» »

Sobald ein Arzt nichts findet, heißt es Psycho!

M im_ose@1 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich war gestern zur magenspiegelung im krankenhaus, leider wurde jedoch nichts gefunden. Ich stand den ganzen tag total unter schock, weil ich während der untersuchung aufgewacht bin und keine luft nehr bekommen habe und teilweise hyperventiliert bin. Der arzt meinte, es wäre alles nur psychisch, nur leider habe ich das Gefühl, dass die Ärzte sowas immer sagen nur weil sie nix finden.

Ich leide jetzt seit dezember an extremen bauchschmerzen und unglaublicher übelkeit. Seit einem jahr habe ich vor allem morgen starke krampfartige schmerzen vor dem stuhlgang. Erst nach dem stuhlgang geht es mir besser, allerdings wiederholt sich der Vorgang morgens bis zu 6 mal. Oft sind die schmerzen so stark, dass ich kurz davor bin umzukippen. Ein Haemoccult hab3 ich machen lassen, das war in ordnung. Ich habe kein hungergefühl mehr, sozusagen ekel ich mich momentan vor allen lebensmitteln. Habe in einer woche 3kg verloren weil ich absolut nichts gegessen habe außer ein trockenes brötchen pro tag. Habe das Gefühl dass mein bauch sich zusammenzieht und er ist ständig am knurren was schmerzen verursacht.

Da ich durch die magenspiegelung sozusagen erstmal ein "trauma" habe, habe ich natürlich angst vor einer darmspiegelung. Könnten die symptome denn auch von der gallenblase kommen? Ich war bei so vielen Ärzten und keiner hat mir mal blut abgenommen oder einen ultraschall gemacht. Ich wünsche mir so sehr einen arzt der mich in meiner bauchgegend komplett untersucht und mich nicht einfach mal abspeist und sagt es sei die psyche. Ich habe wirklich das Gefühl dass ich irgendwo im magen krank bin weil das einfach nicht normal ist jeden tag schmerzen und übelkeit zu haben. Schwindel ist auch an der tagesordnung, genau wie herzrasen.

Ich hoffe mir kann jemand helfen, der vielleicht dasselbe durchgemacht hat oder jemand der einen arzt in Köln kennt der sich meine probleme annimmt und mich von vorne bis hinten untersucht und mir wirklich helfen möchte.

Antworten
MGi{mosex1


Ach und ich bin 20 jahre alt. Der arzt meint bei Jugendlichen ist alles immer psychisch, so jung wird man nicht schwer krank. Da ist mir der kragen geplatzt, ich mein wie viele Kinder unter 20 jahren leiden beispielsweise an Leukämie? ???

N_uffi


Wurdest du mal auf Lebensmittelintoleranzen getestet? Ich hatte ähnliche Symptome, vor allen heftigste Durchfälle am Morgen, bei mir ist es eine Fructose und Sorbit Unverträglichkeit

m"arip#osxa


Da ist mir der kragen geplatzt, ich mein wie viele Kinder unter 20 jahren leiden beispielsweise an Leukämie? ???

[[http://www.kompetenznetz-leukaemie.de/sites/kompetenznetz-leukaemie/content/e50/e3923/e5227/e5250/faelleeinzeln_g.gif Klick]]

nViraxk


Ich stand den ganzen tag total unter schock, weil ich während der untersuchung aufgewacht bin und keine luft nehr bekommen habe und teilweise hyperventiliert bin.

Ich hatte schon 2x eine Magenspiegelung ohne Narkose. Ja, es ist unangenehm und ja, man hat das Gefühl, dass man keine Luft bekommt. Wichtig ist, dass man versucht, möglichst ruhig durch die Nase zu atmen. Mir fiel das in der Situation auch schwer. :)_

Eine Darmspiegelung wäre vermutlich sinnvoll, wenn du v.a. mit dem Darm Probleme hast. Du kannst ja vor der Untersuchung dem Arzt deine Bedenken bezüglich aufwachen mitteilen. Wenn er ein guter Arzt ist, wird er darauf eingehen und versuchen, dir die Angst davor zu nehmen.

Hast du Stress, bevor die Symptome auftreten ??? Wenn ich gestresst bin, hab ich auch öfter mal Bauchkrämpfe und Durchfall. :)_ Nahrungsmittel Unverträglichkeit sollte auch getestet werden. Sprich mit deinem Hausarzt darüber, dass du das gerne testen würdest, um es ausschließen zu können. Nachdem die Magenspiegelung ja kein Ergebnis brachte, ist es logisch, weiter nach der Ursache zu suchen. Sofort die Psyche als Ursache zu sehen, noch bevor weitere Untersuchungen gemacht wurden, halte ich für verfrüht :)_ :)*

_ Par2vatix_


Also Ultraschall sollte schon noch gemacht werden und ebenso ein Test auf Lebensmittelunverträglichkeiten. Sollte bei diesen Untersuchungen ebenfalls nichts herauskommen, wirst du dich wohl mit dem Gedanken anfreunden müssen, dass es durchaus auch psychosomatisch sein könnte. Aktuell finde ich jedoch die Aussage von den Ärzten, das das alles bei dir psychisch ist, doch nocht etwas voreilig. Allerdings sollte man die Psyche auch nicht unterschätzen. Aber sollte man ebenauch erst in Betracht ziehen, wenn nach vielen möglichen Untersuchungen keine körperliche Ursache gefunden wird.

Ich war gestern zur magenspiegelung im krankenhaus, leider wurde jedoch nichts gefunden.

SO solltest du nicht denken! Freu dich, dass du mit dem Magen nichts ernstes hast. Klar ist es blöd, wenn keine körperliche Ursache gefunden wird, weil man wieder im Dunkeln herumstochert, aber man sollte sich auch glücklich schätzen, dass das untersuchte Organ gesund ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH