» »

Stuhl im Magen

B+ambolBi\nox90 hat die Diskussion gestartet


Hab ne frage ob jemand sowas kennt und wie schlimm das ist? Mein Opa (71) liegt auf der Intensivstation und die Ärzten sagten er hat Stuhl im Magen und sie hatten sowas auch noch nie. Sind jetzt total ratlos weil nicht mal die Ärzte sich damit auskennen..

Antworten
TPe.stLARxHP


So weit ich weiss, ist sowas ein Anzeichen für einen Darmverschluss, das ist gefährlich und muss in den meisten Fällen sofort operiert werden. Die OP ist aber machbar und man überlebt es.

Gute Besserung für den Opa :)* :)* :)* :)*

*:) *:)

H@on.estxy


Das passiert bei bestimmten Darmverschlüssen, dass der Stuhl in die Richtung gedrückt wird die noch offen ist und das ist in dem Fall ja nur noch der Magen.

BDirrkenzwyeixg


also ich bin krankenschwester und kenne das. da liegt dann meist n darmverschluss vor, der operabel is. warum die ärzte da so ratlos sind, versteh ich nich

BBenit2aB.


Ich hatte einen Darmverschluß und habe Kot erbrochen, im hohen Bogen. Den Notarzt beglückt, den Rettungswagen besudelt.

Aber die Diagnose war klar. Noch nie war ich so schnell auf dem OP-Tisch....

Ärzte sind ratlos? Wieso das? So was nennt sich Miserere.

S%apiexnt


was ist denn das nun für ein krankenhaus, wo die ärzte deswegen ratlos sind? das kann ich mir gar nicht vorstellen. oder sind sie ratlos, was sie nun mit deinem opa machen sollen, ist er vielleicht in desolatem zustand insgesamt und nicht op-fähig?

H]onesxty


Ich hatte einen Darmverschluß und habe Kot erbrochen

Oh man du Arme {:(

Das ist ja das Ekligste was man sich vorstellen kann, unglaublich sowas :-(

Hattest du zuvor keine Anzeichen? War das so plötzlich alles? :(v

M_onsxti


er hat Stuhl im Magen und sie hatten sowas auch noch nie.

Dass die Ärzte so etwas nicht kennen, ist mir unbegreiflich. Was ist denn das für ein Krankenhaus ??? Ich hatte auch schon einen Darmverschluss, bei dem die Soße irgendwann natürlich oben rauskommt. Ist nicht toll, aber per sofortiger OP reparabel. Deinem Opa gute Besserung und fähige Ärzte!

EmhemalligerV Nutzner (#3(9391x0)


Die Ärzte sind ratlos? Was ist denn das für ein Krankenhaus? In welcher unterirdischen Provinz ist denn das?

Da gibt es nur zwei mögliche Ursachen.

Ein Darmverschluss und ein Mesenterialinfarkt. Beides darf NICHT unbehandelt bzw unoperiert bleiben.

HUoneAsty


Rufe da gleich an oder Fahr hin und kläre die Ärzte mal auf dass dringend einzugreifen ist wenn die da schon nicht selbst drauf kommen. Bei einem Darmverschluss zählt jede Stunde, oh man %:|

B$am/bo|linox90


Mein Opa wurde jetzt 3 Mal operiert, einem Herz, dann nochmal wegen dem Herz und dann wegen dauerhafte dialyse und dass alles innerhalb 4 Wochen. Er hat vollkommen dieses Delirium wobei jetzt die ganzen Organe Versagen..

Ich bin mir nicht sicher, ob die noch operieren wenn es das ist, auf der anderen Seite sind sie doch dazu verpflichtet oder?

Alles einfach nur Scheisse.. Mein Onkel starb erst vor 3 Monaten. (Sein Sohn)

B"amb1olino9x0


Die Ärzte müssten doch sowas wissen oder?? Lügen die uns evtl an? Sie sagten zu meiner Mutter dass die sowas noch nie hatten.. Ich erreiche meine Mutter nicht.. Sie steht im Kontakt mit den Ärzten :°(

H[onexsty


Welche Urwald Klinik ist das denn wenn die noch nie einen Darmverschluss hatten ???

Er wird sterben wenn sie nicht operieren wenn es ein Darmverschluss ist. Wenn er so schwach ist, überlebt er die OP vielleicht nicht aber wenn sie nicht operieren überlebt er auf keinen Fall.

Was sind da bitte für Ärzte am Werk?

dnannh?al:tsoall_eskxlar


Naja, ich nimm mal an, die Ärzte wissen schon, dass das ein Darmverschluß irgendwo sein muß, nur, die werden sich wohl wundern wieso, weil sie vielleicht den Darm schon untersucht haben und keinen Verschluß fanden und sich nun sagen, seltsam, was ist es dann?

Ok, ich habe auch extrem hundsdämliche :-X Ärzte kennengelernt, wo jeder Bäcker hätte besser eine Diagnose stellen können, vielleicht ist es hier auch wieder so?

Aber man, in einem Krankenhaus sind doch mehrere Ärzte, die können doch nicht alle derart Döspaddel sein. :-o

H_oHnestxy


Allerdings wenn ich lese, dass sämtliche Organe Versagen, dann ist vielleicht einfach die zeit gekommen :°_ :°(

Bei richtigem Multiorganversagen gibt es keine Rettung, es ist ja auch noch die Vorgeschichte mit Diabetes und der Herzkrankheit.

Ich wünsche dir natürlich dass sie deinem Opa doch noch helfen können.

Dass Organe betroffen sind, bei denen eine Heilung noch möglich ist.

Es hört sich für mich aber nach unsäglichem Leid an was dein Opa durchmacht.

Und man steht da und kann nicht helfen, ich fühle mit euch :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH