» »

Gastritis - Lebensmittelallergien

T)orb^en54x54 hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits,

ich leide seit Mai unter einer chronischen Gastritis. Leider heilt sie trotz 40mg Omeprazol / Pantoprazol morgens und abends nicht ab, wird eher noch schlimmer. Wie bereits empfohlen, habe ich mich ordentlich untersuchen lassen. Dabei ist eine Akte wieder aufgetaucht, durch meinen Hinweis. Ich habe im März bei einem HNO-Arzt wg. häufiger Erkältungen einen Bluttest machen lassen. Die Infektionserologie lag bei 312 von Grenzwert 240, kein Wunder war halt erkältet.

Viel interessanter war dabei die Allergiediagnostik, 277 bei Grenzwert 100. Habe dort einen Allergietest machen lassen, halt so standartsachen wie Hausstaubmilben, Tierhaare, Pollen etc.. Nichts bei rausgekommen. Habe mir dabei nichts gedacht.

Bei der Magenspiegelung wurde außerdem eine erhöhte Zahl weißer Blutkörperchen gefunden.

Intoleranzen (Laktose, Fruktose, Gluten), gibt es keine.

Nun Frage ich mich, gegen was ich in meiner Ernährung der letzten 4 Wochen allergisch sein könnte.. Bestand aus:

-Rührei, Lachs, Butter, Kartoffeln, Reis, Gemischtem Gemüse, Schokolade. Das wars.

Habt ihr eventuell Iden gegen was ich allergisch sein könnte?

Lg Torben545

Antworten
A=pyr[e:na


Hast du Heuschnupfen (jetzt Gräserpollen) oder wurden im Test Gräser positiv getestet? Es könnten dann Kreuzallergien sein. Das würde die Kartoffeln, den Reis und bestimmte Gemüsesorten betreffen.

Auf Ei kann man grundsätzlich allergisch sein. Auf Fisch auch. Schokolade ist vorwiegend ein Histaminthema. Butter verträgt fast jeder.

Isst du sonst nichts?

AJpVy<renxa


... ach du hast ja geschrieben, dass nichts beim Test herauskam.

Tcorbe<n54w54


Erstmal danke für die Antwort. Ja sonst esse ich nichts. Sollte dann eigentlich relativ einfach ein das Problem zu finden. Werde das Montag mal mit dem Arzt besprechen.

AEpyarena


Warum isst du sonst nichts ???

Und was trinkst du?

Welche Form Gastritis hast du denn? Das ist zur Behebung wichtig.

T+orbxen54x54


Esse sonst nichts wg Schonkost, da mir das (gefühlt) ganz gut bekommt und weil ich ziemlich fertig war (bzw. bin). Normalerweise esse ich deutlich vielseitiger. Trinken tue ich nur Wasser und manchmal einen Kamillentee. Habe weder H.pylori noch Typ-A. Ist also wohl auf andere Umstände zurückzuführen. Und die weißen Blutkörperchen im 12fingerdarm und Darmschleimhaut waren halt etwas auffällig.

AVp\y{renxa


Ja Schonkost ist sicher gut. Kein TypA ist auch gut. Bakteriell ist die Gastritis nicht? Wurde das ausgeschlossen? Und einen Reflux hast du auch nicht?

Hast du andere Magen-Darm-Probleme? Möglicherweise sind Allergien und Unverträglichkeiten gar nicht das Problem.

TCorbe'n54x54


Reflux ist laut Magenspiegelungnicht da, also verschluss schließt ordentlich, habe abends leichtes Sodbrennen, hängt aber laut den Ärtzten eher mit der Entzündung zusammen.. Bakteriell weiß ich nicht, H.pylori wurde auf jeden Fall ausgeschossen, ob sie noch andere getestet haben weiß ich nicht, denke aber schon.

AJpQyrenxa


O.k., der H.p. ist zumindest der häufigste und übelste, das passt dann schon.

Und für die Entzündung gibt es keine Hypothese? Man kann auch von Schmerzmitteln, von der Galle oder von Antibiotikum eine Entzündung bekommen. Aber das muss dein Arzt ja eigentlich wissen.

T2orb<en5x454


Galle war in der Magenspiegelung unauffällig, nur die weißen Blutkörperchen waren halt vor allem im 12fingerdarm erhöht. Habe sonst keine Medikamente in den letzten Jahren nehmen müssen.

Ampyren$a


Wenn die Leukos erhöht sind, sind ja irgendwelche Bakterien, Viren, Giftstoffe etc. in deinem Körper unterwegs. Die können ja auch eine Entzündung machen. Dem muss man schon nachgehen, wenn es nicht besser wird. Der Körper greift ja sozusagen Feinde an.

T-orabxen54454


Könnten die auch was mit dem Allergiewert (IgE) zu tun haben?

A{pyrPenUa


Ja auf jeden Fall. Es kommt auf die Art der Leukos an, die erhöht ist. Schau' doch mal da:

[[http://www.apotheken-umschau.de/Laborwerte/Grosses-Blutbild-Weisse--Blutkoerperchen-unter-der-Lupe-219913.html]]

Anhand der Verteilung der Granulozyten erhält der Arzt weitere Hinweise auf die Art der Erkrankung. Zum Beispiel sind eosinophile Granulozyten besonders dann erhöht, wenn eine Allergie oder eine rheumatische Grunderkrankung vorliegt oder wenn ein Patient von Parasiten, zum Beispiel Darmwürmern, befallen ist.

T[orbren5x454


Danke für den Link! Jetzt kommt was ganz neues.. Habe gerade etwas Schokolade gegessen und aufeinmal ist mein Hals etwas trocken und rau geworden (wie bei einer Erkältung). Kurz später ist mir wieder schlecht geworden. Habe deshalb mal recherchiert. Das geht mir bei vielen Lebensmitteln so (zumindest dieses raue Gefühl).

Es sind:

-Ei

-Hartkäse

-Erdnüsse

-Bohnen, Erbsen

-Erdbeeren, Himbeeren

-Champignons

und am stärksten:

-Walnüsse

-Zitrusfrüchte

-Tomaten

-Kakao

Diese Lebensmittel sind laut dieser Liste hier: [[http://www.histaminintoleranz.ch/download/foodlist/11_FoodList_DE_alphabetisch_mitKat.pdf]]

nicht gut bekömmlich bei HI. Das werde ich wahrscheinlich Montag mal ansprechen, sowie das große Blutbild.

LG

ANpyrmenxa


Gut recherchiert! Anhand deiner Liste würde ich auch auf Histamin tippen. Die Seite von den Schweizern ist übrigens die beste, die es gibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH