» »

Seit Monaten Bauchschmerzen, Arzt weiß nicht weiter

kcloscMha123 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich versuche mich kurz zu fassen mit meinem Anliegen :-) :

Zur Person:

M, 23, sportlich aktiv, 75kg, 190cm

Problematik:

Seit 10+ Monaten täglich Bauchschmerzen. Ich wache morgens auf und habe sofort ein leichtes Druckgefühl Höhe des Bauchnabels. Nachts ist alles gut. Diese Schmerzen verstärken sich im Laufe des Tages oder schwächen sich auch mal ab und zu ab. Ich kann mit den Schmerzen Sport treiben. "Über den Schmerz hinweg laufen, Radfahren etc.". Oft ist der Schmerz danach geringer. Der Schmerz stört aber täglich und schlägt mir gewaltig auf die Laune.

Die Schmerzen treten täglich auf. Unabhängig vom Essen oder sonstigen Einflüssen.

Bisherige Maßnahmen:

Koloskopie inkl Proben: Keine Auffälligkeiten

Gastroskopie inkl Proben: Keine Auffälligkeiten

Magen/Darm Ultraschall: Keine Auffälligkeiten

Großes Blutbild: Absolut Spitze

Stuhlprobe: Alles ok

Bis auf eine chronische Speiseröhrenentzündung, die mit ganz niedrig dosierter Cortisoneinheit behandelt wird bin ich also absolut "gesund".(Behandlung geht schon deutlich länger als diese aktuelle Schmerzproblematik)

Okay vllt noch ein paar Allergien: Gräser, Pollen, Hausstaub etc...

Mein Arzt ist ratlos. Ich soll nun ein Ernährungstagebuch führen, ich kann allerdings bisher keine Parallelen ziehen zwischen der Nahrung und dem Schmerzverhalten. Der Schmerz ist halt STÄNDIG da, egal was ich esse. Er wird kaum stärker und kaum schwächer. Ich kann 5l Milch trinken oder nen Kilogramm Fruchtzucker ohne direkte Probleme im Anschluss.

Jemand Tipps wonach man noch suchen könnte? ☹

Danke und VG!

Antworten
sxwaxsi


Hallo Kloscha,

hast du zusätzlich Durchfall oder Verstopfungen? Eventuell auch im Wechsel?

Wie ich sehe ist alles abgeklärt und ohne Befund.

Hast du eventuell schon Operationen im Bauch gehabt? ( Verwachsungen wären noch abzuklären).

seltsam ist, dass es unabhängig von der Nahrungsaufnahme ist.

Das Druckgefühl am morgen kenne ich auch. Meistens ist dann eine Magenschleimhautentzündung schuld.

Wenn der Bauch leer ist, wird der Druck bei mir größer.

Hast du darauf auch mal geachtet?

Was man noch machen könnte, wäre eine Stuhlanalyse. Nicht so eine wie du gemacht hast, sondern eine wo man prüft ob eventuell ein Ungleichgewicht der Darmflora vorliegt. Dies muss man aber selbst bezahlen und ist keine Kassenleistung.

Hast du Test auf Lactose und Fructose gemacht?

Passt zwar nicht direkt zu deinen Beschwerden, aber jeder Mensch ist anders

viele Grüße

kAlo.schZa123


Hey, Danke für die Antwort!

Mein Stuhl ist eigentlich täglich verändert. Mal fest, mal weich, aber die Frequenz wie beim Durchfall ist selten erhöht.

OPs hatte ich bisher noch keine.

Fructose und Lactose Tests haben wir keinen gemacht da ich dem Arzt gesagt habe, dass ich stark darauf geachtet habe in letzter Zeit.(Ob sich was verändert wenn ich jetzt nen halben Liter Milch trinke zB). Bei Fructose und Lactose sollte man das selbst ja bemerken unmittelbar nach Nahrungsaufnahme. Auf die Tests hat er jetzt auch nichtmehr unbedingt bestanden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH