» »

Stuhlprobleme / Darmsanierung

K)itt`yC07 hat die Diskussion gestartet


Ich leide schon seit längerem an weichem Stuhl, mehrmals täglich (1-3 Mal), dh. kein Durchfall in dem Sinne, sondern "gerade noch" halbwegs geformt. Gleich nach dem Aufstehen in der Früh treibt mich ein gewaltiger Stuhldrang aufs WC, was ich so von früher her auch nicht kenne. Oft verbunden mit Darmkrämpfen, die dann nach dem Stuhlgang wieder verschwunden sind.

Zuerst dachte ich an ein Reizdarmsyndrom, denn mir ist schon länger bekannt, dass ich bei unangenehmen Dingen, oder in psychisch belastenden Zeiten leicht mit Durchfall reagiere. Auch Angst hat so eine Auswirkung bei mir, das konnte ich in der Vergangenheit schon beobachten.

Da ich aber im Vorjahr und auch dieses Jahr Anfang März wegen zwei Infekten Antibiotika zu mir nehmen musste (jeweils über ca. 10 Tage), kam mir der Gedanke, dass das den Darm auch belastet haben könnte.

Ich muss dazu sagen, dass ich schon viele Male in meinem Leben Antibiotika nehmen musste, und nie dachte ich danach über eine Darmsanierung in Form einer Kur oder ähnlichem nach.

Also habe ich mir nun Hylak-Tropfen besorgt, diese sollen eine geschädigte Darmflora wieder herstellen, und Flohsamen aus der Apotheke.

Ich mische jeden Abend, zwei glattgestrichene Teelöffelchen Flohsamen in einen Becher Naturjoghurt und esse das so. Trinken tu ich natürlich auch anständig, sicher 3 Liter Wasser am Tag.

Schon am nächsten Tag meiner Flohsamenkur war mein Stuhl zum positiven verändert, fest, aber nicht zu fest, also keine Verstopfung, sondern wie früher immer. Ich bin absolut positiv überrascht!

ABER:

Wie lange sollte ich die Flohsamen und die Hylaktropfen nun zu mir nehmen, und was passiert wenn man das dann mal weglässt? Hat dann der Darm wieder die alte Problematik, sprich, ist der Stuhlgang nur so lange in Ordnung wie man den Flohsamen und die Tropfen nimmt, oder kann ich davon ausgehen, dass es so bleibt?

Ich hoffe, dass mir viele ebenfalls Betroffene antworten,

LG

Antworten
Bdill[yHNik


Darmsanierung nach Antibiotika-Einnahme ist eine grundsätzlich gute Idee. Aber vorher sollte immer erst eine Analyse der Darmflora gemacht werden, denn sonst weiß man ja gar nicht, welche Bakterien in welcher Menge vorhanden sind und was eigentlich fehlt. Die falschen Bakterien können auch Schaden anrichten.

Flohsamen eignen sich bei Verstopfung und auch Durchfall. Du musst halt mal austesten, ob du ohne auskommst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH