» »

Blinddarmentzündung oder nicht? Ärzte nicht sicher

JIuliaxGF hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Wusste nicht genau wohin mit dem Thema, hoffe hier ist ok!

Also Long Story short. Seit gestern 16/17 Uhr brennende, stechende Schmerzen rechts neben Bauchnabel. Tut weh und unangenehm, geht aber. Ab ca 20 Uhr leichte Übelkeit.

Heute Morgen ab 8 Uhr ist der Schmerz vom Bauchnabel in die rechte Leiste gewandert und von Stunde zu Stunde ging das brennen auch ins Bein. Kein Appetit und vermehrter Stuhldrang.

Ca. 10 zum Hausarzt -> angeschaut und Überweisung in die Chirurgie, soll heute noch dort hin gehen. Hatte mittlerweile 37,0grad und mir war Übel.

Ab ins Spital, wieder angeschaut, 37,7 grad und Verdacht auf Blinddarmentzündung.

Abgetastet schaut es nach Blinddarm aus, Blutwerte aber ganz ok, Urin perfekt, Ultraschall Blase, Nieren, Darm etc "ohne Befund" (nur zu viel Luft im Darm) Blinddarm nicht einsehbar.

Ärzte diskutierten ob ich nachhause soll oder nicht, temp auf 38,0 Grad.

Würde nachhause geschickt mit der Anweisung wenig Schonkost zu essen und morgen um 8 Uhr wieder ins KH um nochmal anzuschauen und Blut abzunehmen. Falls in der Nacht was ist, soll ich sofort hinfahren.

Die Ärzte sind sich nicht sicher da CRP "nur" 2,9 war und alles unter 5 ist noch ok.

Laut Ihnen könnte es auch erst der Beginn einer Entzündung sein oder etwas anderes.

Seit dem ich zuhause bin waren die Schmerzen zeitweise weniger und dann wieder mehr. Fieber ging langsam runter auf 36,5 und jetzt wieder auf 36,9. mir ist irgendwie kalt und ich bin müde. Übelkeit ist schon länger weg aber so richtig Appetit hab ich nicht (nicht so wie normal).

Ich mach mir halt jetzt Gedanken was es denn sonst sein könnte?? Könnte er nur gereizt sein? Oder der Eierstock (aber der liegt doch nicht so hoch?)? Vielleicht einfach nur der Darm entzündet?

Es sind keine starken Schmerzen, sondern recht gut auszuhalten. Das komische ist, im Sitzen wird es teilweise stärker (was laut Arzt total untypisch ist).

Mir ist klar das man keine Ferndiagnose geben kann, aber ich war ja schon im Spital und bräuchte jetzt eher zweitmeinungen bzw Ideen was es denn sonst sein könnte.

Falls nützlich: bin 21, 171cm groß und wiege ca. 54 kg

Vielen Dank euch allen :)*

Antworten
EVmax


Hallo JuliaGF,

deine Symtome sind durchaus typisch für Blinddarmentzündung. Ich habe das (nach anfänglicher folgenschwerer Fehldiagnose schon hinter mir und damals gerade noch überlebt..

Sicherlich gibt es auch noch andere mögliche Ursachen für deine Bauchschmerzen und für deine erhöhte Temperatur. Es kann auch eine Bliddarmreizung sein. Oder etwas im Bereich deiner weiblichen Organe, wo ich mich (als Mann) bezüglich möglicherweiser Erkrankungen nicht auskenne.

Wichtig erscheint mir nur, dass ein etwaiger Blinddarmdurchbruch verhindert wird Den hatte ich nach meiner Fehldiagnose.. Deshalb rate ich dir, den Kontakt zu den Ärzten aufrecht zu erhalten, solange du da unten noch Probleme hast.

Wenn du zu Blinddarmreizungen neigst, dann wäre eine vorsorgliche Entfernung aus meiner Sicht ratsam.

Ich wünsche dir alles Gute

PpiM>a05l09


Hallo Julia,

meine Freundin hat letztes Jahr im Sommer mit dem Blindarm herum gemacht. Bzw mit Beschwerden. Sie war dreimal beim Notdienst und im KH. Sie wurde immer wieder weg geschickt. Als sie dann zum vierten Mal da war hat sie auf stationäre Aufnahme bestanden. Abends brach der Blindarm durch und sie wurde notoperiert. Die Ärzte auf der Station meinten, daß die Beschwerden bei Blindarm auch mal nicht wirklich eindeutig sein könnten.

Ich an deiner Stelle würde mich ausruhen, Schonkost und sobald es schlimmer wird ab ins Spital. Nicht zu lange warten dann.

??Wie geht es eigentlich deinem Papa ???

J-uluiaxGF


@ Emax

Ich dachte immer das Blinddarm extrem starke Schmerzen verursacht, wurde heute aber eines besseren belehrt, laut Ärzten ist jeder Blinddarm- Patient anders und jeder hat andere Symptome ":/

Das irgendwas nicht ganz stimmt weiß ich, selbst wenn es nur was kleines ist. Ich kenne meinen Körper schon recht gut und das Temperatur auf und ab, zittern und frieren ist typisch wenn was nicht ganz stimmt.

Ok, werde morgen brav wieder hingehen, mal schauen was dabei raus kommt. Bin ja froh das ich keine starken Schmerzen habe und vielleicht ist er ja wirklich nur gereizt. Ich glaube sogar das er schon mal gereizt war.. Die Schmerzen gingen nach einem Tag weg und war ganz sicher nichts gynäkologisches... Hab aber Angst vor der OP :-(

Danke dir :)

J<uli{aGxF


@ PiMa

Hallo :-)

Oh Gott, davor hab ich ja am meisten Angst!!! Aber eben auch genug Angst vor der OP um eben nicht zu sagen "schneiden sie mal lieber auf".

Ja die Ärzte meinten auch das es oft nicht eindeutig ist aber da es wieder besser wurde sie mich entlassen konnten. Haben aber mehrmals betont falls das Fieber hoch gehen sollte oder die Schmerzen stärker werden soll ich sofort wieder kommen, wenn nicht dann eben morgen um 8 Uhr nochmal. Einerseits hoffe ich das morgen noch immer nichts ist aber andererseits, wenn die Schmerzen nicht weggehen (so gering sie auch momentan sind) bkeibt die Sorge das er doch entzündet ist :-|

Danke der Nachfrage! @:) es geht... Eine Zeit lang hat es gestoppt, auch laut Arzt, aber seit ca Ende Mai schreitet es langsam wieder voran :( Er braucht jetzt schienen für die Knöchel und Füße weil er so stark einknickt und Probleme beim Gehen hat.. Seit neusten bekommt er die Karten fast nicht mehr aus dem geldbörsel und beim Bankomat hat er sie nucbt mehr rausbekommen und sie wurde eingezogen.. Das sind so Dinge bei denen er sich dann immens aufregt und mir leicht depressiv scheint :-( und das jetzt mit mir hat er gemeint stresst ihn zusätzlich :-( :-(

JPulFiaGUF


Was ich noch vergessen habe, wäre ohne Spitals Ärztin gar nicht drauf gekommen. Bin vor genau einer Woche aus Rumänien zurück gekommen. Fand sie ganz interessant aber konnte auch nicht genau sagen in wie fern das relevant sein könnte..

ECmxax


Hab aber Angst vor der OP

Hallo JuliaGF,

wenn du eine Blinddarmentzündung hast, dann ist eine schnellstmögliche Operation die einfachste und für dich die erträglichste Lösung. Vor einer Operation solltest du keine Angst haben. Wenn dein Blinddarm nur entzündet und nicht durchgebrochen ist, dann ist die Sache ohne große Schmerzen.

Als ich seinerzeit mit meinem Blinddarmdurchbruch ins Krankenhaus eingeliefert wurde, war ich vor Schmerzen und Fieber völlig apathisch, also kraftlos und willenlos. Mein Lebenswille war (geschätzt) auf 10 %. Ich ließ einfach alles über mich ergehen. Mir wurden meine Genitalhaare rasiert, meine Blase wurde mir mit einem Katheter entleert und kam ich in den OP-Raum, wo ich sehr schnell bertäubt wurde. Mir war das damals alles egal. Ich hatte nur Schmerzen.

Die 24 Stunden nach meiner OP will ich hier lieber nicht schildern, weil ich fürchte, dass dies kassiert wird. Immerhin habe ich nach 5 Wochen Krankenhaus überlebt.

Ich wünsche dir alles Gute - insbesondere keinen Blinddarmdurchbruch.

Liebe Grüße

S5unflowKer_73


Ggf. irgendein Darmkeim? Mit viel Luft, diffusen Beschwerden und Fieber aht sich anfangs men Campylobacter bemerkbar gemacht. Bevor der Durchfall kam.

Bzgl. Blinddarm:

Ich hatte über ein Jahr diffuse Probleme. Da ich kurz vorher eine Bauch-OP hatte (Eierstockcyste, die nur noch mit offene Bauchschnitt entfernt werden konnte), schob es jeder auf Verwachsungen etc. Ich hatte dann eine langwierige Diagnostik (u.a. CT, Röntgen mit Kontrastmitteleinlauf, Darmspiegelung). Alles ohne Ergebnis. Habe mich dann zu einer diagnostischen Bauchspiegelung entschlossen und das Ergebnis: Massivst entzündeter Blinddarm, ohne die absolut typischen Beschwerden, ohne erhöhte Entzündungswerte. Er hatte eine beachtliche Größ und konnte nur mit viel Geschick noch endoskopisch entfernt werden.

Bleib' bei Schonkost und lass' es nochmals abklären! Und bei Zweifeln lieber geplant raus.

kSolt*rxast


Ich hatte diesen "Zustand" jahrelang immer mal wieder in Abständen und mich regelrecht "dran gewöhnt".

Anlässlich meiner 2.Schwangerschaft bekam ich wieder eine Blinddarmreizung, dachte, dass ich auch diesmal wieder mit guten Ratschlägen eingedeckt heimgeschickt werden würde.

Es kam anders: die Werte waren soooo schlecht, dass ich notoperiert werden musste - schwanger in der 24.Woche. Zum Glück haben wir beide überlebt und der Junge ist termingerecht und gesund zu Welt gekommen.

Diese Vorgeschichte hat es jetzt gebraucht für das Folgende: der mich operierende Chirurg hat nachher bei mir über jene "Arztkollegen" geflucht, die einer gebärfähigen Frau, welche Blinddarmreizungen hat, diesen nicht vorsorglich entfernen. Oft entzündet sich das Teil nämlich ausgerechnet in der Schwangerschaft und solche Notops seinen kein Vergnügen, weder für die Schwangere, noch für den Arzt.

Fazit: es wäre vielleicht gut, wenn Du Dich operieren lässt. Ist ja heutzutage keine grosse Sache mehr.

J9ulixaGF


Schreibe dann wieder wenn ich Heim komme, fahr jetzt gleich hin!

Ihr macht mir aber schon mächtig Angst :-o

Dachte nicht das es so viele gibt bei denen es nur leichte Beschwerden waren und dann wars aber doch der Blinddarm. Wow.

Werde das heute mal ansprechen.. Vor allem da ich ja nicht mich und meine umzieh Pläne gefährden will ":/

JculiZaGF


Bin seit längerem wieder zuhause. Naja der Arzt heute war sehr jung und eher so auf "schnell schnell" %-|

Blutwerte sind genau wie gestern außer das meine Leukozyten gesunken sind (sogar unter dem referenzwert) und mein Eisen deutlich gestiegen ist obwohl ich gestern und vorgestern nur ein wenig Reis gegessen habe ":/ Eisen ist jetzt leicht erhöht.

Temp ist normal und brennen tut auch nichts mehr, ist eher so ein unangenehmes ziehen/komisches druckgefühl. Komischerweise hab ich es jetzt teilweise auch links bzw links bei der tallie.. Scheint mir nicht nach Blinddarm auszusehen aber ich werd trotzdem aufpassen und wenn es bis Montag nicht weg ist zu einem anderen Arzt gehen.

Die Krankenschwester hat mich auch gefragt ob ich am Vortag (Mittwoch) was schweres gehoben hab. Was ich habe. Hab zwei Koffer aus dem Keller geholt und voll gepackt und per Handwaage abgewogen (jeweils 23kg) und das mehrmals weil es mal zu viel und mal zu wenig Gewicht war. Könnte also auch davon kommen.

@ Sunflower

An einen Keim oder Pilz hab ich auch schon gedacht, werde das wahrscheinlich eh vorsorglich testen lassen. Denke mal Stahlprobe wird da nötig sein?

Mich beruhigt nur das er bei euch nicht sofort geplatzt ist sondern sich "Zeit gelassen hat", also der Blinddarm nicht weh getan hat und am nächsten Tag ihr schon ein Notfall wart.

@ koltrast

Klingt ja heftig! Aber beruhigt mich auch das du jahrelang damit leben konntest. Mir stellt sich halt die Frage wie ich rausfinden kann ob es wirklich der Blinddarm ist ":/ ich würde ihn natürlich lieber hier entfernen lassen als dann im Ausland aber aufschneiden und dann war er es gar nicht will ich auch nicht... ???

P-iM;a050x9


Hallo Julia,

wie geht es dir inzwischen? Alles soweit okay oder kamen noch Beschwerden?

Das mit deinem Papa tut mir leid. Das ist sicher schlimm für ihn das so bewusst zu merken.

Wann gehst du denn für länger ins Ausland?

k|ol#t<rasxt


War krank und erst jetzt wieder hier.

. Mir stellt sich halt die Frage wie ich rausfinden kann ob es wirklich der Blinddarm ist

Ich hatte den typischen "Loslass-Schmerz". Der Arzt drückte an der Stelle tief in den Bauch - ich spürte nur den Druck, nicht mal unangenehm. Dann nahm er plötzlich den Finger weg - und ein stechender Schmerz kam. Fühlte sich an, wie wenn mir jemand einen Dolch in den rechten Unterbauch steckte.

Ausserdem war bei der Temperatur ein grosser Unterschied zwischen rektal und oral. WIE gross er war, weiss ich nicht mehr - aber es war ein Indiz.

Ausland... Wenn Du in der Nähe einer grösseren Stadt bist und in Mitteleuropa, sehe ich keine Gefahr - da würdest Du (entsprechend versichert) überall von kompetenten Ärzten operiert. Wenn Du die Landessprache sprichst, ist das Problem noch kleiner.

J&uliaGxF


@ PiMa

Hallo *:)

Also im Moment *auf Holz klopf* ist alles wider OK. Hatte eine Woche lang noch Schmerzen und immer wieder mal Übelkeit und dann vor zwei Tagen entweder eine magen Darm Grippe oder Lebensmittelvergiftung, mit allem was dazu gehört :(v seit dem sind aber die Schmerzen fast ganz weg und ich fühle mich deutlich besser. Vllt waren es wirklich nur Bakterien die lange auf sich warten ließen ":/

Fliege in genau 4 Wochen weg ;-D

@ koltrast

schaue heute auch zum ersten Mal wieder rein. Alles ok bei dir, hoffe es war nichts schlimmes?!

Das wurde bei mir natürlich auch getestet und noch vieeeeele andere Drück und tast und hebe Tests aber mehr als unangenehm oder leichte Schmerzen hatte ich bei keinem einzigen...

Rektal wurde bei mir nicht gemessen, Gottseidank!!!! Hatte aber so schon Fieber, da war ihnen rektal messen vllt egal.

In einer mittelgroßen stadt, nicht auf dem europäischen Kontinent und zwar versichert aber es muss ja nicht sowas sein. Und im Ausland operiert werden will ich schon gar nicht, auch wenn ich die Sprache perfekt beherrsche und es meine neue Heimat wird... Operiert werden möchte ich dann dort doch nicht :=o

kuolt~rxast


Nichts Schlimmes - nur "Hitzebeschwerden" erster Güte. (Ich vertrage Hitze überhaupt nicht und das ist jetzt die 3. Woche, wo es dauernd 30° ist oder drüber. Ich bin herzkrank und bin unter normalen Umständen schon etwas reduziert.)

meine neue Heimat wird...

Ein neuer Lebensabschnitt wird für Dich anfangen und dazu wünsche ich Dir alles erdenklich Gute.

Operiert werden möchte ich dann dort doch nicht

...das möchte man ja auch zuhause nicht ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH