» »

verspäteter Durchfall nach Genuss von Flusswasser

Mtixao hat die Diskussion gestartet


Hey ihr

vor vier Tagen habe ich naiverweise aus einem Gebirgsbach getrunken, worauf ich einen halben Tag später mit Durchfall reagierte, der aber nach einer Nacht vorbei war. Seit heute früh hab ich wieder richtig schönen Durchfall wie er im Buche steht |-o War mittlerweile bestimmt zehn Mal auf Klo, selbst nachdem ich aufgehört habe zu essen hörte es nicht auf. Dazu kommem nun seit paar Stunden Kopfschmerzen mit Fieber (38°). Fühlte mich aber den ganzen Tag schon ganz komisch. Ganz wacklig auf den Beinen und benommen.

Ich versuche ganz viel zu trinken, aber anscheinend ist mein Körper nicht der Meinung dass er das Wasser braucht denn ich muss nur ständig pipi.

Kann es sein, dass von den Flussbakterien noch welche zurückgeblieben sind und mein Körper im Kampf dagegen schlussendlich doch verlor? Dafür spricht, dass ich gestern Herpes bekommen hab, was ja gern auftritt bei einem geschwächten Immunsystem.

Mir gehts ganz schön dolle schlecht, kann ich sonst noch was tun außer viel trinken und Zwiback essen?

Bin sehr dankbar für Ratschläge :)

Antworten
S]unfYlowevr_73


Weiterhin viel trinken. Bei deutlicher Schwäche oder anderen eher merkwürdigen Symptomen ggf. zur Notfallsprechstunde oder direkt in die Notaufnahme. Oder bei Anhalten der Symptome OHNE arge Veschlechterung oder merkwürdige Symptome am Montag zum Arzt und Stuhlprobe abgeben.

Elmax


Kann es sein, dass von den Flussbakterien noch welche zurückgeblieben sind und mein Körper im Kampf dagegen schlussendlich doch verlor? Dafür spricht, dass ich gestern Herpes bekommen hab, was ja gern auftritt bei einem geschwächten Immunsystem.

Ja! Colibakterien haben ein lange Inkubationszeit von mehreren Tagen. Beim Ehec-Bazillus sind es 10 bis 11 Tage

Herpes kann allerdings auch durch die Hitze aktiviert werden.

Mqiaxo


@ Sunflower_73

was wären denn merkwürdige Symptome? :D

@ Emax

Aber ich habe ja schon am gleichen Tag mit Durchfall reagiert... was aber auch am Essen gelegen haben könnte.

Fühle mich immernoch sehr matt, kann nicht lange stehen dann wird mir schwindelig und hab das Gefühl als hätte ich keine Bauchmuskeln mehr, also, keine Stabilität. War heut erst einmal auf Klo aber ansonsten keine Besserung.

In was tut man denn eine Stuhlprobe? Und geht man damit einfach zum Arzt und sagt "ich hab das was für Sie?"

Ich habe Angst vor der Sprechstundenschwester, die mag mich nicht und zeigt das immer sehr deutlich. Wenn ich ihr dann ne Tüte A-a in die Hand drücke wird das unser Verhältnis wohl nicht bessern :-D aber gut, daran sollte es nicht scheitern.

Danke für eure Antworten!!

Saunf@lowehr]_x73


Naja, ich hatte sowas wie Hautausschlag, ungewöhnlichen Schwindel etc. im Kopf. Also latent Richtung Allergie/Vergiftung denkend. Eher unwahrscheinlich, aber man weiß halt nicht, was alles im Wasser gewesen sein könnte.

Stuhlprobe:

Dafür gibt's biem Arzt und in der Apotheke spezielle Röhrchen. Röhrchen in Rährchen mit Sichtschutz. Aber notfalls tut's auch ein Marmeladenglas o.ä. mit Sichtschutz.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH