» »

Was ist nur mit meinem Darm los?

M[idXnight,Sunx12 hat die Diskussion gestartet


Ich bin so langsam verzweifelt...

Seit Wochen leide ich an Magen-Darm-Problemen und weiß so langsam nicht mehr, was ich machen soll.

Mal habe ich mit schmerzhaften Blähungen zu kämpfen, mal Krämpfe, mal Durchfall... Am schlimmsten sind allerdings die Schmerzen im unteren Rückenbereic, die einfach nicht weggehen.

Meine Hausärztin schiebt das alles auf seelischen Stress, weil ich in letzter Zeit viel durchgemacht habe. Zwei Todesfälle in der Familie, Stress, Unzufriedenheit auf Arbeit und einen schrecklichen Chef, etc. Allerdings sind das alles Dinge, gegen die ich im Moment nichts tun kann und so langsam habe ich Angst, dass es etwas Ernstes sein könnte. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich grundsätzlich in Stresssituationen an Durchfall und Krämpfen leide. Prüfungen, Vorstellungsgespräche oder auch nur Streit mit meinem Freund und es schlägt mir sofort auf den Magen/Darm. Wenn ich Zuhause bin und mit Tee und Wärmflasche auf dem Sofa liege, ist alles gut und die Schmerzen besser. Aber so kann es doch nicht weitergehen? Ich werde noch wahnsinnig. :(

Ich weiß, dass ihr keine Ärzte seid, aber kennt das vielleicht jemand? Was kann ich machen? Oder ist es vielleicht doch etwas Ernstes? :(

Antworten
NkorNdi8x4


Natürlich kann es vom Stress und seelischen Problemen kommen, es kann aber auch ein anderes Problem vorliegen. Hast du denn bei Stress auch Schmerzen im unteren Rücken oder eher nicht ? Das kann nämlich auch auf ne Nieren- oder Gallenkolik o.ä. deuten. Wurde dir denn schonmal Blut abgenommen oder wurde dein Urin auf Blut untersucht ?

MJidnigphtS3un12


Also in Bezug auf diese Schmerzen hat meine Ärztin leider gar nichts gemacht, mir nur ein homöopathisches Mittel aufgeschrieben, das ich bei Bedarf nehmen soll.

Ich hatte vor ca 3 Monaten eine Harnwegsentzündung, da wurde mein Urin untersucht und da war der Urin am Ende wieder in Ordnung. Allerdings ist das wie gesagt schon etwas her.

Diese Schmerzen im Rücken sind eher neu. Wenn ich sonst Magen/Darm-Probleme habe, habe ich diese nicht. Erst seit einigen Wochen, seitdem es mit den Beschwerden so akut ist und nicht besser wird. :/

NyorMdxi84


Sorry also von so einer "Ärztin" würde ich mich nicht ernst genommen fühlen. Man kann über Homöopathie denken was man will aber bei akuten und heftigen Schmerzen sind das immer die falschen Mittel.

Und es ist halt die Frage ob bei der Harnwegsentzündung auf Blut o.ä. im Urin untersucht wurde. Ich würde da einfach nochmal drauf bestehen das entsprechende Untersuchungen (auch Blutuntersuchungen) gemacht werden. Geht deine Ärztin nicht drauf ein dann such dir nen anderen Arzt der dir auch wirklich helfen will.

M`idnEightQSun1x2


Wirklich ernst genommen fühle ich mich tatsächlich nicht... Da hast du wohl leider recht. Allerdings habe ich, weil ich sowieso umgezogen bin, schon diverse Male versucht einen anderen Arzt zu finden. Allerdings möchte mich niemand behandeln, weil sie alle ausgebucht sind und keine Patienten mehr aufnehmen wollen. Bei akuten Schmerzen könne ich ja in die Notaufnahme fahren. Traurig, aber wahr. :(

Heute Nachmittag habe ich ein Vorstellungsgespräch, aber morgen werde ich nochmal zu meiner Ärztin fahren und ihr deutlich machen wie schlecht es mir geht. So kann es ja nicht weitergehen. :(

Ich habe nur so schreckliche Angst, dass sie gleich eine Magen- und Darmspiegelung machen lassen will... Das sind einfach Horrorszenarien für mich. :/

Auf jeden Fall muss da endlich etwas passieren...

Danke für die Tipps!!

Mfidni|ghKtSPun1x2


Kurzes Update...

Ich war letzte Woche bei meiner Ärztin. Sie war nun doch etwas besorgter und hat gleich jede Menge Blut abgenommen und ich musste eine Stuhlprobe abgeben.

Das Blut war völlig in Ordnung, die Ergebnisse der Stuhlprobe hab ich noch nicht.

Die Schmerzen sind nachwievor unverändert und ich habe allmählich wirklich Angst, dass es etwas Ernstes sein könnte. Wenn ich lange sitze, wird es immer schlimmer und vor allem die Rückenschmerzen sind ganz schlimm... :(

Wenn bei der Stuhlprobe nun auch wieder nichts rauskommt, weiß ich so langsam nicht mehr weiter... :(

E4hemHaligser NutMzer (#4$5887,1x)


Hm, also ich (als Laie) tippe auf ein zusammengesetztes Problem, wegen der Rückenschmerzen. Sind Deine Nieren eigentlich okay? Was hilft gegen die Schmerzen? Lokale Wärme z.B.? Sport?

Deine Magen-Darm-Beschwerden können von allem möglichen kommen - Bakterien, Parasiten, Viren, Laktoseintoleranz, Fruktoseintoleranz, Dünndarmfehlbesiedlung,... mit so einer Wald-und-Wiesen-Ärztin bist Du da schlecht beraten, fürchte ich. Wie ernährst Du Dich? Wann treten die Durchfälle auf? Direkt nach dem Essen?

ELhempaliger WNutzer (>#45x8871)


Uebrigens, so brutale Schmerzen im unteren Ruecken bekomme ich von langem Stehen und von schlechten Matratzen. Sind das solche Schmerzen? Oder sitzen die höher? Mittig oder seitlich?

E)hemalTigerG Nut{zerk (#458871)


Kurzfristig kannst Du schauen, ob Mucofalk gegen die Durchfälle hilft. Bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke, ist rein pflanzlich aber hochwirksam. Sowas wie Imodium beseitigt die Ursache nicht.

MaiWdnigvhtSJun12


Meine Nieren sind okay. Hatte vor kurzem einen Ultraschall und da war alles in Ordnung. Und die Schmerzen sitzen direkt über dem Hintern. Wenn ich z.B. lange sitze und mich dann ausstrecke, tut es höllisch weh. Aber nicht nur im Rücken, sondern eben auch im Unterbauch. Daher vermute ich, dass das vom Darm kommt und keine Rückenschmerzen an sich sind. Aber das ist natürlich auch nur eine Vermutung...

Die Durchfälle sind im Moment so ziemlich zurückgegangen. Ich habe trotzdem immer wieder mal Krämpfe und Bauchschmerzen... Wärme scheint dann immer am besten zu wirken. Meist kommen die Schmerzen erst einige Zeit nach dem Essen. Nach ein paar Stunden, würde ich sagen. Dann fängt es meist mit einem Blähbauch an und dass ich mich völlig vollgefressen fühle, obwohl es nur etwas Kleines gab. Manchmal wird es aber auch besser, wenn ich etwas esse. Ganz eigenartig... Im Moment ernähre ich mich sehr gesund. Viele Vollkornprodukte, viel Gemüse, keine kohlensäurehaltigen Getränke, nichts zu Fettiges...

Ich weiß einfach nicht mehr, was ich noch machen kann. Ich habe schon Iberogast-Tropfen genommen, trinke eigentlich nur noch Magen-Darm-Tees, habe meine Wärmflasche immer am Mann...

Und ich frage mich, was meine Ärztin morgen sagen wird, wenn die Schmerzen eigentlich immer schlimmer werden statt besser...

EmwigjammQerxer


Hi,

Ich weis ja nicht ob Dir das hilf, aber bei mir wurde bei der Musterung 1988 festgestellt, das ich an drei Wirbeln im Lendenbereich eine Fehlstellung hätte...und ich normal nicht mehr als 10 Kilo noch heben soll. Ich hatte damals keinerlei Beschwerden doch der Orthopäde meinte das käme mit zunehmenden Alter.

So etwa vor 10 Jahren gingen die Schmerzen dann los...mittlerweile sogar noch 20 Kilo zugenommen. Wie Du auch schreibst....direkt überm Hintern und zieht bis in den Unterbauch. Als ich dann vor 10 Jahren wieder beim Orthopäden (aber ein anderer) war, sprach dieser mich von sich aus an, ob ich denn auch Probleme mit der Verdauung oder Schmerzen im Unterbauch hätte...das hatte ich ihm bis dahin noch gar nicht gesagt. Das könne gut sein, da die Nerven welche an den unteren Wirbeln entlangingen auch mit dem Darm zu tun hätten...keine Ahnung, aber ich habe auch sehr oft gerade nach langem sitzen oder gebeugtem Stehen da hinten Schmerzen...die ziehen mir dann manchmal über die Hüften in den Unterbauch. Wenn ich mich dann ein wenig bewegt habe wird es meist besser....ist als würde ich festrosten nach 20 min. sitzen....

LG Markus

L{iesbelottWe4x0


Midnightsun - bist du ich? ;-)

Deine Posts könnten von mir sein...ich hab genau das Gleiche, inklusive den Rückenschmerzen, immer wieder mal Durchfall und dieses Brennen im Bauch!

Einen Grund hab ich bis jetzt auch nicht gefunden, mein Arzt behandelt es immer wieder mal mit Colidimin da er meint ich hätte ein Divertikel. Und zu den Rückenschmerzen meint er das würde nicht dazugehören. Das sehe ich allerdings anders - und es kommt auch nicht von den Nieren. Ich hatte schon einen Nierenstein - und das fühlt sich völlig anders an!

Bei mir besteht ausserdem ein für mich eindeutiger Zusammenhang mit Stress, ein gröberer Streit, irgendwelche akuten Sorgen - und ich sitze wieder alle paar Minuten auf den Klo....allerdings erst am nächsten Tag! Meistens abends...

Was mir noch aufgefallen ist: es wird schlimmer wenn man sich auf den Rücken legt, Bauchlage ist gut...wenn's mich wieder mal "hat" dann geh ich in Bauchlage in die Badewanne....

Ausserdem spricht es auf Kortison an - das ich manchmal (nicht regelmässig) aus anderen Gründen nehmen muss. Das beruhigt auch diese Symptome für etwa 24h...

Daher denke ich dass es irgendeine stressbedingte Entzündung sein muss...manchmal hab ich Tage da würde ich mich am liebsten nur verkriechen - dann ist wieder wochenlang Ruhe....

Antwort hab ich leider keine - aber vielleicht hilft es dir ja zu wissen dass es noch Jemandem so geht.... *:)

Lg Lieselotte

M/i9dnig{htSkun12


Hallo Ewigjammerer,

das klingt ja ganz ähnlich wie meine Beschwerden. Vielleicht sollte ich vorsichtshalber einen Orthopäden aufsuchen, falls meine Hausärztin nichts Anderen feststellen kann. Ich danke dir sehr für den Tipp!!

Liebe Lieselotte40,

es tut tatsächlich gut zu hören, dass es Leidensgenossen gibt, die ganz ähnliche Beschwerden haben.

Ich glaube auch, dass die Rückenschmerzen eigentlich keine Rückenschmerzen in dem Sinne sind, sondern eben vom Darm kommen. Das wäre doch ein sehr großer Zufall, weil ich bisher nie Rückenschmerzen hatte (außer bei einer Magenschleimhautentzündung vor Jahren!) und diese erst anfingen, als die Sache mit dem Magen und Darm begann.

Das mit dem Stress habe ich ja auch. Nur, dass es bei mir direkt anschlägt und schon ein größerer Streit oder auch nur eine Stresssituation genügt und ich nicht mehr von der Toilette komme. Ich denke da an meine Prüfungen zurück oder das Vorstellungsgespräch letzte Woche... Ganz schrecklich und die Rückenschmerzen werden dann unerträglich!

Im Moment hilft mir nur Wärme und Ruhe... Und leider ist es bei mit im Augenblick so, dass es gar nicht mehr weggeht und ich schon mit Schmerzen morgens aufstehe. Am Tag wird es dann nur noch schlimmer...

Morgen habe ich nochmal einen Termin beim Arzt; ich hoffe dass dieser neue Ergebnisse bringt.

Danke für eure Tipps!

M*idAnightYSun1x2


Nachdem ich nun heute schon wieder beim Arzt war, bin ich genauso schlau wie vorher...

Meine Laborwerte sind alle top, keinerlei Entzündungen etc. Beim letzten Mal sagte meine Ärztin, dass das auf keinen Fall eine Magenschleimhautentzündung sein könnte, obwohl ich sie extra darauf angesprochen hatte, weil ich vor Jahren mal eine hatte. Sie meinte, der Schmerz säße zu tief und weil der Magen an sich nicht weh tut, müsse es der Darm sein. Heute war sie fest davon überzeugt, ich hätte eine Magenschleimhautentzündung und ich solle Pantoprazol nehmen. Wenn es bis Montag nicht besser sei, solle ich zur Darmspiegelung...

Ich bin ziemlich ratlos...

M=afaHlda1501


Ich würde wirklich versuchen den Arzt zu wechseln. Hast du die anderen Ärzte nur angerufen? Geh zu einem hin, sag du hast Schmerzen, ob du warten darfst. (Ich habe jetzt deine berufliche Situation nicht nachgelesen, aber wenn es geht versuche das). Ich bin in so einer Situation noch nie abgewiesen worden, am Telefon geht das natürlich leicht!

Das erstmal dazu. Das mit den Nieren war auch mein erster Gedanke. Ich hatte das früher mal, das waren sehr unangenehme Druckschmerzen, allerdings tatsächlich mehr seitlich und man konnte bereits durch abklopfen beim Arzt feststellen, ob da was los war. Ich habe das nach einer Nierenbeckenentzündung dann gelegentlich prüfen lassen, ob ich "nur" Rückenschmerzen oder doch was an den Nieren hatte.

Rückenschmerzen können natürlich durch die Darmprobleme entstehen, aber ein guter Arzt kann das schon rauskriegen! So richtig Rückenweh hab ich manchmal nach einem derben Infekt, wenn man Stunden auf dem Klo verbracht hat und alles so leer ist und man auch lange rumliegt. Also da kommen dann ein paar Sachen zusammen. Aber das merkt man schon, dass sich das von Rückenschmerzen unterscheidet, die man durch falsche Bewegung, falsches Sitzen oder miese Matratzen kriegt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH