» »

Reizdarm oder steckt was anderes dahinter...? Was sagt ihr?

L3ittleJMiss%Suns]hine97 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben, :-)

ich erzähle euch erst mal kurz was mein Problem ist.

Ich bin erst 17 Jahre alt und leide seit 2 Jahren unter Magenschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Aufstoßen, Sauren Geschmack, Blähungen, Völlegefühl, gelegentlich Durchfall bzw breiiger Stuhl und Appetitlosigkeit. Nach Blut- und Stuhluntersuchung, Laktosetest, Ultraschall und Magenspieglung bekam ich nur die Diagnose "Anscheind haben sie einen gereizten Magen bzw Reizmagen". Mit dieser Diagnose will ich mich aber nicht zufrieden geben, da es noch so viele andere Ursachen geben kann wie Unverträglichkeiten etc.

Ich bin mittlerweile auch in psychiologischer Behandlung weil der Zustand meine Familie und mich sehr belastet.

Hat jemand ähnliche erfahrungen und findet Reizmagen ist eine diagnose um überhaupt was zu sagen.

Habt ihr eine Idee an wen ich mich wenden könnte, vielleicht einen Heilpraktiker? ???

Ich bin wirklich verzweifelt und freue mich über jede Antwort!

Antworten
Adle2xandxraT


Hast Du schon mal ein Ernährungstagebuch geführt? D.h. aufgeschrieben wann Du was gegessen hast und wie es Dir dabei geht?

L-itftleMisXsSun$shine9m7


Hey AlexandraT. Ja auch das habe ich gemacht das eine mal geht es mir nach der fettigen Pizza super, das andere mal schrecklich. Das selbe mit Obst, Gemüse, Nudeln etc. Heute so morgen so..

Ich habe auch mal versucht auf Gluten zu verzichten, dazu hat mir aber bisher die nötige disziplin gefehlt. da ich einfach mittlerweile echt frustriert bin und manchmal denke man findet eh nix..

AHlerxNandr{aT


Hast Du es auch im Detail gemacht d.h. war die Pizza immer dieselbe auf die Du dann unterschiedliche reagiert hast? Auch die Psyche dabei beachtet d.h. wie es Dir da gerade ging?

Ich habe selbst Lebensmittelallergien und Intoleranzen... und oft einfach einen gereizten Darm mit Blähungen und Durchfall... dies durch die Psyche u.a. d.h. wenn ich mir selbst Stress mache.

Und vorallem... nicht mal dies und mal das probieren und wieder das..... am besten wäre Du würdest bis auf ein paar einzelne Lebensmittel von denen Du weisst, dass Du sie verträgst alles aus dem Speiseplan streichen. Wenn es Dir gut geht langsam das eine der andere wieder dazu nehmen. Und verzichte auf Fertigpizze und solche Sachen. Die haben oft viel Chemie drin.

Ich weiss, dass man bei sowas frustriert sein kann.... aber hier hilft es nur konsequent alles anzugehen und Geduld zu haben.

LTittl4eMi#ssSunsh(ine9x7


Vielen dank für deine Antwort!

Von wem und wie wurden bei dir diese Allergien bzw Unverträglichkeiten festgestellt?

ADlNexsanmdraxT


Die meisten hab ich mittels Ernährungstagebuch selbst erkannt... und dann wurden die entsprechenden Tests gemacht und die Sachen bestätigt oder teils auch widerlegt... aber man fand durch meine Aufzeichungen andere Uebeltäter. Und wenn ich diese Sachen nicht konsequent meide geht es mir mies... sehr mies.

A5lexaandrxaT


Ps. Ich bin danach zum Hausarzt der den Laktosetest machte und alles andere.

AEn"tib2es


Was den Reizdarm anbetrifft, habe ich meine Ernährung schon vor einigen Jahren vegan ausgerichtet - mir hat es sehr viel gebracht und es ging mir spürbar besser. Um meinen Darm zusätzlich noch zu entlasten, gehe ich nicht mehr im Sitzen aufs WC, sondern in der Hocke (den Tipp habe ich mal in einem ARD-Bericht gesehen). Es gibt da einen speziellen Toilettenhocker (Hoca), den man einfach ans WC stellen kann und schon kann man sein großes Geschäft wie in der freien Wildbahn erledigen ;-). Hört sich vielleicht seltsam an, aber in Asien wird auch gehockt ;-). Schnelle Genesung für Dich!

cfocsowend


Bei Magen und Darmerkrankungen lohnt es sich, eine Darmanalyse (Test im Labor) machen zu lassen. Es wird untersucht ob Pilze vorhanden sind ob das Verhältnis von guten und schlechten Bakterien optimal ist. Das Laborergebnis sollte dem behandelnden Arzt zukommen, weil vom Labor ein Behandlungsvorschlag mit bei liegt.Och habe 30 Jahre an Pilzen und Entzündungen durch Bskterien gelitten.Jetzt bau ich gerade meone Darmflora auf und habe zuvor die Pilze beseitigt.Mir geht es gut, habe kein Sodbrennen, keine Gelenkschmerzen, bin nicht mehr so Müde usw, es lohnt sich

SMusi S.ums<e;ba(cxh


Nicht zu unterschätzen ist die Psyche! Wenn es gar keine Erklärung zu geben scheint - ruhig auch da mal hinschauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH