» »

Analblutung

G!illex33 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit langem Probleme mit Blutungen aus bzw. am After (tropfend und hellrot). Da ich wegen einer anderen chronischen Erkrankung in einer Uni Klinik in Behandlung bin, wurde in den letzten 10 Jahren bereits drei mal eine komplette Darmspieglung (Aufgrund der chronischen Erkrankung aber auch wegen der Blutung) und 2013 eine Enddarmspieglung gemacht. Die Diagnose bei der Enddarmspieglung war dann, Haemorriden beginnend Grad2.

Mittlerweile habe ich das Problem mit den Blutungen regelmäßig, seltener ausgelöst durch den Stuhlgang sondern meißt erst durch das Abwischen.

Ich habe mich nun auch in proktologische Behandlung begeben. Er hat sich das angeschaut, auch eine Tastuntersuchung durchgeführt und möchte nun nach meinen Urlaub die Hämorriden behandeln.

Meine Frage ist, da die Blutung ja zum größten Teil durch das Abwischen ausgelöst wird, spricht das doch eher für ein Problem im Analbereich und kann der Proktologe durch die Sicht- und Tastuntersuchung eine vielleicht andere Erkrankung ausschließen ???

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ???

Gruß,

Gilbert

Antworten
S8chnee&he|xe


Meine Frage ist, da die Blutung ja zum größten Teil durch das Abwischen ausgelöst wird, spricht das doch eher für ein Problem im Analbereich und kann der Proktologe durch die Sicht- und Tastuntersuchung eine vielleicht andere Erkrankung ausschließen ???

:)z Außerdem wird er bei der Hämorrhoidenbehandlung sicher eine Enddarmspiegelung machen.

GAi l"le33


hallo,

ja... die findet aber erst nach dem Urlaub statt. Die letzte Enddarmspiegelung wurde bei mir 2013 gemacht

Svcxhnweeh+exxe


Mach dir keine Sorgen, das reicht sicher.

MJamaschjibta


Eine Sicht- und Tastuntersuchung reicht sicher. Hellrotes Blut am Toilettenpapier nach dem Abwischen ist ein sehr sicheres Anzeichen für Hämorrhoiden. Du solltest dich deshalb aber nicht verrückt machen lassen. Wichtig ist, dass du dich für eine gute Verdauung ballaststoffreich ernährst und Sport treibst (ideal ist Schwimmen, weil es den Beckenboden nicht belastet). Außerdem solltest du viel trinken, damit der Stuhl weich bleibt. [...]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH