» »

Antibiose Doxycyclin Darmbeschwerden

W)e0lf hat die Diskussion gestartet


Im Sommer 2014 wurde ich aufgrund eines Borrelioseverdachts mit Doxycyclin behandelt. Borreliose- Antikörper sind aktuell nicht nachweisbar.

Während der Einnahme des Antibiotikums hatte ich durchgehend Durchfall, Blähungen, Ausschlag im Gesicht und zeitweise Schwindel. Nach der Antibiose vertrug ich keine Milchprodukte mehr. Bis zum Sommer 2015 kamen Zucker, Weizenbrot, Fisch und Fleisch hinzu. Symptome: häufige Toilettengänge 10-20 mal pro Tag, klebriger weicher Stuhl und Durchfälle, Darmkrämpfe, durchgängige faulige Darmwinde. Darauf wurde ich auf Laktoseintoleranz, Fruktoseintoleranz und Glutenintoleranz hin untersucht. Bis auf die Glutenintoleranz konnte alles mit Sicherheit ausgeschlossen werden.

Aktuell verschafft mir die vegane Ernährung mit wenig Fett und Eiweiß eine deutlich abgeschwächte Symptomatik. Auf Gluten verzichte ich vollständig.

Mit Perenterol zeitweise Normalisierung des Stuhlgangs. Dennoch vermehrte, jedoch meist geruchslose, Darmwinde und teilweise Durchfall bzw weicher Stuhl. Toilettengänge pro Tag 6 bis 8 mal. Zudem Taubheitsgefühl in der rechten Hand und Kribbeln im rechten Arm. Allgemeine Krankheitsgefühle wie Schwäche und Müdigkeit. Combi Flora, Bentonit, Flohsamenpulver, Einläufe mit guten Bakterien bringen nicht wirklich etwas.

Ich lasse mich aktuell auf Clostridien hin untersuchen. Was wäre noch Möglich? %-|

Antworten
E}max


Im Sommer 2014 wurde ich aufgrund eines Borrelioseverdachts mit Doxycyclin behandelt. Borreliose- Antikörper sind aktuell nicht nachweisbar.

Zudem Taubheitsgefühl in der rechten Hand und Kribbeln im rechten Arm. Allgemeine Krankheitsgefühle wie Schwäche und Müdigkeit.

Deine jetzigen Probleme könnten sehr wohl Symptome einer Borreliose sein. Wieviele Tage lang hast du denn im letzten Jahr das Doxycyclin genommen? Hast du auch darauf geachtet, mindestens 2 Stunden vorher und zwei Stunden nachher keine Milchprodukte zu essen und zu trinken?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH