» »

Druckschmerz im Enddarm

mxedeil4ektrxa hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit einiger Zeit einen Druckschmerz im Enddarm.

Manchmal fühlt es sich wie Stuhldrang an, manchmal tut es richtig weh.

Zunächst kam das Druckgefühl immer erst im Verlauf des Tages und war am Abend am stärksten.

Nachts gar nicht. Morgens nach dem Entleeren ist es etwas besser.

Manchmal hab ich aber das Gefühl es ist nicht richtig leer.

Ich habe keine Erklärung dafür. Eine Darmspiegelung im Mai war ohne Befund.

Mein Arzt vermutet Reizdarm.

Kann so ein Symptom davon kommen?

Kennt das jemand?

Was kann man dagegen machen. Es ist sooo unangenehm.

Ich hab Buscopan probiert, hilft aber nur wenig.

Antworten
K/leine`Hexex21


Warst du schonmal beim Proktologen?

Das klingt nach Hämorrhoiden oder einer Vorstufe zu einem Prolaps.

m<eideblexktra


Das hätte man doch bei der Darmspiegelung gesehen, oder nicht? Also zumindest einen Prolaps.

Ne Hämorrhoide hatte ich mal, aber mit anderen Symptomen.

Aber überlegt hab ich den Besuch beim proktologe auch schon.

Gxi1ljle3x3


hallo,

so viel ich weiß, kann man bei einer Darmspiegelung den Enddarmbereich nicht so genau betrachten, das geht halt am Besten durch das Austasten und der Proktoskopie. Zumindest das Austasten wird bei der Darmspiegelung mitgemacht, dadurch kann man aber z.B. keine Hämorrhoiden festellen, da die durch das Tasten weggedrückt werden.

Wie kleine Hexe dir schon geraten hat, mach mal einen Termin beim Proktologen. Hämorrhoiden werden mit der Zeit größer, und dann kommt es auch zu anderen Symptomen.

Gruß,

Gille

mVedel.ekxtra


Ja ich mach de Termin heute noch - der druckschmerz ist schon sehr unangenehm.

Ich hatte vor einigen Wochen ein Verstopfungesproblem. Dabei habe ich an 2-3 Tagen auch mal stärker gepresst. Danach traten dann auch erstmalig dieser Druck und leichte Schmerzen auf.gingen aber wieder weg. Nun kamen sie wieder um auch recht stark, kann man da was gegen nehmen? Ibuprofen hilft nicht so richtig. Gibt es was lokales, Salbe ? Kriegt man die einfach so in der Apotheke ?

KdleinedHexex21


Das mit der Verstopfung und den Beschwerden danach, die du beschreibst, deutet wirklich auf das, was ich oben beschrieben habe, hin.

Das wird bei der Darmspiegelung nicht erkannt.

Tabletten oder Salben dagegen wird es nicht geben, ich würde eher beim Proktologen darauf drängeln, dass du einen schnellen Termin bekommst.

m3edeBlekbtra


Hallo und danke für eure Infos!!

Ich hab die blöde Hämoride dann beim Nachgucken auch direkt entdeckt: AUA!

War heute beim Proktologen, wurde verödet - und nun hab ich spürbar weniger Schmerzen.

Bei sich füllendem Darm schon, aber nicht mehr so wie vorher.

Habe auch noch Zäpfchen bekommen, und nen neuen Termin Ende des Monats!

Da ich seit einiger Zeit mit Reizdarm zu tun habe, wie auch einer anhaltenden Blasenentzündung bzw. Reizung, bin ich auf Hämoride gar nicht gekommen. - Ich hatte schon vermutet ich bin nur gestresst und verkrampft.

Aber nun hoffe ich, dass ich diese Baustelle in den Griff bekomme und mich nur noch um den Blasenkram kümmern muss.

Hat jemand hier schon mal etwas davon gehört, dass die Beschaffenheit der Darmschleimhaut auch die der Blase und Scheide beeinfllusst?

Also nicht nur, dass die Bakterien von dem einen zum anderen wandern können.

Sondern dass eine "kranke" Darmschleimhaut auch die Scheiden- und Blasenschleimhäute mit "programmiert".

bzw. sogar alle anderen Schleimhäute auch (z.B. die im Hals und Rachen - die bei mir gerade auch total rot sind, ohne Erkältung).

Das würde mich echt interessieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH