» »

Diagnose Reizdarmsyndrom?

Evlly5x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben

Nach langem leiden und vielen Beschwerden habe ich heute einen Arzt Besuch gewagt.

Seit ca einem Jahr habe ich aus dem nichts darmkoliken mit ohnmchtsgefühl durchfall und starkem erbrechen. Die schmerzen hören in dem Moment auf wo ich mich entleeren kann. Anfangs dachte ich an eine lebensmittelvergiftung aber dieser Zustand wiederholt sich alle 4 bis 6 wochen.

Heute war ich Wie gesagt bei Arzt Blu abgenommen und Ultraschall wurden gemacht. Beides unauffällig bis das ixh ein kleinen polyp in der gallenblase hätte aber das hat wohl keine Auswirkung auf mein Zustand.

Mein Arzt meinte das er diese Art noch nie gehört habe wenn eine Entzündung im Darm wäre würde ich öfterdurchfalle haben und nicht immer in diesen Abständen.

Habe jetzt Medikamente bekommen und bin auf diät gesetzt worden. Soll mich dann in einem monat wieder melden. Er vermutet aber reizdarmsyndrom.

Ich möchte mich eigentlich mit dieser diagnose nicht zufrieden stellen weil ich mir nicht vorstellen kann das man bei einem reizdarm so schmerzen und erbrechen hat.

Was meint ihr könnte es wirklich reizdarm sein?

Zu meiner Person bin 32 schlank esse gesund aber rauche.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH