» »

Durchfall? Welches Salz essen? Und was generell?

EsrnäPhrungsxman


Das ist mir Klar :-D Meine Oma macht heute *Bohnen mit Brühe und Dampfnudeln* und meint das wäre doch nichts schweres das könnte ich doch essen oder Notfalls nur die Dampfnudel mit Vanille Soße, aber das ist Schwer :-D Naja hab sie überredet mir Karotten mit Kartoffeln und Salz heute Abend zu kochen :-)

Ingwer ist zwar Gesund aber sehr streng mag ich nicht so genauso wie sellerie :-)

Wenn du mir aber mal eine richtige Anleitung für Idioten im Kochgebiet hättest würde ich das gerne morgen mal in Ruhe mittags mir kochen :-)

Wielange muss ich die Möhren und Karotten Kochen? :-) einen Mixer hab ich leider nicht Zuhause :-( Frische Kräuter auch nicht nur *basilikum aus so nem kleinen Würz Glaß, Oregano, Tymian, Pfeffer, Jodsalz, (normales haben wir nicht und ich laß das Jodsalz durchfall erst recht auslösen kann na super :-( ) Paprika süß, Knoblauch, diese Gewürze haben wir daheim.

Issaebexll


Nordi

Natürlich ist es "besser als nichts" weil zumindest ein paar Mineralien und Kalorien drin sind aber das heißt halt noch lange nicht das sowas "gut" ist.

Schrieb ich das? Ich habe doch im Grunde Ähnliches gesagt wie Du, nur ein wenig positiver - weil nämlich nicht Alles "Schlechte" bezüglich Ernährung gleichbedeutend mit "Bloß nicht essen" ist ;-):

Die sind nämlich nicht per se schlecht oder gar ungesund, nur weil sie ein paar ungesunde Bestandteile haben.

;-)

(frisch, kein TK-Suppenhuhn !)

Ich koche sehr, sehr oft Hühnerbrühe selbst. Als Grundlage nicht nur für eine Hühnersuppe, sondern auch generell für bestimmte Rezepte als Grundlage.

Und ich nehme immer ein TK-Huhn, allerdings kein Suppenhuhn (die sind mir zu fett), da gebe ich Dir recht. Aber ansonsten?

Man muß auch beim Essen manchmal Abstriche machen, also ich kann es mir nicht leisten zum nächsten Landwirt zu tingeln und mir ein frischgeschlachtetes Huhn zu "gönnen".

Wie ich schon schrieb: Man kann es auch übertreiben. Eine selbstgekochte Hühnersuppe (Brühe/Fond) aus einem TK-Hühnchen ist vielleicht marginal ungesünder als von einem Frischen. Und selbst das maße ich mir noch an anzuzweifeln, da man ja auch manches Mal beim "Bauern seines Vertrauens" nicht weiß, womit (zu)gefüttert wird. Und nur weil man das Tier eventuell noch lebend kannte hat das noch gar nichts zu heißen.

Ein "Bio-Zertifikat" ist leider heutzutage nicht mehr wirklich ernstzunehmen, da es auch dort genug Mauscheleien gibt - und nein, ich werde diesbezüglich keine Quellen nennen, das ist viel einfacher zu ergooglen.

Als Beispiel fallen mir hier auch die Dosentomaten ein, die mittlerweile selbst von Sterneköchen für bestimmte Gerichte als viel geeigneter betrachtet werden als frische Tomaten. Oder auch Tiefkühlgemüsen, weil dieses absolut frisch geerntet (je nach Bedarf blanchiert) und sofort Schockgefroren wird und deshalb oftmals viel gesünder ist als frisches Gemüse, welches einen Weg bis zum Endverbraucher von teilweise bis zu 10 Tagen hat.

Usw.

Sorry für das ot - aber mich regt sowas einfach auf, wenn die Verhältnismäßigkeiten nicht wirklich bedacht oder differenziert werden.

E8rnäh~rung;smaxn


Nordi84

Wie soll ich dann eine Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe (Idioten Gerecht) herstellen? bin kein Meisterkoch :-D

Und welches Gemüse soll darf ich verwenden bei einem Empfindlichen darm?

Nudel? Nicht doch lieber reis? ist doch bekömmlicher bei einem Empfindlichen Magen oder nicht? oder Schaden ein Paar Nudeln nicht aber welche dann? :)_

N:ojrdi8J4


Man muß auch beim Essen manchmal Abstriche machen, also ich kann es mir nicht leisten zum nächsten Landwirt zu tingeln und mir ein frischgeschlachtetes Huhn zu "gönnen".

Sag ich ja auch garnicht aber das Fleisch der TK-Hühner ist meistens einfach schlecht, viel zu zäh und es dauert ewig bis die Viecher durch sind. Mit "frisch" meine ich auch kein Bio Mais Hähnchen sondern einfach nen ganz normales Huhn was da zum braten / grillen neben den Steaks o.ä. liegt.

Bei Gemüse ist das wieder was anderes aber ein Huhn reift nunmal nicht. ;-)

EYrnähru^ngsmxan


Isabell

Ich kann dich da total verstehen :-) Gut das es auch noch Frauen gibt da da nicht so pingelig sind :)

Ich verstehe den ganzen *UNGESUND* hype auch nicht :-)

Ja ich esse nicht jeden Tag chips, trink nicht jeden Tag Cola und ess nicht Jeden Tag Pizza. Deshalb lebe ich aber lange nicht Ungesund wenn ich das ab und an mal mache und mir in der Hitze ne Kalte Cola gönne oder Abends mit meiner Partnerin romantisch ne Pizza essen gehe mit nem Gläßchen wein :-)

Klar sollte man drauf achten es nicht zu Übertreiben, aber man muss auch nicht bei allem Panik schieben.

Ich hab Ehrlich Gesagt gewusst das in der *hühnerbrühe* von Lidl nicht alles Gesund ist, aber ich bin auch kein Meisterkoch, und hab auch Kein Geldbeutel wie *Adam Sandler* von daher hab ich auf das Zurück gegriffen und weil es Abends eben Zuhause war.

Ehrlich gesagt wüsste ich nichtmal wie ich eine Hühnerbrühe selbst zubreite :-) Ich wäre da glaub völlig überfordert, meine Mutter hat dies wohl öfter gemacht da sie oft Frisch gekocht hat, doch sie lebt seit 2013 (Nasennebenhöhlen) Tumor leider nicht mehr und konnte mir nur wenig von Ihren Kochkünsten (außer ein Paar rezepten) mitgeben.

Ich kann Spaghetti selbst kochen, Carbonara, Lasagne, Linsen und Spätzle, Indisches Märchen, Spaghetti Rabiata, usw und so fort. Aber ich bin kein Meisterkoch. Oft ist das Simple mir sogar zu schwierig :-D...

Wenn mir jemand ein simples Rezept für eine Hühnerbrühe hat wurde ich das gerne machen, generell bin ich für alle Rezepte (Gerne auch Peer Mail) froh die mir jemand senden kann die NICHT Teuer im Einkaufspreis sind und die schnell und einfach zu Kochen sind und dennoch für einen Empfindlichen Magen *Leicht bekömmlich sind* den solche Rezepte kenne ich leider sehr sehr wenige :-(

Den Entweder *Schmecken diese Gesunden essen dann nicht* oder *sind zu Aufwendig zum Kochen*. Daher bleibt mir oft nur Spaghetti und co übrig, den ich hab keinen Riesen Geldbeutel.

Aber da ich ab 1.9 auch eine eigene Wohnung mit Küche habe wäre ich für Leichte und Gut bekömmliche Aber dennoch gut würzige Essen sehr offen :-)

Also nur her damit.

Zur Bio Sache *ich verzichte nicht ganz auf Bio* wenn es mal was mit der Aufschrift *Bio* günstig gibt kauf ich mir auch dies, aber es stimmt schon ich sah auch erst ein Bericht drüber das nicht überall wo Bio drauf steht auch bio drin ist :-) Z.b testeten Sie erst die Kaufland Chips im Vergleich zu den Bio Chips, und die Kaufland Chips schnitten besser ab als die Bio chips.

Iwsawbelxl


Nordi

Sag ich ja auch garnicht aber das Fleisch der TK-Hühner ist meistens einfach schlecht, viel zu zäh und es dauert ewig bis die Viecher durch sind. Mit "frisch" meine ich auch kein Bio Mais Hähnchen sondern einfach nen ganz normales Huhn was da zum braten / grillen neben den Steaks o.ä. liegt.

Ach soooo....ja, da bin ich völlig bei Dir ;-)

Wie ich oben schon schrieb: Ich kaufe keine Suppenhühner, ja nicht nur weil sie mir zu fett sind, sondern wie Du schon sagst, einfach zu zäh....also wir sind uns komplett einig :)z ;-)

Ernährungsman

Wie soll ich dann eine Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe (Idioten Gerecht) herstellen? bin kein Meisterkoch :-D

Ein (TK ;-)) Hähnchen.

Aufgetaut (eventuell vorhandene Innereien rausnehmen) in einen ausreichend großen Topf, mit Wasser bedecken, dazu grob geschnippeltes passendes Suppengemüse (Lauch(Porree), Knollensellerie, Zwiebel, Möhren...Salz, Pfeffer) - ca. 1,5 Stunden kochen, alles durch ein Sieb gießen, die Brühe auffangen, das Fleisch vom Hähnchen abpulen und für eine Suppe oder auch für Anderes verwenden....Die Knochen und das verkochte Gemüse wegschmeißen.

Das war's so als Grundrezept.

Und welches Gemüse soll darf ich verwenden bei einem Empfindlichen darm?

Google mal ;-). Da gibt es treibendes Gemüse wie so einige Kohlsorten oder Zwiebeln und eher schonendes.

Nudel? Nicht doch lieber reis? ist doch bekömmlicher bei einem Empfindlichen Magen oder nicht? oder Schaden ein Paar Nudeln nicht aber welche dann?

Weder Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot....also sämtliche kohlenhydratlasige Nährstoffe sind generell magenreizend. Im Gegenteil. Da sie "unbehandelt" (also ohne Soßen und co.) keine Fette enthalten sind sie meist sehr gut verträglich.

Und was meinst Du mit "welche Nudeln"? Es gibt welche mit Eiern und Hartweizennudeln. Wenn Du keine Eier verträgst, dann nimm' die ohne - ansonsten ist es völlig wurscht.

E`hemDali*ge3r Nuotzer (#57x3012)


empfehlenswertes Getränk bei Durchfall,

vielleicht wurde es ja schon gepostet und ich habs überlesen , aber es hilft sehr gut bei Elektrolyt-und Flüssigkeitsverlust .

8 Teelöffel Zucker oder Traubenzucker

3/4Teelöffel Salz (Kochsalz = Natriumchlorid)

1/2 Liter Orangensaft

1/2Liter Mineralwasser

E~rdnährnungsmaxn


Porzellanseele

Muss ich da Frische Orangen nehmen und Auspressen? Oder tuts da auch ein Orangensaft?

Ob ich Traubenzucker daheim hab weiß ich nicht.

Salz hab ich nur Jodsalz daheim, wovon ich laß das es Durchfall auslösen kann :-(

ENheVmaligeKr rNutze~r (#'573012x)


Hallo Ernährungsmann,

nein es reicht ein gekaufter Orangensaft , Zucker tut es auch wenn du keinen Traubenzucker hast. Naja, bei jodiertem Salz ist ja nicht soviel Jod drinnen , da würde ich mir keine Sorgen machen, den Saft gibt man auch Kindern wenn sie Durchfall haben.

Ethema?ligeJr N>utSzer (#x573012)


[[https://www.test.de/medikamente/selbstmedikation/magen_darm/durchfall/durchfall/elektrolytloesung/]]

hab gegoogelt und einen Link gefunden mit genauer Beschreibung, wenn es dich interessiert :-)

E'hemaliXger Nut_zer$ (#5;59220x)


Vielleicht geht es nur mir so, aber ich find es grenzwertig wie sehr du dich reinsteigerst, und wie ausführlich du deine Verdauungsvorgänge inklusive Konsistenz beschreibst.. :-X %:|

j_ust_lofokiInxg?


Ich hätte auch eher Durchfall von dem Stress den du dir jetzt machst.

Und zum 327. Mal: Jodsalz ist normales Salz.

PS: Schöne Hochzeit heute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH