» »

Was ganz Blödes passiert

Scabote,ur73 hat die Diskussion gestartet


Weiss nicht, ob das hierher gehört, aber ich schreibs mal:

Ich hätte morgen eine Darmspiegelung gehabt. Da ich leider nun durch die ganze Nerverei einen Nervenzusammenbruch erlitten habe(mit schwarzwerden vor den Augen, bin auch umgekippt), hat meine Hausärztin die Untersuchung nun untersagt...

Nun will das Ärztecenter bei mir aber keinen neuen Termin ansetzen, da Sie durch mich "grosse Verluste" gemacht hätten. Möglich wäre es nur noch durch eine Sicherheitsleistung, die vorab hinterlegen müsste. Mir war echt nicht klar, das sogar hier das Geschäft so knallhart ist...

Eigentlich schade, die Ärzte sind sehr gut und ich hab mich dort gut aufgehoben gefühlt..

%-| %-| %-|

Antworten
tVsunSami_xe


Das würde ich doch glatt mal der Kassenärztlichen Vereinigung melden....

EVrolNRxW


@ Saboteur73

Dann leiste doch die Sicherheitsleistung sofern du es dir finanziell erlauben kannst. Die kriegst du doch wieder wenn du den Termin einhälst.

Medizin ist nunmal ein knallhartes Geschäft und innerhalb eines so kurzen Zeitfensters kann das Ärztecenter nicht gewährleisten einen Ersatzpatienten zu bekommen.

Von daher kann ich die Entscheidung nachvollziehen, ist zwar nicht so geläufig aber es ist halt ein Business Move..

Das was tsunami vorschlägt halte ich für überzogen und es bringt nichts ausser den Unmut der Ärzte hervor ..

Beiß nie eine Hand die dich füttert .. Du könntest irgendwann wieder hungrig werden und sie benötigen ..

M*ajax27


Das finde ich ja echt krass. Normalerweise läuft das nicht so, erst recht nicht, wenn dir die Untersuchung vom Arzt untersagt wurde. Ich musste auch mal eine Blasenspiegelung eine Stunde vorm Termin absagen, weil ich mich deshalb so gestresst hatte, das mein Puls dauerhaft bei 150 lag. Die Ärzte haben total verständnisvoll reagiert und ich hab auch problemlos einen neuen Termin bekommen.

Ich würde das der Krankenkasse melden.

cnomspyfOreak


Die kriegst du doch wieder wenn du den Termin einhälst.

Schon, aber wer sagt, dass der TE beim nächsten Termin nicht wieder einen Nervenzusammenbruch erleidet und daher den Termin nicht wahrnehmen kann? Dann ist das Geld futsch. Es ist ja nicht so, dass er sich den Zusammenbruch selbst ausgesucht hat und daran schuld ist. Wenn er einen Autounfall gehabt hätte und auf der Intensivstation liegen würde und der Termin daher ausfallen muss, wird ja wohl auch keine Sicherheitsleistung für den nächsten Termin verlangt.

Saboteur73, wir kennen jetzt die Hintergrundgeschichte nicht. Vielleicht ist da ja noch mehr vorgefallen? Wenn zu befürchten ist, dass du immer wieder vor einem solchen Termin zusammenbrichst, sollte vielleicht eine bessere Lösung gefunden werden. Denn nicht nur ist es für die Ärzte ein finanzielles Problem, sondern so wird auch die Spiegelung nie zustandekommen.

Keine Ahnung, wie da der normale Umgang mit ist. Vielleicht solltest du dich bei einem Psychiater/Neurologen/Facharzt informieren, womöglich kann man ja eine Lösung finden, bei der dir kein fester Termin reserviert wird, sondern du dort vor Ort warten kannst, bis sich ein passendes Zeitfenster (z.B. Ausfall eines anderen Patienten) bietet. Dann brauchen die Ärzte auch nicht befürchten, dass dein Termin "umsonst" reserviert wird.

EHrollNRxW


@ compyfreak

Das steht völlig ausser Frage, ich sag ja nicht das ihm da irgendeine Schuld trifft.

Aber er schrieb das die Ärzte dort gut sind und er sich dort auch als Patient wohlfühlt.

Deswegen halte ich es für sinnvoller die Sicherheitszahlung zu leisten und einen Termin zu wählen mit ausreichend Puffer damit der Stresslevel nicht durch hektik gepusht wird.

Da muss man halt abwägen was sinnvoller ist, entweder eine Praxis suchen die anders verfährt mit Terminen die ausfallen oder halt Risiko eingehen und zahlen und das beste Hoffen.

Jetzt mit irgendwelchen Vereinigungen oder Krankenkassen zu drohen ist blödsinn.

Es steht ausser Frage das dem Ärztecenter Geld entgeht sofern sie den Termin nicht kurzfristig neubesetzen können, Geld zu verschenken hat halt heutzutage niemand mehr.

Der Termin wurd abgesagt aus einem Nachvollziehbaren Grund, dennoch ist es doch legitim wenn das Ärztecenter sich für das nächste mal absichert .. Immerhin geht es um den zweiten Termin .. Was ist wenn die keine Sicherheitszahlung verlangen und der auch flach fällt? Soll die Praxis dann auf zwei ausgefallene Termine sitzen bleiben und die Einnahmen die entgangen sind? Das Personal und die Räumlichkeiten müssen dennoch beglichen werden.

Heutzutage ist immer die erste Reaktion Beschweren Beschweren Beschweren .. In die Lage des anderen wird sich nicht versetzt.

Sqabo]teu5rx73


Einen derart schlimmen Zusammenbruch mit Blackout hatte ich noch nie.

Ich hatte auch schon ähnliche Untersuchungen zuvor. Natürlich auch mit etwas Angst, aber das ist doch nichts Ungewöhliches(?)

Ich habe auch gefragt, ob Sie mit Angspatienten(wozu ich wohl nun gehöre) irgendwie anders verfahren könnten.

Die Antwort war: "darauf sind wir nicht eingestellt. Das könnte im Praxisbetrieb auch gar nicht funktionieren."

Das Schlimmste ist die Tonlage, in der die nun mit mir reden. Als wäre ich ein Dieb und hätte Ihnen was weggenommen.

Ich bin halt auch nur ein Mensch. %-| Hab das nicht absichtlich gemacht.

Geld kann ich leider nicht vorstrecken, da ich von AGL 2 leben muss. Das habe ich denen aber nicht gesagt, wahrscheinlich wäre die Praxis dann gleich eine No-Go-Area für mich.

Ich muss mir wohl woanders was suchen.

nZella2x6


Ich würde mir eine andere Praxis suchen. Ich musste auch mal einen Termin zur Darmspiegelung absagen, da das Abführmittel nicht gewirkt hat. Weis der Geier warum, das zweite Mal klappte problemlos ":/

Du hast abgesagt, ist ja nicht so, das du einfach nicht gekommen bist.

Besprich das am besten mit deiner Hausärztin, vielleicht kann sie da auch mal anrufen.

Emhem_alig{er cNutzerK (#52{861x1)


@ Saboteur73:

1. Netter Nick ;-)

2. :°_

Hast mein Mitgefühl.

Bin auch so ein Schisser. Hat natürlich erhebliche Konsequenzen auf Dauer.

Bin aber in Therapie.

Rede mit deiner Hausärztin und frag mal, ganz unverbindlich (zu Deutsch: stell dich doof!), bei der Krankenkasse nach. Einfach anrufen, Situation schildern und warten, was die sagen.

Wieviel Geld wollen die eigentlich?

S8abot0ezur7x3


einen Betrag haben die nicht erwähnt. Ich gehe mal von ein paar hundert Euro aus.

Meiner Hausärztin sage ich das natürlich auch.

Ich denke, dass eine Therapie auch was für mich wäre. Ich Cash-Money-Land kann muss man halt linientreu bleiben.

Sdabmotexur73


"Im" natürlich nicht "Ich"

E3hemali1ger Nutzjer (Q#393x910)


687 Hohe Koloskopie bis zum Coecum -gegebenenfalls einschließlich Probeexzision und/ oder Probepunktion- #P 1500 #€ 87,43

Quelle

[[http://www.praxis-wiesbaden.de/gebuehrenordnungen/goae-0450.php]]

Echemali;ger N.utzeKr (#528x611)


Ich hätte nach "Darmspiegelung" gesucht.

Danke devil_w! Habe das gleich ich meine Favoriten gelegt!

E:hemali5g+er Nutzer 6(#3J9391x0)


gerne doch. Also so ein hoher Verlust ist das ja nicht gerade für die Praxis. Außer Saboteur wäre Privatpatient. Denn dann gäbs ja den 2,3 fachen Satz.

SUaRb|oteurc73


Hallo,

ich bin gesetzlich versichert. Ich habe heute nochmal angerufen. Die meinen nun ich müsste zwischen EUR 250.- und EUR 300.- hinterlegen(?).

Also ich müsste echt zur Terminvereinbarung Scheine mitbringen...

Mir scheint, dass Sie mit mir einfach nichts mehr zu tun haben möchte.

Ich habe aber einen neuen Arzt gefunden, der sich sogar etwas mit Panikern auskennt.

Trotzdem ist das Ganze eine äusserst seltsame Vorgehensweise. Was wäre, wenn monatelang weit und breit keiner einen Termin frei hätte?

Meine Mutter hat mir erzählt, dass Sie die Sache an Ihrer Zeit in London in den Sechzerigern erinnere. Wer mit den Arztcentern nicht zurechtkam, schaute dann echt in die Röhre.

Diese Tendenzen sind nun auch hier bemerkbar...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH