» »

Schmerzen in der Rechten Bauchgegend.

l=öwenhGer\z08x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich habe jetzt zum zweiten mal innerhalb von 5 Wochen Schmerzen in der unteren Rechten Bauchgegend. Sie variieren komischerweise zwischen leichten dumpfen Druckgefühl bis hin zum starken Brennen. Fieber hab ich nicht nur Verstopfung.

Ich war deshalb schon beim Arzt der eine akute Blinddarmentzündung ausgeschlossen hat nach Blut und Ultraschalluntersuchung. Er meinte es wäre maximal chronischer Natur und würde immer wieder kommen wenn ich Pech habe..

Nun.. er hatte Recht allerdings habe ich im Gegensatz zu neulich genau in der Rückseite neben den Lendenwirbeln zwei Punkte die auf Druck mit starken brennenden Schmerzen reagieren. Könnte sich die Entzündung auf meine Lendenwirbel ausgebreitet haben? Zu welchem Arzt geht man da am besten? Mein Hausarzt ist im Urlaub und ein Internist macht Vertretung.

Antworten
s$omzmermaTdl


Hallo löwenherz,

bist du m oder w?

welches Alter?

ldöAwe_nherz&08x7


männlich, 28

mvnef


Tu was gegen deine Verstopfung und dann schaust du einfach mal, ob das Problem damit ebenfalls verschwindet (und du dadurch auch gleich eine Erklärung hast, was es war).

Rückenprobleme = Orthopäde oder Chiropraktiker.

Könnte sich die Entzündung auf meine Lendenwirbel ausgebreitet haben?

Welche Entzündung soll sich ausgebreitet haben? - es wurde doch gar keine festgestellt.

Aber nein, auch ein entzündeter Blinddarm würden nicht mal eben Entzündungsherde auf die Wirbelsäule oder andere Bereiche übertragen

rUos%eanne


Hallo ihr,

ich bräuchte mal Euren Rat....

mir geht es relativ ähnlich wie Löwenherz.

Von jetzt auf gleich, noch dazu in der eigentlich wohlverdienten Urlaubszeit (welche auch mehr als nötig war!!) wachte ich Anfang der Woche mit diesen miesen Schmerzen auf. Rechter Unterbauch, teils aber auch richtung Leiste, Bewegungsschmerz (wie ein Fremdkörpergefühl) beim Gehen. Schonkost, Kräutertee, Iberogast und Pfefferminzöl halfen in Kombi mit Wärmflasche nur bedingt. %:|

Also heute dann, nachdem Dienstag abend dann noch ziemlich unangenehme Blähungen und Verstopfung dazu kamen doch zum Arzt.

Meine Hausärztin ist zwar sehr nett, allerdings ziemlich öko orientiert.

Sie ist sonst eine recht wortkarge, doch diesmal plauderte sie richtig mit mir. Über meine Arbeitssituation (dort viel Druck und Ärger sowie Unterforderung), die mir schon oft auf den Magen geschlagen ist.

Nach diesem überraschenden Talk fragte sie mich dann, weshalb ich da sei. Ich berichtete ihr von meinen Schmerzen.

Sie tastete mich zunächst nur im Stehen ab und tippe auf Probleme in der Leistengegend, die nach vorne ausstrahlten.

Auf meine Nachfrage hin, ob das auch der Blinddarm sein könnte meinte sie, dazu seien meine geschilderten Probleme zu untypisch, tastete und hörte meinen Darm dann aber doch noch im Liegen ab. Besonders in der Leistengegend spürte ich da einen leicht stechenden Schmerz, auf andere Druck-Punkte reagierte ich nicht, äußerte aber sehr wohl, dass es dort einen gewissen leichten dumpfen Schmerz fühle.

Sie meinte, dass da wohl sehr viel Luft in meinem Darm sei, der die Schmerzen verursachen könnte. Die Bauchdecke sei jedoch ganz weich und tastbar, das sei bei einer akuten Blinddarmproblematik dann nicht der Fall.

sie verschrieb mir ohne weitere Untersuchungen etwas gegen den Reizdarm+ schrieb mich für den Rest der Woche krank.

Nun bin ich verunsichert. Erst einmal abwarten- oder doch gleich eine Zweitmeinung einholen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH