» »

Mein Darm spielt verrückt, bitte helft mir

SWilkPxearl


Ich will hier keine Küchenpsychologie betreiben, aber wir Menschen haben auch so etwas wie eine Körpersprache. Du könntest Dir ja im Vorfeld selbst beantworten, ob Du - psychisch gesehen - wie Benita schreibt, vor etwas "Schiss" hast, was Dich unbewusst so sehr beeinflusst, dass Du sogar an Suizid denkst.

Allerdings sind diese Dinge, wenn sie sich körperlich so auswirken wie bei Dir, meist so tief vergraben, dass wir sie selbst nicht bewusst wahrnehmen, und genau dafür gibts die Psychologen - damit sie ans Licht holen, was sonst in der Dunkelheit Unheil anrichtet.

Wenn das der Grund für Deinen Dauerdurchfall sein sollte, kannst Du noch 100 Untersuchungen und Behandlungen über Dich ergehen lassen, und es wird sich höchstens nur ganz kurzfristig etwas bessern.

CLl[ond~ykxe


Ich hatte ähnliche Beschwerden bei einer Fructoseunverträglchkeit (hauptsächlich Birnen, Zuckermelone, Birnen, Rosinen, Trockenobst usw). Nach der 2. Packung Kijimea-Reizdarm-Kapseln (rezeptfrei in jeder Apotheke, ich bestelle es online) war es nahezu gut.

Gute Besserung.

mWuhkuxh2k


Ehm ja , es kann durchaus auch nur die Psyche sein. Ich denke quasi alle körperlichen Symptome können psychisch imitiert/ausgelöst werden.

Benita hat absolut recht.

Jfoyz2e


Also wie schon erwähnt, habe ich dieses schon seid 3 Jahren, medikamente gegen durchfall helfen GARNICHT...

Habe dadurch jetzt schon 27 Kilo abgenommen (was ich nicht schlecht finde da ich bissl übergewichtig bin)

Habe heute einen termin bei meiner Ärztin gemacht damit siesich etwas zeit für mich nimmt, und habe auch gleich einen termin beim Psychologen bekommen, werde diese Termine auch wahrnehmen da ich endlch wiedernormal leben will, meine Mutter hilft mir bei allen dingen, und ich hatte ja gesagt das ich einen hund habe, natürlich zwinge ich mich mit ihr raus zu gehen, es gibt auch zeiten da kann ich raus gehen ohne aufs klo zu müssen, dies ist aber eher selten, ich muss halt nur echt gut abgelenkt sein und spaß haben, habe auch ziemlich viel stress mit meinen Nachbarn die mir das Leben zur hölle machen... (ich habe nichts getan, sie wollen hier irgendwie alle mitmieter raus ekeln)

Ich bin froh so viele antworten zu bekommen und das ich hier so gut schreiben kann, weil im echten leben hört mir fast keiner zu, und es kümmert fast keinen wie es mir geht, freunde mekern immer nur rum von wegen ich will mal endlich wieder mit dir Party machen gehen, aber ich kann halt noch nicht...

Ich war auch vor kurzem zu besuch bei meiner oma, ca, 100 km von mein zuhause entfernt, und man will es nicht glauben, mir ging es dort wirklich gut...

Ich habe mit meinen 22 Jahren wirklich vieles durch z.B. Heim, Unfall, Vergewaltigung ect.

Acher echt ein riesen dankeschön das ihr mir antwortet @:)

m/uhkjuh2k


Oh, ehm das ist doch selbstverständlich :)* .

Oh dann hat dir das Leben ja mies mitgespielt. :(v

Wenn ich dich richtig verstehe könnte es aber durchaus auch die Psyche sein oder? Wenn der Gang zum Psychologen (bin da nicht der Experte- aber wäre nicht Psychiater das Richtige?) so ein großes Problem ist könntest du diesen Schritt ja überspringen und direkt einen stationären Aufenthalt ins Auge fassen.

Bei deiner Oma war das weg? Interessant. Warst du in letzter Zeit auch mal im Urlaub oder für ein paar Tage nicht in deiner Wohnung? Wie war es da?

J^oyzxe


Hallo,

ich hatte heute einen Termin bei meiner Ärztin,

und sie hat gesagt sie könne mir nicht mehr helfen,

das einzigste was sie für mich tun kann ist ein platz in der Klinik zu bekommen,

erst war ich echt skeptisch, da ich so gesagt schon fobie gegen Krankenhäuser habe,

aber ich habe es mir mal im internet angesehen und ich finde es echt interessant,

[[http://www.mueritz-klinikum.de/Home/Themen/ueber-uns/Bildergalerie/Diashow-Standort-Roebel.aspx]]

Naja bei meiner Oma war das natürlich nicht ganz weg, aber ich habe mich dort besser gefühlt, da ich hier zu hause nur stress habe, und bei meiner Oma mal entspannen konnte...

Nach meiner Oma war ich nicht mehr im Urlaub, da ich eigentlich nicht gern weg Fahre :D

k;lein(ejr_.dracghensterxn


Abgesehen davon, dass es natürlich nicht schaden kann zum Psychologen zu gehen, besonders in Anbetracht deiner offensichtlichen Geschichte: was würde bei dir denn schon untersucht?

Test auf Zölikalie?

Test auf Histamin-/ Sorbitol-/ Lactose-/ Fructoseunverträglichkeit?

Versuch einer Ausschlussdiät mit Ernährungstagebuch?

Darmspiegelung mit vielen(!) Biopsien?

Bestimmung des Calprotectinwertes?

Natürlich denkt jeder erst mal an seine eigene Geschichte, aber warst du überhaupt schon mal beim Gastroenterologen?

Wurdest du schon mal auf CED hin untersucht? Also auf Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa?

Bekommst du Medikamente?

Was sind bei dir "Medikamente gegen Durchfall"? Loperamid?

Jvoyzxe


Es wurde so gut wie alles schon im krankenhaus getestet, der rest wird in der klinik getestet, aber wir sind alle der meinung das es psychisch bedinkt ist, aber irgendwann werden wir es wissenund ich werde natürlich euch auf dem laufenden halten :)

mguhk%uZh2k


Ok, ich denke die Klinik ist der richtige Schritt für dich :)^ :)=

S#eve:n.fof.xNine


Auch bei psychisch bedingtem Durchfall helfen handelsübliche Mittel.

Nimmst Du sonst noch irgend etwas ein, was Durchfall auslösen könnte?

m-uhkuxh2k


Achso, meine Frage oben, ob es durch Urlaub allgemein besser wird zielte auf Umweltgift etc. in deiner Wohnung ab. Hast du da zufälligerweise Schimmel oÄ.? Hast du mal probiert dein Deo, Duschgel Zahnpasta und weitere Produkte die du so verwendest zu wechseln?

lJiviCngonlxine


Ich meine, klar kann das psychisch sein, darauf bist du ja bestimmt auch selbst schon gekommen. Dafür braucht man kein Forum fragen. Aber das, was Benita sagt, ist absolut übertriebener Käse, dass wenn man nur dran glaubt, auch immer ein Klo in der Nähe ist ....das ist natürlich Schwachsinn.

Hysterische Vorstellungen sind das.

Ich würde Dir wünschen, dass Du eine gute Therapie bekommst und klar kommst Du dahin. Zur Not gehtst du mit leerem Darm dahin. Das kann man ja steuern, den vorher komplett zu entleeren, notfalls mit Einlauf. Du kannst für solche Fälle auch eine Erwachsenenpampas umlegen, um Dir etwas sicherer zu sein, dass nichts sichtbar daneben geht.

Du packst das auf jeden Fall! Vielleicht ist es ja doch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit.

Aber ich glaube ehr nicht. Du hast zuviel Angst dabei. Ich habe auch oft Durchfall, aber denke da nie dran, dass ich draußen müssen könnte. Mußte ich dann aber auch oft und dann stand ich da auch mit zugekniffene Backen und hatte meine Not....und nein, da stand dann kein Klo mal eben parat wie Benita uns prophezeit...da war richtiges Zusammenkneifen angesagt. Mir war schon ganz anders. Aber Panik hatte ich nicht. Und ich bin beim nächsten Mal wieder raus und habe da nicht dran gedacht.

Will sagen: bei dir ist da absolut zuviel Panik mit dabei! *:) @:)

m_uhkWuh2xk


@ living

Ähm was du da schreibst kann ich in Benitas Beitrag nicht erkennen und ich denke weiterhin, dass sie durchaus Recht hat. Natürlich ist offenbar Angst das Problem.

a1ufgbelösxte


Du hast Recht muhkuh2k, aber ich kenne diese Aussage von Benita auch, wie living es schrieb, nur es muß wohl aus einem anderen Faden kommen, der auch vom Gedärm handelte. Denn Benita hat so eine Aussage gemacht. Ich hatte es auch gelesen. @:) *:)

E5hemali:ger ZNutze1r (#52861x1)


Ich tippe bei dir auch eher auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, meine Laktoseintoleranz hat sich genau so geäußert.

Bei mir auch. Seit knapp 4 Monaten nur noch Lactosefreie Milch und wenig normale Milchprodukte. MAL Käse und Joghurt. Aber seitdem ich das mache, geht es mir besser. Wesentlich. Ich hatte auch seit, naja grob gesagt, 15 Jahren diese Probleme.

Auch meine chronische Gastritis hat sich WESENTLICH gebessert. Jetzt kann ich sogar ab und zu mal einen Kaffee mit Milch trinken, ohne dass der Kaffee sofort Durchfall und Krämpfe macht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH