» »

Unererklärlicher Durchfall - evtl. Krankenhausvirus?

PeaminIa*3Bu~r)ana hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit einiger Zeit habe ich Probleme mit meinem Darm. An manchen Tagen extrem, an manchen Tagen weniger. Jedoch habe ich täglich mindestens ein Mal Durchfall. Wenn es aber recht selten am Tag ist, fällt es mir schon gar nicht mehr auf. Doch in den letzten Tagen ist es wieder stark. Ich kann essen was ich will oder eben auch nichts, ich habe ständig Durchfall und meistens auch Krämpfe im Unterleib. Der Magen ist dabei außen vor, ebenso kein Erbrechen.

Ich habe schon selbst Ursachenforschung betrieben, Lebensmittel systematisch ausgeschlossen. Doch es war nicht zu erkennen, dass ich z. B. Laktose oder Gluten nicht vertrage. Daher ließ ich Tests beim Arzt machen. Dort kam nur eine Unverträglichkeit auf gekochten Paprika heraus, sonst aber nichts.

Mir wurde gesagt, dass es auch eine vorübergehende Intoleranz auf verschiedene Lebensmittel geben könnte...

Es ist aber absolut nicht einzugrenzen, auf was mein Darm empfindlich reagiert. An einem Tag verträgt er z. B. Tomaten, Äpfel, Butterbrot, Suppe - am nächsten Tag kann das ganz anders aussehen.

Vor einigen Wochen unterhielt ich mich mit einer Bekannten und fand heraus, dass es bei ihr ganz ähnlich ist. Auch sie war viel beim Arzt, ließ sich testen... alle waren ratlos und die Ärztin meinte am Ende, es würde eigentlich alles auf einen Krankenhaus-Virus deuten. Und dann sagte die Bekannte, dass sie vor zwei Jahren (so lange ging es bei ihr schon) im Krankenhaus am Kopf genäht werden musste. Dann stand das für die Ärtzin fest und sie sagte, dagegen könne man nichts machen, sie müsse sich mit dem Virus im Darm arrangieren.

Bei mir ist es seit ein paar Tagen wieder ganz arg, ich kann nichts essen, ohne dass es 30 Minuten später zu Krämpfen und Durchfall kommt. Und dann hab ich überlegt, seit wann ich das eigentlich habe. Seit ca. 3 Jahren. Und im Frühjahr vor 3 Jahren war ich im selben Krankenhaus wie die Bekannte und musste mich nähen lassen. Irgendwie könnte man die Brücke von einen zum anderen Fall bauen.

Da ich momentan ohne Hausarzt bin (durch Umzug) und die mir empfohlenen Hausärzte nehmen keine neuen Patienten auf, wollte ich mich erst mal hier erkundigen, ob meine Schlussfolgerung abwegig ist oder ob etwas dran sein könnte.

Kann mir von euch vielleicht noch Anregungen geben was es sonst noch sein könnte, was ich evtl. an Tests machen lassen könnte oder was das denn unter Umständen für ein Erreger sein könnte?

Antworten
Eshemali&ger Nutz{er (#$4691485)


Also ehrlich? Deine Theorie halte ich für sehr abwegig. Oder ist das ein Schmuddelkrankenhaus in dem Wunden mit bloßen Händen, also ohne sterile Handschuhe und auch ohne Mundschutz genäht werden?

Und welcher Virus soll das dann laut der Ärztin der Bekannten sein? Den kann man doch rausfinden. Wurde sie nicht auf den Virus getestet?

PVamiwna;*Buraxna


Sie hat mir den Namen des Virus genannt, aber er ist mir entfallen...

Und leider ist es wirklich so, dass dieses Krankenhaus nicht gerade den besten Ruf hat. Daher überhaupt erst diese Überlegungen... Diese negativen Stories kommen aber alle aus der Notaufnahme, nicht von der Station.

Wie das Nähen bei der Bekannten abgelaufen ist weiß ich nicht mehr. Aber ich weiß bei meiner Wunde, dass kein Mundschutz verwendet wurde. Ob Handschuhe getragen wurden oder nicht kann ich nicht mehr sagen. Aber davon gehe ich aus.

Aber wie schon gesagt, ich weiß nicht ob das zusammen hängt. Kam mir eben so in den Sinn.

V}ahiNde


wer weiss, nach Spitälern hat man öfters Noro, andere Magendarm-grippen oder hat nach AB -Kuren Mühe mit Clostridium Difficile u.s.w. Da gibt es schon gefährliche Erreger darunter. Diese können mitunter dann nach dem Abklingen die Darmwand nachhaltig schädigen, wie mir mal ein Spitalarzt zugegeben hat.

Versuche mal Bactosan pro Fos oder Perenterol. Dann lass Gluten, Laktose mal weg.

Versuch auch Knoblauch, Zwiebeln mit Salat (Essig) das wirkt etwas antibakteriell.

Melde dich, wenn du was rausgefunden hast.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH