» »

Schmerzen am Brustkorb durch Zwerchfellbruch- was hilft?

mau0hk uhI2k


Hey, ich vermute du meinst den Vagusnerv oder? Atlasnerv kenne ich zumindest nicht :D. Der Vagusnerv streift quasi "vage" im Bauchraum herum, die Erklärung passt also ebenfalls :). Dann dürfte es bei dir aber nur gering davon abhängigen was du isst/trinkst oder?

Meine Befürchtung/Vermutung ist ja, dass ich durch jahrelanges Sodbrennen/Schmerzen am Zwerchfell eine dauerhafte Reizung dieses Nervs zustande bekommen habe, was dann wiederum das HWS-Problem verursacht.

Daher muss ich jetzt mal gucken, wie ich den Zwerchfellbruch (der ja von den Symptomen her momentan eigentlich gar nicht mein Hauptproblem ist) lindern kann, um dann zu gucken wie und ob es sich positiv auf den Schwindel auswirkt :)

H@a%ylejy M.


Ja, sorry, Vagus natürlich (wobei Atlas auch gut klingt, eigentlich ;-D )

Hoaylexy M.


Du weißt, dass ein Zwerchfellbruch nicht immer Beschwerden macht? Du hast dich darauf festgelegt, es kann aber auch sein, dass es tatsächlich die HWS ist, die dir den Eindruck vermittelt, es sei der Bruch! Darauf wollte ich hinaus mit meinem "Atlas"-Beitrag. ;-)

m)uh&kuxh2k


Achso :). Das kann natürlich auch sein, allerdings habe ich die Probleme mit dem Magen bzw. Zwerchfellbruch schon deutlich länger, als die Verspannung. Und das ironische ist, dass die Verspannung Schmerzfrei ist. Also die Muskeln (knapp über dem Schlüsselbein) sind knochenhart aber tun nicht weh. Und auch Rücken- oder Nackenschmerzen sind für mich ein Fremdwort. Daher kann ich mir den Magen als Verursacher ebenfalls gut vorstellen.

Nichts desto trotz mache ich momentan aber gezielt Übungen um die Körperstatik zu verbessern :)

H3ay2l@ey xM.


allerdings habe ich die Probleme mit dem Magen bzw. Zwerchfellbruch schon deutlich länger, als die Verspannung. Und das ironische ist, dass die Verspannung Schmerzfrei ist. Also die Muskeln (knapp über dem Schlüsselbein) sind knochenhart aber tun nicht weh. Und auch Rücken- oder Nackenschmerzen sind für mich ein Fremdwort.

hmmmm …. manchmal ist nicht gleich unentwirrbar, was ist Henne und was Ei.

Vielleicht SPÜRST die Probleme mit dem Magen oder ZFB auch nur schon länger? Du sagst ja selbst, es ist nicht unbedingt die Ursache, was du spüren kannst. Dem würde ich doch mehr auf den Grund gehen. :)z

H-ayleHy Mx.


Nicht gleich entwirrbar, meinte ich - sorry.

mXuhkBuh2xk


Stimmt, es wird schwer sein herauszufinden, was zuerst war, deswegen werde ich jetzt auch einfach beide Probleme angehen :-).

Morgen früh gibts die Magenspiegelung und danach bin ich hoffentlich schlauer. Auch wenn ich da überhaupt keine Lust drauf habe, zum einen weiß ich nicht wie ich auf das Betäubungsmittel reagiere. Habe eigentlich mit sowas kein Problem, aber wenn einem Dauerschwindelig ist, verschiebt sich die eigene Toleranzgrenze leider massiv gegen 0. Und falls es tatsächlich vom Zwerchfell kommt wird es bestimmt toll, wenn die da Luft rein"pumpen".

Naja wird schon werden... hoffentlich... ;-)

HGaylexy M.


Ich fand meine Magenspiegelung völlig harmlos. War vorher ein bisschen aufgeregt, bekam die Betäubung und wurde schon wieder wach, war gleich ziemlich fit.

Erwarte das Beste, und es wird schon alles gut gehen. :)*

m)uhkuhQ2k


Ich hatte auch schon mal eine. War auch nichts wildes und es ging mir nahezu genau so wie dir :-).

Nur die Kombination Schwindel und Propofol kann ich nicht einschätzen ;-). Und dass ich momentan "auf Verdacht" ein Antidepressivum ausprobiere macht das Ganze auch nicht besser ;-)

Aber naja, es besteht auch dir Chance, dass es dadurch besser wird, zumindest war es so, als mir die Weisheitszähne gezogen wurden mit Vollnarkose (wobei es am Anfang schon ziemlich sch... war ;-))

mBuh]kuhZ2xk


So Magenspiegelung ist vorbei, wohl auch alles gut gelaufen, wäre nicht dieser Benommenheitsschwindel da, wäre ich wohl wieder fit. Bis auf ein bisschen Müdigkeit und Halsschmerzen.

Ich weiß bereits, dass es nen 3 cm Zwerchfellbruch ist (ist das viel?) und eine leichte Rötung am Mageneingang gibt. Die Info über die entnommene Probe bekomme ich in den nächsten Tagen.

H{ayleqy M.


Ha! Hab auch 3 cm Bruch! Und ich habe keinerlei Beschwerden mehr damit.

mHu}hkuh$2xk


Hört sich gut an :). Normalerweise habe ich den Zwerchfellbruch auch ganz gut im Griff, die grundlegende Frage momentan ist eigentlich nur, ob dadurch auch die Problematik an der HWS entsteht :).

Darf ich fragen wieviel du wiegst bei welcher Größe und Körperfettanteil? Hast du viel Speck am Bauch oder gut verteilt? ;-)

HRayleXy Mx.


Ich wirke schlanker, als es meine Zahlen vermuten lassen, trage Größe 38 bei 1,70 m und einem Gewicht von 68 kg. Speck am Bauch? Ein bisschen, ja, jedenfalls ist da keine Höhlung. ;-D

m u4hku]h2Pk


Oh, ich weiß nicht warum, aber irgendwie hatte ich die Vermutung mit einem männlichen Leidensgenossen zu schreiben- ich vermute mal das ist nicht richtig oder? :D

Ja, Gewicht ist halt relativ. War wie gesagt vor ca. einem Jahr gut 6 kg schwerer und deutlich schlanker... :°(

H%ay*leQy yMx.


Nein, ich bin ein "Madel". Hayley ist weiblich, Harley wäre vermutlich männlich. ;-D

Ja, schlank ist tatsächlich relativ. Ich weiß schon was du meinst: das Speckige, das sich durch falsches Essen ergibt, auch bei eigentlich keinem Übergewicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH