» »

Magen-Darm-Probleme seit langer Zeit

Edhemaliger Nu/tzerP (#5707x55) hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich bin neu & begrüße euch erstmal alle im Forum *:)

Nun zu meinem Problem.

Vor mehr als 10 Jahren habe ich eine Magenspiegelung gemacht, weil meiner Mutter es komisch war, weil ich immer nach dem Mittagsessen zur Toilette musste und Stuhlgang hatte, bei der Magenspiegelung wurde eine Gastrities festgestellt.

Soweit so gut, Tabletten bekommen und eingenommen aber das ist ja nicht das Problem.

Vor ca. 9 Jahren bekam ich unerklärlichen Durchfall (Zu der Zeit hatte ich etwas Stress & musste ab und zu mit Mobberei leben) und iwann hab ich eine Darmspiegelung gemacht, es wurde nix festgestellt, die Ärztin sagte, dass es sein könnte, das ich auf diverse Lebensmittel ärlergisch reagiere.

Ich hab sogar ein Test auf Laktoseintoleranz gemacht, der Körper reagierte jedenfalls nicht ärlergisch.

Jetzt vor ca. 2 Jahren hatte ich das erlebnis, das ich bei meinem Durchfall sogar einen Juckreiz am Körper bekommen habe.

Also Magenkrämpfe, die bei Durchfall immer auftauchen und die meine Haut wurde Rot (Fuß, Bein, Hand) und hat gejuckt, wobei es schon passiert ist, mich Wund zu kratzen.

Vor 1 Jahr fing das alles aufzuhören, kein Durchfall mehr, kein Juckreiz aber dafür ab und zu Verstopfungen, ich musste auch schon oft auf Abführmittel zurück greifen, weil es anders nicht ging.

Es fing beim Abführen mit 2 Tabletten an, bis die 2 Tabletten nicht mehr wirkten und ich die mg hoch stufen musste.

1 Tablette hat 5mg (Ratiopharm: Laxans) und ich habe gestern 4 Tabletten eingenommen was 20mg entspricht, aber es ging nicht anders, weil ich wieder unter Verstopfungen lit.

Zwischen durch hatte ich sogar Dulcolax Zäpfchen eingenommen, es ging Schnell und das komische war, es kam wenig Stuhlgang raus, Samstag und Sonntag war es zu letzt mit Dulcolax was einfach schon Sinnlos war.

Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich möchte endlich mal wieder normal Leben, ohne Krämpfe usw...

Antworten
Efhem`aliger N>utzer (#$57075x5)


Achso

Ich hab sogar mein Blut untersuchen lassen, kein Befund.

A8pyrenta


Ist dein einziges Problem jetzt Verstopfung?

Eghemalig(er NutTzer (#570x755)


Ja, das ist mein einziges Problem.

Ich trink zwar keine 1,5L Wasser am Tag, das behaubten ja Ärzte, das man soviel trinken sollte, kann das Wasser nicht auf Zwang leer trinken, ich trink höchstens so 0,75L, sprich eine ganze Flasche, soviel Durst hab ich einfach nicht.

Essen tu ich Normal.

Wenn mein Magen/Darm leer ist, hab ich für die nächste Zeit ein normalen Stuhlgang, aber mit der Zeit, hab ich das Gefühl, das der Stuhlgang immer weniger wird, wobei mit der Zeit dann ein Völlegefühl auftritt.

Eemax


Ich trink zwar keine 1,5L Wasser am Tag, das behaubten ja Ärzte, das man soviel trinken sollte, kann das Wasser nicht auf Zwang leer trinken, ich trink höchstens so 0,75L, sprich eine ganze Flasche, soviel Durst hab ich einfach nicht.

Die Ursache deiner Verstopfung ist daher wohl Mangel an Flüssigkeit im Darm.

BNillyxNik


Hallo,

und mehr wurde nicht gemacht? Keine Allergietests oder Tests auf weitere Unverträglichkeiten? Fruktose z. B. verursacht viel mehr Menschen Probleme als Laktose.

Ich würde folgende Untersuchungen machen lassen:

- H2-Atemtest auf Fruktoseintoleranz und wenn der Test negativ ist (aber nur dann) einen H2-Atemtest auf Sorbitintoleranz

- Pankreaselastase im Stuhl bestimmen lassen

- Zöliakie testen lassen (Magenspiegelung mit Dünndarmbiopsie und Bluttest)

- ggf. mal die Darmflora checken lassen, ob die Bakterienzusammensetzung passt oder evtl. Candida da ist

Wegen der Verstopfung solltest du auf jeden Fall mehr trinken. Wenn Wasser nicht geht, versuchs mal mit Tee.

Gruß

E$hemaluiger NuBtzer 9(#57B075x5)


Hallo

Vielen Dank für die Nachricht, ich werde dann demnächst zum Arzt gehen.

Ich hab mal vor langer Zeit ein Allergietest gemacht, ich seih angeblich ärlergisch gegen Gräsermischung, Roggen und Penicillin was ich aber ehrlich nicht so glaube.

Ich hab die Tests zwei mal gemacht, beim ersten Test kam ja das heraus, das ich gegen den oben genannten Sachen ärlergisch seih, dann sollt ich vom Arzt aus zum Hautarzt und da auch diesen Test nochmal machen und plötzlich hat die Haut sich nicht mehr ärlergisch reagiert.

Deswegen weiß ich nicht, ob ich das glauben soll.

A!pyrexna


Haut- und auch Bluttests sind nicht 100% sicher, sie geben oft falsche Ergebnisse ab. Daher sagt man immer, dass sie nur Anhaltspunkte sind, um danach selbst herauszufinden, ob es stimmt oder nicht. Es ist wohl auch so, dass ein allergisches Ergebnis nicht unbedingt eine allergische Reaktion geben muss.

Trinken würde auf jeden Fall viel mehr, das ist unbedingt notwendig! Stell' dir was hin und lege einen Zeitpunkt fest, bis wann das leer sein muss. Wenn's nicht gerade Limo etc. ist, ist es egal, was du trinkst. Hauptsache, es geht was rein.

Wenn du schon die Atemtests auf Unverträglichkeiten machst, dann würde ich gleich alle machen: nochmal Laktose, dann Fruktose und Sorbit.

Eine Stuhlprobe wegen der Darmflora wäre auch gut, so wie schon angesprochen.

Wenn du Juckreiz hattest, spricht das vermutlich für eine allergische Reaktion, spricht Nesselsucht. Du kannst ja mal die Hauptverdächtigen beobachten bzw. eliminieren: Weizen weglassen (Zusatzstoffe lesen, Weizen ist sogar an Chips drauf), Milch weglassen, Soja, Nüsse, Ei.

Allerdings darfst du immer nur ein Ding angehen und das für ca. drei Wochen konsequent. Sonst kannst du kein Ergebnis ableiten.

bUlawck; ducxk


Hallo,

anstelle Abführmitteln kannst du auch probieren Trockenobst zu essen. Z.B. Pflaumen, Aprikosen, Trockenfeigen usw. Das wirkt auch abführend. Viele Menschen haben kein Durstgefühl, da hilft nur ab uns zu ein Glas Wasser bzw. Flüssigkeit trotzdem zwischendurch zu trinken. Bei meinen Kindern war das auch so, zu wenig Flüssigkeit und die Verstopfung war da. Oder mehr Obst essen, das hat ja auch Flüssigkeit, da sind Trauben gut bei Verstopfung oder Wassermelone. Leinsamen oder Flohsamen oder auch Chiasamen sind – ganz oder geschrotet und kurz in Wasser eingeweicht – hervorragende Darmreiniger. Vollkornprodukte helfen auch den Darm zu regulieren. Und Sport bzw. Bewegung kann da helfen. Ich weiß nicht ob du das schon alles probiert hast, vielleicht ist ja was dabei und hilft dir.

E+maxx


Ich stimme den vorstehenden Ratschlägen von black duck in allen Punkten voll zu.

MBos,quitx%


Wie Emax (allerdings mit sehr wenig Nachdruecklichkeit ;-) ) schon andeutete:

Fluessigkeitsmangel.

Du trinkst definitiv (viel) zu wenig,

gehst lieber von Arzt zu Arzt,

schaedigst Deinen Koerper lieber dauerhaft

mit Chemiepillen, statt taeglich mindestens 2 Liter, bei grosser Waerme bzw. koerperlicher Anstrengung

(bevorzugt Wasser und Kraeutertee) zu trinken.

Vernachlaessigtes Trinken beguenstigt viele Unwohlbefindlichkeiten, bis hin zum Schlaganfall.

_________

Signatur:

Geh' zum Arzt.

Meo/squi;t%


So heissts berichtigt im Teilabsatz:

[...] taeglich mindestens 2 Liter,

bei grosser Waerme bzw. koerperlicher Anstrengung entsprechend mehr

(bevorzugt Wasser und Kraeutertee),

zu trinken. Vernachlaessigtes Trinken beguenstigt viele Unwohlbefindlichkeiten, bis hin zum Schlaganfall.

E>hem+aliger NLutzer #(#W570755x)


Vielen Dank für die Vielen Antworten.

Ich werd erst mal Versuchen, viel zu Trinken, obwohl das immer ein Schwer fehlt.

Ich Nasche auch immer sehr gern, sprich jeden Abend eine oder zwei Tafel Schokolade, mal auch jeden Zweiten Tag, meine Mutter meint auch, das es davon kommen kann da Schokolade ja auch stopft.

Jetzt hab ich vor, nicht mehr soviel süßigkeiten zu essen.

Aber so Krankheiten wie Krebs oder Tumor kann man ausschließen oder?

E8hemaliygern Nutzer" (#57x0755)


Ich mach mich immer zu schnell verrückt, wenn man im Internet recherchiert und dann ließt man was von Krebs oder Tumoren.

B@illyqNik


Ich denke, du wirst dir wegen Krebs keine Gedanken machen müssen.

Verstopfung kann etliche Gründe haben. U. a. halt auch zuviel Schokolade und zu wenig Flüssigkeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH