» »

Herzstolpern durch Magen?

H[ullu_lulXlu hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin echt ratlos.

Hatte Ende Mai Sodbrennen und dazu dann auf einmal Herzstolpern. Meistens war dies nach dem Essen. Bin dann zu einem Internisten (bin vor kurzem in eine neue Stadt gezogen, kenne hier keinen Arzt, also im Internet nach dem "nächstbesten" geschaut). Der gab mir Iberogast. Nach einer Woche waren die Symptome alle weg. 2 Wochen später waren sie wieder da. Kein Sodbrennen mehr, dafür Darmkrämpfe + Herzstolpern. Wieder zum Arzt, Blutuntersuchung, Ultraschall, EKG. Heraus kam nichts, außer leicht erhöhte Entzündungswerte + Luft im Darm beim Ultraschall gesehen. Seitdem hab ich sehr oft einen geblähten magen + jeden Tag mal mehr mal weniger Herzstolpern. Meistens abends, wenn ich auf der Couch liege oder bei der Arbeit gekrümmt sitze. Wenn es anfängt, setze ich mich gerade hin und kriege es oft dann so wieder in den Griff. Habe auch oft Blähungen. Durchfall keinen, gehe aber fast jeden Tag bis zu 3 mal auf Toilette. Der Arzt war ne Katastrophe. Hatte mir ein paar Zettel in die Hand gedrückt und gesagt, ich soll gucken, ob ich weitere Untersuchungen möchte, da die KK das nicht zahlen würde. Kennt vielleicht jemand die Symtome? Bin mir sicher, dass es nichts schlimmes ist. Fühle mich auch Top fit, mache sport und auch sonst ist in meinen Leben alles prima, falls man es direkt auf die Psche schieben will. ;-) welche Untersuchungen benötige ich denn? Kommt das mit dem Herzrn vom Magen? Hatte mich auch gefragt, ob es stressbedingt sein könnte aber so viel Stress habe ich nun auch wieder nicht. ;-) Danke schon mal für eure Tipps!!!

Antworten
N5adxa


hullulullu, du brauchst dir keine sorgen zu machen. ich kenne das. ja, ein aufgeblähter bauch (viel luft) kann herzstolpern machen. das zwerchfell wird durch die luft nach oben gedrückt. das zwerchfell liegt direkt über dem magen. das herz wird so manchmal in seinem normalen rythmus gestört. du schreibst ja, wenn du aufrecht sitzt, ist es besser. bei mir ist das herzstolpern dann schlimmer, wenn ich auf dem rücken liege, wieso auch immer.

herzstolpern ist sehr unangenehm. iberogast ist ein sehr gutes pflanzliches mittel. bei zuviel luft kann ich lefax empfehlen oder halt fenchel-anis-kümmel-tee.

kleine portionen essen, gut kauen, mehrere mahlzeiten am tag statt 3 große, kohlensäure bläht auch.

sodbrennen ist meist ein zeichen einer übersäuerung im körper.

fleisch, weißmehl, süßigkeiten dann meiden. sodbrennen kann aber durchaus auch durch streß ausgelöst werden als auch von einer leichten magenschleimhautentzündung.

langsam essen ist ebenso wichtig, weil sonst zuviel luft mitgeschluckt werden

sport ist gut, hilft und beugt einer übersäuerung des körpers vor

evtl. auch gucken, ob du bestimmte nahrungsmittel nicht so gut verträgst - milchprodukte z.b. usw. oder auch vollkornbrot (davon bekomme ich z.b. darmkrämpfe), evtl. liegt auch ein reizmagen/reizdarm vor

also alles nix schlimmes

alles gute

N}adxa


betr. untersuchungen....evtl. auf nahrungsmittelunverträglichkeiten - wie laktose, fruktose

evtl. mal ein ernährungsprotokoll führen, so findest du evtl. schneller raus, was dir nicht so gut bekommt (siehe darmkrämpfe/blähungen), das hilft dann ja auch wieder dem herzen (weniger luft, weniger herzstolpern)

ggfls. in der tat mal eine darmspiegelung, falls die symptome (darmkrämpfe) zu einer belastung werden

manchmal helfen auch probiotische milchsäurebakterien, um die darmflora mit guten bakterien zu füttern bzw. die darmflora mehr ins gleichgewicht zu bringen

auf ein wenig streß, zeitdruck, hastiges essen reagiert meist ein reizdarm/reizmagen mit krämpfen, blähungen, durchfall oder breiigen stuhl

das nervensystem ist eng verbunden mit der darmtätigkeit bzw. mit dem darm

andere untersuchungen , die du noch machen könntest, fallen mir aber jetzt nicht weiter ein

schau auch mal unter roemheld-sydrom im netz

gruß

H+ullu{lullxu


Hallo, vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich mache seit 2 Tagen eine Kur, bzw. Verzichte 3 Wochen lang auf Zucker, Milchprodukte und Kohlenhydrate und mir geht es wirklich schon besser. Und das nach 2 Tagen. Bin nicht mehr aufgebläht und hab kaum noch herzstolpern. Nur noch beim gekrümmten Sitzen auf der Arbeit. Nach 3 Wochen möchte ich langsam wieder Milchprodukte, etc. zu mir nehmen und sehen was passiert. Wenn es dann wieder schlimmer wird habe ich etwas "in der Hand", was ich dann auch dem Arzt sagen kann. Ich finde es nur komisch, dass sich so was auf einmal entwickeln kann. Hatte aber die letzten 2 Jahre immer mal mit Blägungen zu kämpfen aber eben nicht jeden Tag das nervige Herzstolpern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH