» »

Magen-Darm-Beschwerden nach Thailand, Stuhlprobe negativ

kmo`kosfl+ockxe1 hat die Diskussion gestartet


Zwischen Mitte Juli und Mitte August war ich auf einem 3 wöchigem Thailandaufenthalt. Mein Gefährte und ich ließen und vor der Reise HEP A+B, Dipht/Tetanus/Polio und Typhus impfen/affrischen. Wir hatten sportlich bedingt viel Süßwasserkontakt, waren in entlegeneren Gebieten unterwegs (Nordthailand), aßen und tranken in Bergdörfern (zwar fleischlos, jedoch mit frischem Obst und Gemüse) und Eiswürfel mieden wieden wir auch nicht.

Das ist zwar gegen das 1x1 der Fernreise-Regeln, ich weiß, jedoch hatten wir bisher NIE Probleme.

Nach der Rückkehr traten die ersten Beschwerden auf. Wir fühlten uns voll, als ob wir ständig am Essen wären. Am 3ten Tag kamen heftige, übelriechende Blähungen hinzu (man konnte kaum den Raum betreten). Mein Gefährte litt am 6ten Tag zusätzlich an Übelkeit und Durchfällen. Die Symptome hielten bei ihm bis am 8ten Tag an und verschwanden dann.

Meine Symptome blieben, kamen langsamer und wurden heftiger. Der Blähbauch blieb zwar, der Geruch ist jedoch nicht mehr so stark (vl aufgrund der verringerten Nahrungsaufnahme?). Die Blähungen sind dafür viel intensiver - mein Bauch hat Ausmaße angenommen, die ich mir nur während einer Schwangerschaft erträumen würde. Sie drücken gegen den Magen und verursachen dort Schmerzen und Übelkeit. Zustätzlich habe ich starke, wässrige Durchfälle. Von Stuhlgang kann man kaum noch sprechen - nur bei Einnahme von Darmbakterien ganz kleine Klumpen.

Nachts werde ich wach, weil mich mein Blähbauch so quält. Es treten stoßhafte Schmerzen im Magen auf, die kurz kommen und dann wieder abklingen. Tagsüber meide ich Essen, weil die Symptome dann nicht vorhanden sind. Sobald ich Nahrung, egal welcher Art, zu mir nehme, kommen die Beschwerden ruckartig innerhalb 1 Stunde.

Was ich bisher unternommen habe / was mit bekannt ist:

* Bei mir wurde vor 1 Jahr Zöliakie mittels Gastroskopie diagnostiziert. Meine Dünndarmzotten sind abgeflacht. Meine Symptome waren immer konstant sehr leicht (leichte Blähungen, hier und da weicher Stuhlgang). Die Diät habe ich großteils eingehalten (an manchen Festtagen sündigt man halt - ich bin seit 11 Jahren Vegetarier und sehr heikel, was das ganze nicht so einfach macht). Während meiner Beschwerden habe ich konsequent darauf verzichetet (außer 1x, als mir ein unfähiger Denns Mitarbeiter glutenhaltiges Brot als glutenfrei verkauft hat).

* Wir hatten zunächst eine Nahrungsumstellung vermutet, basiert auf einer leichten Milchzuckerunverträglichkeit. Verwarfen den Gedanken jedoch, nachdem wir täglich abgepacktes Joghurt im Urlaub aßen und beide diesselben Symptome hatten.

* Wir gingen zum Arzt. Der verordnete zu nächst eine Stuhlprobe die auf die gängisten Darmbakterien untersucht wurde. Das Ergebnis war negativ.

* Nachdem meine Beschwerden anhielten (die meines Gefährten klangen ab), verordnete mir der Arzt ein Antibiotikum (Colidimin 4x tägl) und Omniflora (3x täglich). Gestern Abend nahm ich sie verordnungsgemäß zum ersten mal ein. Nun bin ich seit 4 Uhr wieder wach, aufgrund heftiger Blähungen, Magenschmerzen und Durchfall.

Ich werde natürlich abwarten müssen, ob das Antibiotikum wirkt, habe nur Angst, dass es das nicht tuen wird und ich mich gleich in meiner ersten Arbeitswoche krank schreiben muss (neuer Arbeitsgeber, neuer Wohnort - kompliziert)

Frage an die Community und medizin-affinen Mitglieder:

* War es klug, bei fehlendem/negativem Untersuchungsergebnis der Pathologie, ein Darm-Antibiotikum zu verschreiben aufgrund reiner Vermutungen?

* Könnte man eventuell doch von einer Laktoseunverträglichkeit ausgehen? Meine Darmzotten sind abgeflacht, somit könnte die Laktaseproduktion eingeschränkt sein und eine sekundäre, vorübergehende Milchzuckerunverträglichkeit vorliegen?

Vielen Dank! @:)

Antworten
S}unshixne_86


Soweit ich weiß, sollte man bei einer Zöliakie echt nicht sündigen. Vor allem nicht wenn die Zotten so angegriffen sind. Das mit der Laktose kann natürlich durchaus sein. hast du es denn mal mit Laktosefreien Produkten probiert?

Vielleicht sind Magen und Darm einfach noch gereizt oder gar entzündet?

Ich würde Schonkost machen, viel glutenfreien Zwiback, geriebener Apfel soll sehr gut sein bei Durchfall, Suppen, Haferschleim aus verträglichem Getreide. Haferflocken gehen glaube ich nicht, oder?. Kohletabletten entgiften und lindern den Durchfall auch etwas.

BseniTtaAB.


Vor allen Dingen würde ich mal weiter denken und mich an ein Tropeninstitut wenden.

Da werden ganz andere Untersuchungen veranlaßt. Auf Amöben zum Beispiel, auf Dinge, die ein Hausarzt nicht wirklich wissen muß.

Und wenn zum Beispiel Eizeller wie Amöben oder Würmer dahinterstecken, nützt ein Antibiotikum wahrscheinlich nichts.

kCokosWflockxe1


Die Zotten erholen sich nach der Zeit etwas. Ich weiß nicht wie sie zurzeit aussehen, vor 1 Jahr waren sie halt so. Ich weiß dass man nicht sündigen soll, jedoch versteht man nicht wie teuer und nervig das ist, wenn mans nicht selber hat. Dass man nicht mal schnell wo einen sättigenden Snack kaufen kann, wenn man unterwegs mal hunger hat...da Platzt einem manchmal einfach der Kragen.

Ich werde es mal mit laktosefreien Produkten probieren, und sofern das und die Antibiotika nicht helfen, werde ich mich an das Tropeninstitut wenden.

Und der Arzt hat mein Blut auf Entzüdungswerte getestet - negativ - weshalb er kleine Tierchen ausschließt.

S;unyshineC_86


Kokosflocke, ich habe/hatte Weizen, Laktose und Fructose also kann ich es schon gut verstehe, glaub mir.

ich habe über 1 Jahr auch auf alles mögliche verzichtet und es war auch nicht immer leicht. Wenn ich unterwegs war vor allem. War dann mal bei einem Heilpraktiker und kann nun fast alles wieder vertragen. (mehr oder weniger)...

Genau probiere es mal mit laktosefrei das wird sicher wieder. Die Thais würzen da ja auch ganz anders. Vielleicht ist es wirklich nur eine Entzündung. Wenns nicht besser wird würde ich aber selbstverständlich auch weiter abklären lassen.

B;eniBtaB/.


Nun mal ehrlich: das kann man selbst verhindern.

Glutenfrei bedeutet, man muß einfach nur seine gewohnte Komfortzone verlassen, aktiv werden, selbst was machen.

Selbst Muffins backen, unter Low Carb, Paleo gibt es Rezepte ohne Ende....

Unterwegs:

Beim Schlachter: ein Würstchen kaufen.

Eine Tüte Nüsse oder Studentenfutter **immer ** in der Handtasche haben.

Selbst Muffins backen, unter Low Carb, Paleo gibt es Rezepte ohne Ende....

Reisbrot XIII - Chefkoch - schmeckt wie Vollkornbrot, kann man unterwegs belegt mitnehmen, dafür schmeiße ich jeden Schääärkram in die Ecke....

Sehr zu empfehlen: Low Carb für die Seele. Tolle Rezepte, garantiert ohne normalen Zucker und absolut glutenfrei.

k*okosfxlockex1


BenitaB.

Sorry, aber Belehrungen brauche ich ernährungstechnisch wirklich nicht. Ich befasse mich viel damit, kann kochen und backen. Nur manchmal südige ich gerne, habe gerade keine Lust/Zeit Brot zu backen, gehe auch mal Essen ohne über alles nachdenken zu müssen oder esse im Thaiurlaub auch mal was anderes außer Reis, Gemüse und Obst. Fleisch, Fisch fallen flach nachdem ich seit 10 Jahren vegeatrisch lebe. Auf Nüsse bin ich allergisch.

Schon klar dass ich mit den Folgen leben muss. Aber um Zöliakie geht es hier prinzipiell nicht.

k^lein1er_drabchenBstern


Wurdest du sicher auf Camphylobacter und/ oder Rotaviren getestet?

Das machen Hausärzte leider oft nicht, weil Rotaviren immer so als "Kinderinfektion" gelten und viele Camphylobacter nicht auf dem Schirm haben.

Komme nur darauf, weil du das von dem unfassbaren Gestank erzählt hast, eine typische Erscheinungsform von beiden Infektionen, ich erinnere mich voll Grausen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH