» »

Luft im Bauch - nur Magen - und Darmspiegelung?

Suabix59 hat die Diskussion gestartet


Mein Mann (53) hat seit nun mittlerweile fast einem Jahr vermehrt "Luft im Bauch", d.h. gut hörbares  und ausdauerndes Bauchgrummeln, welches immer häufiger auftritt, teilweise bereits während dem Essen, teilweise erst ein bis zwei Stunden später, eher unregelmäßig stark, aber mittlerweile täglich. Er selbst hat keine weiteren Beschwerden damit und empfindet es auch nicht als störend.

Er ist dann doch mal zu einem Internisten gegangen. Ohne ihn abzuhören, abzutasten o.ä. wurde als erstes eine Magen-und Darmspiegelung veranlasst. Danach ist alles in Ordnung, ein kleiner Polyp, der bewertet wurde als ob er gar nicht vorhanden gewesen wäre, wurde entfernt. Da er selbst keine Beschwerden oder Schmerzen hat, handelt es sich nach Aussage des Arztes um ein gesellschaftliches Problem und er wurde entlassen mit der Empfehlung, die Darmspiegelung in 5 Jahren zu wiederholen. Keine weitere Abklärung trotz Nachfrage. Er könne  ja, wenn er wolle , mal Sab-Tropfen ausprobieren.

Ist das wirklich eine ausreichende Abklärung?

 

Antworten
BlenitWaxB.


Nun ja, Ärzte sind Ärzte und keine Ernährungsspezialisten. Ist doch toll, dass kein Tumor oder eine entzündliche Erkrankung vorliegt.

Blähungen können entstehen, wenn man kein Brot mehr verträgt, Inulinhaltige Nahrungsmittel verzehrt (Activia ist so ein Furzkram), Süßstoffe etc, können das auslösen.

Man könnte mal an der Ernährung drehen, keinerlei Fabrikprodukte mehr essen und schauen, was passiert.

Wurde Blut abgenommen, ob die Bauchspeicheldrüse gute Werte hat?

Sha>bi5x9


Auf jeden Fall ist es gut, dass nichts Schwerwiegendes gefunden wurde. Blut wurde nicht abgenommen, was ich eigentlich als erste Maßnahme erwartet hätte. Es wurde überhaupt nichts weiter gemacht.

BneniwtaB.


Dann würde ich doch mal den Arzt wechseln....

awgNnes


Wie ist deie Ernährung?

SVaSbi<59


Danke für die Bestätigung, das wäre auch meine Idee. Mal sehen, ob ich ihn dazu bewegen kann.

I2ceLadyX_50


Schau Dir lieber mal an, WIE er isst. Langsam oder schnell? Schluckt er Luft beim Essen oder Trinken? Kann er Essen in Ruhe genießen?

Emmax


Ohne ihn abzuhören, abzutasten o.ä. wurde als erstes eine Magen-und Darmspiegelung veranlasst. Danach ist alles in Ordnung, ein kleiner Polyp, der bewertet wurde als ob er gar nicht vorhanden gewesen wäre, wurde entfernt.

Da ein angehender Polyp entdeckt und entfernt wurde, hat sich die Darmspiegelung gelohnt. Angehende Polypen verschwinden nicht wieder von selbst sondern wachsen aus und gehen dann irgendwann in Darmkrebs über. Dein Mann neigt anscheinend zu Darmpolypen so wie auch ich.. Insofern war die Darmspiegelung und ist der Rat auf eine Wiederholungsuntersuchung in 5 Jahren nützlich und sinnvoll.

Blähungen und Grummeln im Bauch können von Gärungsprozessen der Speisen herrühren. Insbesondere rohes Gemüse und rohes Obst sowie frische Säfte, die ernährungswissenschaftlich sehr gesund sind, verursachen häufig solche Geräusche, die keine Krankeitssymptome sind, sondern nur manchmal gesellschaftlich peinlich sein können. Lefax ist dagegen oft gut wirksam. Es besteht nur aus feinen Sandkörnern und wirkt nur physikalisch und nicht chemisch.

Aus meiner Sicht hat der Arzt Alles richtig gemacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH