» »

anhaltende Magen-Darm-Probleme nach Urlaub & Reizdarm

Lsilipe92 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war vor 3 Wochen für eine Woche im Urlaub auf Mallorca. Zu meiner Vorsituation ist zu sagen, dass ich seit Jahren wohl an einem Reizdarm leide, der aber nie diagnostiziert wurde. Allerdings hatte ich das die letzten Jahre mehr oder weniger im Griff und bin gut klargekommen.

Am 3. Urlaubstag habe ich mit meinem Freund einen Burger gegessen. Kurz danach trat bei uns beiden Durchfall mit starken Bauchkrämpfen auf... Ich habe ansonsten nichts außergewöhnliches gegessen, bei meinen Getränken waren aber Eiswürfel dabei. Leitungswasser haben wir nicht getrunken.

Bei ihm wars am nächsten Tag wieder alles okay doch seitdem habe ich starke Probleme.. Hatte noch ca. 2 Tage Durchfall und seitdem Bauchkrämpfe und ab und zu auch Magenschmerzen. Seit dem Urlaub werde ich die Magen-Darm-Probleme jedoch leider nicht los :( Ich habe hin und wieder wieder Durchfall und dann gab es Tage, wo sich eine leichte Besserung gezeigt hat...

Beim Arzt war ich schon, es wurde auf Salmonellen getestet, negativ... Habe Perenterol verschrieben bekommen und nehme morgen die letzte Tablette.

Leider habe ich nun seit 3. Tagen immer morgens wieder sehr starken, wässrigen Durchfall mit Bauchkrämpfen und Abends ab und zu... Ich gehe morgen wieder zum Arzt.

Habt ihr eine Idee, wovon man auf einem Mallorca-Urlaub noch krank werden könnte? Die Ärztin hatte nichts weiter im Verdacht...

Andernfalls könnte es ja vielleicht sein, dass mein Darm einfach wieder massiv Probleme macht und der Reizdarm wieder stark durchkommt und es deswegen einfach noch Zeit braucht?!

Bin da echt am Verzweifeln :-| Habe gestern ein neues Praktikum begonnen und da ist das alles nicht so hilfreich...

Antworten
MUji nna


Hallo Lilie,

es gibt noch andere Durchfallerreger, z.B. Clostridien. Frag deine Ärztin mal danach. Ich hatte dieses Problem auch mal wochenlang nach einem Urlaub auf den Kanaren. Später hörte ich dann, dass es wohl gerade dort häufiger Probleme mit der Abwasserversorgung gäbe. Hast du mal Imodium ausprobiert? Ich bin auch etwas empfindlich und nehme dann Imodium lingual, wirkt bei mir Wunder. Oder könnten deine Beschwerden mit dem neuen Praktikum und Stress zusammenhängen?

L;ilie9x2


Hallo Mjinna,

Ja... es wurde auch geraten, kein Leitungswasser etc. zu trinken. Eiswürfel habe ich leider doch "genossen" :-D

Imodium nehme ich nur, wenns gar nicht mehr geht... Grade bei mehreren Tagen wirds dann irgendwann kritisch, aber so für die Arbeit hilft es schon im Notfall.

Ich kenne schon solche Problemchen, grad wenn ich aufgeregt bin oder im Stress bin... Aber die letzten 1,5 Wochen war es ja teilweise etwas besser, deswegen frage ich mich, was mit mir los ist... :-|

Aber danke für den Tipp, werde mal danach fragen... :-)

Ist halt nur die Frage, ob das noch ne Erkrankung ist, oder vielleicht schon irgendwas Entzündliches am Darm?!

LjilDi,e92


Wie lange hast du denn damals mit den Beschwerden gekämpft?

L enz1x1


Ich hatte das letztes Jahr nach meinem Seychellen-Urlaub. Die üblichen Durchfallmittel halfen nicht, da hat man mir in der Apotheke folgendes empfohlen und das geholfen und zwar schnell.

Übrigens war es bei mir auch ein Bürger.

[[http://www.vaprino.de/vaprino.html Vaprino]]

Hemmt nicht den Darm wie Immodium etc. Mir hat es gut geholfen und ich werde nichts anderes mehr nehmen im Urlaub, sofern es mich wieder erwischt.

Gute Besserung!

MDjinnxa


Wie lange hast du denn damals mit den Beschwerden gekämpft?

Ungefähr so 4 Wochen.

Lkenzx11


Sorry, ich meinte Burger und schiebe ein hat noch hinterher |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH