» »

Probleme beim Essen und Trinken ~

M7elodyM-chGaxn hat die Diskussion gestartet


Hallo ~

Seit gestern hab ich folgendes Problem wenn ich versuche was zu Essen oder zu Tinken, verkrampft sich der bereich unter meiner Brust. Also übern Bauch nach wenigen Sekunden schmerzhaft. Dazu hab ich das Gefühl das, dass Essen irgendwie in meiner Speiseröhre für einen Moment stecken bleibt und erst nach und nach weiter durchgelassen wird in meinen Magen. Mein Freund ist gestern Abend dann los und hat mir Buscopan besorgt das sollte Krampflösend wirkend. Heute morgen geht es zwar schon ein wenig besser mit Trinken und Essen jedoch sind die schmerzen und das verkrampfen auch nicht ganz weg. Da ich in letzter Zeit so häufig beim Arzt war wollt ich erst hier um Rat fragen bevor ich wieder hinrenne....

Ach ja kuriere auch grade noch ne Sommererkältung aus bei der ich Übelkeit, Kopfschmerzen und Halsschmerzen hatte. Bis auf die Kopfschmerzen ist inzwischen aber schon alles andere weg. Nun hab ich eben das Problem beim schlucken. Würde mich über einige Ratschläge freuen.

Lg Mel ;-)

Antworten
Eimaxx


wenn ich versuche was zu Essen oder zu Tinken, verkrampft sich der bereich unter meiner Brust. Also übern Bauch nach wenigen Sekunden schmerzhaft. Dazu hab ich das Gefühl das, dass Essen irgendwie in meiner Speiseröhre für einen Moment stecken bleibt und erst nach und nach weiter durchgelassen wird in meinen Magen.

Das habe ich auch schon seit Jahren. Bei mir tritt es beim Verzehr harter Speisen (Reis, Pommes, hartes Fleisch) auf. Ursache bei mir ist eine Verätzung der unteren Speiseröhre durch Magensäuere-Rückfluss. Das wurde bei einer Magenspiegelung vor 9 Jahren erstmalig festgestellt. Dagegen nehme ich seitdem viermal pro Woche Pantoprazol40-Tabletten. Mein Magen/Darmarzt sagte mir letztes Jahr nach erneuter Magenspiegelung, dass ich damit leben muss. Ich solle meine Speisen so auswählen, dass sie gut runter gehen und nicht anecken.

Ich komme damit auch zurecht.

hmondoyr77


Lege dir ein Ernährungstagebuch zu und schreibe dir auf, wann die Symptome auftreten und wie sie sich bei bestimmten Lebensmitteln verändern. Wird es bei bestimmten Lebensmitteln schlimmer, tritt es bei manchen gar nicht auf. So kannst du relativ schnell feststellen, welche Lebensmittel dir nicht bekommen und welche du gut verträgst. Falls du damit dein Problem nicht in den Griff bekommst, lässt sich der Gang zum Arzt wohl nicht vermeiden. Dieser soll dich dann auf diverse Unverträglichkeiten testen. [...]

N"o riskl - no xfear


:)D

Warte auf weitere Meinungen. Habe das gleiche Problem, nur ohne Schmerzen, aber seit einigen Wochen mittlerweile.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH