» »

Vitamin-B12-Mangel?

mSusicuxs_65


ich hab gelesen, dass man meist einen b12 mangel hat aufgrund einer aufnahmestörung und man deshalb besser Spritzen bekommen sollte, weil der magen aus den Tabletten nichts aufnehmen würde

Spritzen sind natürlich auch eine Möglichkeit. Bei Mangel sicher nicht verkehrt.

[[http://www.vitaminb12.de/dosierung Link 1]]

[[http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php?do=showentry&id=165 Link 2]]

FFe.


Fe. , durch was wurde sie denn letztendlich geheilt , wann ich fragen darf ?

Über die Psyche.

Wobei ich vermute, dass die Übelkeit zunächst irgendeine körperliche Ursache hatte (inwiefern da B12 eine Rolle bei gespielt hat und ob überhaupt ist völlig unklar), aber wahrscheinlich war nach langer Krankheit unklarer Ursache die Psyche so belastet, dass sich die Beschwerden psychosomatisch verselbständigt haben und sie da nicht wieder rausgekommen ist, obwohl möglicherweise die unklare körperliche Ursache irgendwann weggefallen ist.

Was wirklich los war, wird nie ein Mensch herausfinden. Aber eines habe ich dabei gelernt: Wenn jemand dauerhaft krank ist, ohne erkennbare Ursache, dann sollte man den Psychosomatikern mal eine Chance geben.

Von ihrem B12-Problem ist sie allerdings nicht geheilt. Da man das Problem aber mit einer B12-Spritze recht einfach lösen kann, ist das Suchen der ebenso unklaren Ursache für den B12-Mangel nicht so wichtig. (Sieht allerdings nach irgendeinem erblichen Problem aus.)

ADleVxa1ndrxaT


ich hab gelesen, dass man meist einen b12 mangel hat aufgrund einer aufnahmestörung und man deshalb besser Spritzen bekommen sollte, weil der magen aus den Tabletten nichts aufnehmen würde

Ja, wenn man im Magen keinen Komplex bilden kann wird B12 im Zwölffingerdarm nicht aufgenommen. Es gibt Menschen die müssen sich ihr Leben lang monatlich B12 spritzen... bin auch dabei.

S6erueniZty_fir)eflxy


ich leide auch immer mehr an symptomen von b12 mangel musste es immer spritzen da ich es anders nicht aufnehmen kann.

Nun sollte ich lange nicht mehr spritzen und nun geht es mir richtig schlecht.

Zittern

Blässe

Enzündungen im mund

kalte extremitäten

appetittlosigkeit

brennede fußsohlen und krämpfe in den füßen

gewichtszunahme

konzentrationsprobleme

schwäche

schwindel

verdauungsstörungen

schlafstörungen

ich würde am liebsten einfach wider spritzen. Da noch keine neuen b12 werte gemacht wurden. Im Januar waren die werte bei 200 im blut.

A%lexiandraxT


200? Welche Einheit?

SNeren4ityv_firAeflxy


soweit ich weiss 200 gd/l oder sowas muss es mir morgen dann mal geben lassen.

A$lexaindrxaT


Eisen gibt man normalerweise in ng/ml an oder in Mikrogramm/dl oder in der SI-Einheit. dg wäre wohl Dezigramm pro Liter.... Du schreibst aber gd.... ist mir spontan nicht geläufig.

Ich habe unter 130ng/ml Blut und muss B12 spritzen. Deshalb hat es mich detaillierter interessiert.

S6eren0ity_bf)irexfly


als ich damals spritzen musste war ich so tief im mangel das der wert kanpp über 100 lag und ich musste dann 2 mal pro woche spritzen für mehrere wochen. dann war der wert so gut aufgefüllt das ich nicht ehr spritzen sollte. und seiddem geht er kontinuierlich runter. zuletzt im januar 2015 eben bei 200 im blut. ich denke er ist nun nochmal runter gegangen wiel meine beschwerden immer intensiver werden.

ich kann es ja nur durch spritzen aufnehmen anders kann mein körper es nicht aufnehmen.

wenn ich b12 beim arzt untersuchen lassen will wie teuer währe es beim selber zahlen?

ich frag schon immer wann wider b12 wert bestimmt wird.

F1ex.


Serenity_firefly, sag deinem Arzt doch, dass es dir schlecht geht und frag, ob er nicht mal wieder B12 kontrollieren kann.

Die Blutuntersuchung liegt meiner Erinnerung nach bei ein paar Euro, unter 20 Euro meine ich. Allerdings wurde mein Blut eh grad untersucht, und da bat ich drum, das mal zu checken. Wenn bei dir keine Blutuntersuchung ansteht: Den Arzt dazu zu veranlassen, dir Blut abzunehmen und das untersuchen zu lassen kostet auch, wenn du das denn wirklich selbst bezahlen willst. Als Privatpatient zum 2,3-fachen Satz würde ich auf 50 Euro tippen.

Aber ich würde mich eigentlich wundern, wenn man dir diese Untersuchung auf Krankenkassenkosten verweigern würde - es sei denn, dein B12-Wert wäre so hoch gewesen, dass er in der kurzen Zeit gar nicht zu sehr absinken konnte.

S;erOeni]ty_?firxefly


danke ich spreche es morgen direkt an da ich am 15.05.15 habe ich eine blutabnahme da könnte man b12 mitmachen lassen eigentlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH