» »

Gallenstein? Bitte Erfahrene

dWennisx858 hat die Diskussion gestartet


Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Ich leide schon seit 3 Monaten an Bauchschmerzen und schlechte Verdauung mit sämtlichen Darmgeräuschen und Blähbauch. Stuhl ist hellbraun, breiig und oft sehe ich was ich gegessen habe. Habe gute und schlechte Tage. Bin aber nie komplett schmerzfrei.

Der Schmerz liegt unter dem rechten Rippenbogen, direkt komplett die rechte Rippenseite und seit 2 Wochen habe ich auch Schmerzen im Rücken (meistens die Gegend vom rechten Schulterblatt). Dazu habe ich immer Magendruck.

Untersuchungen bisher:

Blutproben sind immer ok

Stuhlprobe ok

2x Ultraschall ok

1x Ultraschall abgebrochen weil zu viele Gase vorhanden waren

Zu guter letzt wurde ein MRT gemacht und es war auch alles gut. Leider war es kein MRCP! Warum auch immer!?

Also irgendwas kann da doch nicht stimmen. Die Probleme waren von der einen auf der anderen Sekunde da.

Was meint ihr?? Reichen die Untersuchungen aus?

Können Steine im MRT nicht sichtbar sein??

Glaube nicht, dass mein Doc jetzt noch eine Überweisung zum MRCP gibt.

Gruß

Dennis

Antworten
CuornLelia5x9


Also, Gallensteine wären entweder beim Ultraschall oder spätestens beim MRT sichtbar geworden. Wozu ich raten würde, wäre mal eine Magenspiegelung, denn ich denke, das könnte eine Gastritis sein. Was du als MRCP nennst, damit meinst du wohl eine ERCP (Gallengangsspiegelung). Damit kommt man allerdings nicht bis in die Gallenblase, sondern nur bis zum Gallengang. Die würde ich nach den vorhergehenden Untersuchungen nicht für notwendig halten. Außerdem ist sie nicht ganz risikolos, denn es kann dabei die Bauchspeicheldrüse was abkriegen.

dfen n9is8x58


Hatte vergessen zu erwähnen das ich eine Magen und Darmspiegelung hatte und alles in Ordnung ist.

Also ein MRCP ist MRT extra für die Gallen und Bauchspeicheldrüsengänge.

Bin mir halt so unsicher dass das normale MRT nicht ausgereicht hat weil es ja extra dieses MRCP gibt.

Cnorneslia59


Ich würde das bereits gemachte MRT eigentlich für ausreichend halten. Wenn laut Magenspiegelung und aller anderen Untersuchungen alles in Ordnung ist, dann solltest du dich mal in Richtung Unverträglichkeiten umsehen. Was ist mit Laktose- oder Fruktose-Unverträglichkeit? Oder Gluten? Probier's doch einfach mal selber aus, was passiert, wenn du erstmal für 1 Woche alle Milchprodukte wegläßt (auch auf Produkte mit versteckter Milch achten, Inhaltsstoffe genau studieren!). Wenn's das nicht bringt, nächster Versuch mit Gluten!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH