir beide genau auf dieselbe Art, wie du sie beschreist krank. OHne Panik. Da dieses Gefühl aber echt beängstigend sein kann, wegen dem einsetzenden Herzrasen, kann ich deine Panik dabei gut verstehen. Geh draussen gut eingepackt marschieren, dann wieder in die Wärme. Wechsel, das hilft. Schlaf aufrech sitzend auf dem Sofa, geht besser, dann kann man bessr einschlafen mit so einem Bauch. Also gibt es eine handvoll Leute, die auf Norovirus asymptomatisch reagieren und sich dann trotzdem krank fühlen. Man fühlt sich echt mies, so wie dus beschreibst. Wenn noch ein explosives Druckgefühl und Ziehen im Bauch vorkommt, dann könnte es eine asymptomatische Darmgrippe sein. Keine Angst, bei mir dauert das so 2 Wochen lang (!) Von wegen nach zwei drei Tagen ausgestanden....

Vermeide in der Tat auch bei sowieso empfindlichem Darm und eventuell vorhandenem Reizdarm Kaffee, Alkohol. starke Gewürze.

Bei uns wirkt in solchen Phasen Magentee von der Apotheke, Oreganotee, selber gemacht, dann johgurt Essig mit Oregano, Kartoffeln , Haferbrei, gekochte Äpfel.

P.S. wir haben noch den Nachweis von Candida im Darm. Da ich Schimmelpilz allergisch bin, könnte das verantwortlich sein, dass ich sehr oft Bauchschmerzen habe. Ein Tropenmediziner macht dir alle Nachweise und kann dich auch mal sonst auf parasiten, Bakterien und Hefeerkrankungen untersuchen.

Deine Gastritis wird wohl auch ne Ursache haben. Bist du auf Helico bacter Pilori untersucht?

bW3^nji


Nein darauf wurde bis jetzt nich getestet, jedoch hab ich einen Heimtest gemacht der nach genauem hinschauen Negativ war. Ich bin seit 20.Dez in Psychologischer behandlung. Hab die zustände nichmehr ausgehalten, hatte 2011 schonmal so etwas ohne Befund, mich plagen zur Zeit Depressionen und das Gefühl traurig zu sein. Mir wurde hier Blut genommen und ein EKG gemacht alles wurde ohne Befunde untersucht. Das Blutbild war auch rechr groß und umfangreich. Bekomme Abends zum schlafen Seroquel was sehr gut wirkt. Hatte beim einschlafen immer wieder mit aufschrecken zu tun. Herzrasen hab ich zur Zeit nicht. Nur Müde eben durch den Tabletten vllt was ja ne Nebenwirkung ist. Und Luft im Bauch die ab und an mal aufstößt.

Schwitzige hände ab ich Heute mal wieder und Nackenschmerzen und Benommenheitsgefühlt. Ab und an mal auch Schwindel. Bin seitdem auch schnell greizt usw. Kann mir nich vorstellen das dass ne Magendarmgrippe sein soll ://

b}3nxji


Hier der Beitrag falls es wem interessiert.

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/579979/]]

E inlsam87


Hallo

ich bin gerade auf diesen Faden gestossen und möchte nun auch mal meine erfahrungen mit euch teilen! Angefangen hat es bei mir kurz vor silvester Durchfall, Brechen , Schmerzen und brennen im Magen! Ich bin schier durchgedreht ab zum Arzt an essen war nicht zu denken! Der Arzt meinte Gastritis also omeprazol verschrieben bekommen 20 mg was auch besserung brachte ! Nach zwei Wochen Omeprazol abgesetzt keine 3 tage später wieder genau dass selbe nur intensiver! Essen keine chance, Schlafen nicht dran zu denken ! Vor angst ins Krankenhaus heimgeschickt mit dem Kommentar ist nicht so schlimm, was für die Schmerzen bekommen natürlich nicht! Wieso auch ist ja nicht so schlimm! Die nacht kei Auge zugetan am näüchsten früh in ein anderes Krankenhaus gefahren welches mich aufnahm und am nächsten Tag gleich eine Spiegelung gemacht mit dem ergebniss Gastritis! Esomeprazol verschrieben bekommen ! 40 morgens 40 abends wieder besserung aber jetzt geht es irgendiwe schon wieder los obwohl ich medikamentze nehme? desweiteren wollte ich mal nachfragen ob es normal ist dass man soviel abnimmt von einer Gastritis? Bei mir waren es jetzt seit 6 wochen von 63 auf 57 Kilo ??? Und ist es normal dass die schmerzen immer wieder kommen? das andere ist jetzt hab ich seit ein paar tagen dass gefühl ich kann nicht richtig aufs klo und irgendwie so als wäre der darm entzündet ??? kan dass von der Gastritis kommen oder von den medis? hatte ja mit dem stuhlgang eh immer schon probleme meist aber durchfallo aber regelmäsig jeden Tag ! ausserdem bin ich blass und dauermüde irgendwie und ich bin ehrlich ein Angsthase und befürchte ich könnte Darmkrebs haben !!??? ?

Danke im vorraus und liebe grüsse

bS3nji


Das klingt alles nach deiner Gastritis, es ist ja eine Entzündung und Entzündungen schwächen den Organismus. So zumindest meine Erklärung.

Und ja man nimmt bei einer Gasritis ab war bei mir auch so, da an Essen selbst kaum zu denken war :/

Meine Spiegelung steht erst am 10.3 an, also nach meinen Termin werde ich hier bescheid geben ob es der Magen ist der an meinen Symptomen schuld hat.

Ich bin auch des öfteren blass und sehr müde und finde kein schlaf, warum aber mein schlaf drunter leidet weiss ich nich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH