» »

Oberbauchschmerzen mittig/links

w<ind?hupnd11 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Seit ca. 3 Monaten habe ich Oberbauchschmerzen mittig/links. Die Schmerzen sind konstant und verschwinden nur selten. Zu dem Zeitpunkt als die Schmerzen das erste mal aufgetreten sind habe ich bereits 40 mg Pantoprazol jeden Tag eingenommen, da ich an Reflux leide. Kardiale Ursachen wurden von einem Facharzt ausgeschlossen, sodass ich auf Reflux getippt habe.

Die Blutwerte zeigten zuerst eine leichte Erhöhung des Wertes CRP und leicht erhöhte Leukozyten, eine Blutuntersuchung 2 Monate später ergab nichts.

Eine Ultraschalluntersuchung war ohne Befund, die Magenspiegelung stellte lediglich Reflux (Öffnung des Speiseröhrenmuskels) fest.

Weitere Symptome: starkes Aufstoßen beim erstmaligen Auftreten der Symptome (tagelang), Rückfluss von Mageninhalt, Schmerzen im Oberbauch, weicher Stuhl, Globusgefühl im Hals, hin und wieder Übelkeit

Ich hab Angst, dass es was schwerwiegendes ist (Magenkrebs/Bauchspeicheldrüsenkrebs) und weiß nicht wie ich weiter vorgehen soll. Brauche dringend Hilfe! :-|

Antworten
w8inndhu~nd1x1


Achja und mich plagt hin und wieder ein Zucken im Oberbauch

Ceorjneliiax59


Ist mal eine Magenspiegelung gemacht worden? Mein Tip wäre eine nette kleine Gastritis...

wfind@hund1x1


Ja, wurde gemacht, allerdings nur mit dem Befund "Reflux" und ohne weitere Befunde. Was mich eben verwundert ist die Tatsache, dass ich ja die ganze Zeit schon Pantoprazol genommen habe und deswegen das ja eigentlich nicht vom Reflux kommen kann ?!

CHornel]ia5x9


Wenn du nach wie vor Reflux hast, trotz Pantoprazol, dann ist das natürlich nicht in Ordnung. Vor allem scheint das bei dir ja dann nicht so gut zu wirken. Laß das Zeug mal gegen ein anderes Mittel austauschen!

w6indhuNnd1Z1


Naja das Sodbrennen ist seitdem weg, allerdings habe ich weiterhin Oberbauchschmerzen (wenn auch leicht). Die Frage ist ob das ganze überhaupt was mit dem Reflux zu tun haben kann oder auch was anderes hindeutet. Bin 26 Jahre alt.

CJorne liax59


Ich vermute nach wie vor eine Gastritis. Vielleicht solltest du tatsächlich eine zweite Magenspiegelung machen lassen, als erstes würde ich dir allerdings raten, deine Ernährung auf möglichst reizarm umzustellen. Vielleicht kriegst du es so in den Griff?

Oder es könnte eine Unverträglichkeitsreaktion auf was auch immer sein. Laktose, Gluten, sowas. Müßtest du mal im Ausschlußverfahren testen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH