» »

Weicher unregelmäßiger Stuhl, Blähungen, Stress

M;in^ti5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe 2013 durch Stress verursacht Verdauungsprobleme bekommen. Diese sind Gastritis und Laktoseintoleranz + Fructoseintoleranz.

Soweit was alles gut bis ich im Mai diesen Jahren wieder Versauungsprobleme bekam. Ich habe durch Stress/Angst innerhalb von einem Tag extrem starke Blähungen bekommen. Kurz danach hatte ich eine Magen/Darm-Grippe. Seit dem ist nichts mehr in Ordnung. Zuerst dachte ich an Gluten. Der Arzt hat mich 2x untersucht es ist negativ. Egal was ich esse ich habe kranpfartige Blähungen und weichen Stuhl. Meistens muss ich direkt nach dem Essen aufs Klo. Ich habe starke Krämpfe und habe mittlerweile abgenommen.

Perenterol habe ich benutzt. Dies hat nur fie Stuhlfrequenz verringert.

Symbollact a: hat schon geholfen aber nicht so das optimale.

Mittlerweile kann ich einfach nicht mehr. Ich fühle mich sehr kränklich. Kennt ihr etwas was mir helfen könnte? Oder woran es liegt? Tipps?

Apropos Stress/Angst: ich habe eine Krankheitsangst. So hat alles mehr oder weniger angefangen. Ich habe ein riesen Ärztenarathon durchlaufen, weil eine von hier unabhängige Krankheit ausgeschlossen werden musste. Durch den Druck hat eben die Verdauung gelitten. Das ist nun 3 Monate her.

Antworten
AOnna25$53x4


Vielleicht spielt da bei dir das Reizdarmsyndrom mit.

Probier mal Hylaktiv. Da sind noch B-Vitamine drinnen, sollte dir auch nervlich etwas helfen! Alles Gute!

M>int9i5


Das mit dem Reizdarmsyndrom kann gut sein. Wir haben alle die Veranlagung in der Familie Verdauungsprobleme bei Stress zu bekommen.

Der Arzt hat mit Omeprazol und Symbioflor 2 gegeben. Nach 5/6 Wochen soll ich hin wenns nicht besser wird.

Im moment trinke ich einen bestimmten Tee was bei Blähungen hilft.

Und was genau sind dieses Hylak? Ich habe Zuhause etwas rumliegen das sind Tropfen auf pflanzlicher Basis mit Melissenblättern. Die sollen Nerven beruhigen und Durchfall/Verdauungsprobleme helfen. Muss nachschauen wie es heisst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH