» »

Stechende Schmerzen beim Schlucken von Essen und Trinken

f0reesnpeedx1 hat die Diskussion gestartet


Hallo, brauch mal wieder eure Hilfe. Und zwar: habe ich Stechende Schmerzen beim Schlucken von Essen und Trinken und zwar erst 2 sekunden nach dem schlucken. Ich esse und schlucke es runter 2 sekunden später sticht es. Der Schmerz ist am ende des Brustbeines. Beim Husten ist der Schmerz ein wenig daneben links. also selbe stelle ca 1-2 cm daneben links. War beim Arzt Notaufnahme. Der hat Blutdruck, EKG und Lunge abgehört. Alles ok. Der Meinte es liegt am Rücken? weil ich starke schmerzen am Rücken habe. Aber ich merke es ist am Magen. Habe kein blutigen Auswurf oder sonstiges. Wenn ich nichts hinterschlucke merke ich garnix. Ist seit dem 06.10.2015 plötzlich nach dem Aufstehen nach dem Schlafen da. Was ist das? Hat das auch jemand von Euch oder gehabt, und was war es und was wurde gemacht? Habe Angst. Ich hoffe, Ihr könnt mir evtl. weiterhelfen?! Vielen Dank an Euch

LG Freespeed :[] ??? ":/ %-|

Antworten
PVia-Kr%exuz


Hallo freespeed1,

das Stechen habe ich nicht, aber Schluckbeschwerden und eine gerade mehr oder weniger abheilende Speiseröhrenentzündung. Und diesen leichten Druck am Mageneingang. Manchmal auch Schmerzen im Brustbereich und Druck im Magen. Ich muss öfters aufstossen und habe einen leichten Reflux, irgendwie kam das alles kurzzeitig hintereinander.

Ich weiß auch nicht was es ist. Hier im Forum kann man aber schon ne Menge lesen. Vielleicht findet sich ja noch der eine oder andere der etwas dazu schreiben kann. Schwierig finde ich, die Angst in den Griff zu bekommen. Was ich gerne machen würde, aber wenn die Symptome dann wieder schlimmer sind, ist auch die Angst wieder da!

VG

fhreeKspexed1


Hallo, Pia-Kreuz,

Danke für Deine Nachicht. Es ist erstmal beruhigend zu wissen, das man nicht alleine dasteht mit sowas. Wie haben die das bei Dir rausgefunden mit Deiner Speiseröhrenentzündung? Mit einer Magenspiegelung? Oder ging es auch ohne? Naja ich gehe Morgen erstmal zu meiner Hausärztin und hoffe auf positives. Vieleicht schreibt ja noch jemand oder Antwortet mir hier auf mein Hilferuf. Ich werde berichten, was beim Arzt rausgekommen ist. Vielen Dank an Dich und alles gute. Das Du Deine Speiseröhrenentzündung wieder in den Griff bekommst. Sei gegrüßt von Freespeed (Steffen)

G*rotytixg


Hört sich nach Speiseröhrenproblem an. Evtl. Reflux.

PMia-gKreuxz


Hallo Steffen,

neeee so richtig rausgefunden hat das noch keiner. Es waren eindeutige Symptome. Die Speiseröhrenentzündung muss allerdings eine Ursache haben, dafür habe ich nächsten Dienstag die Magenspiegelung. Und alleine sind wir sicherlich nicht, hier schreiben so viele in anderen Threads die ähnliche Beschwerden haben wie wir. Ist eben alles in allen ziemlich nervenaufreibend das Ganze. Und diese Wartezeiten sind für die Psyche nicht gerade förderlich. :-(

Ich bin mal gespannt was Deine Ärztin sagt, ich drück die Daumen.

VG Pia-Kreuz (Heike)

EPmax


Hallo Freespeed1,

Das Problem mit der Speiseröhre habe ich auch. Harte Speisen bleiben mir manchmal buchstäblich im Hals stecken und ich habe dann große Mühe sie durch Trinken überhaupt hinunter zu bekommen.

Bei mir ist die Ursache eine durch Reflux verätzte Speiseröhre. Dies wurde vor 9 Jahren durch eine Magenspiegelung festgestellt und bei einer erneuten Magenspiegelung vor einem Jahr bestätigt, obwohl ich seit der ersten Diagnose regelmäßig Pantoprazol nehme.

Mein Magen/Darmarzt sagte, er könne mir da nicht weiter helfen. Ich solle eben nur solche Speisen verzehren, die ich gut schlucken kann.

f:reespMeeOd1


Hallo, Heike,

Danke für Deine Zeilen. Auch ich drücke Dir die daumen, das das wieder wird und Du die Magenspiegelung gut überstehst. Ich denk an Dich!! Ich war nun beim Arzt. Habe alles genau erklärt. Habe eine Speiseröhrenentzündung. Dort wo die Speiseröhre aufhört und der Magen anfängt. Habe Pantoprazol 40 mg verschrieben bekommen zur reduzierung der Magensäure. Habe beim Essen das Gefühl als würde da ein Nagen alles blockieren. Bei allem festen und kalten Essen. Trinken alles tut weh auser Mineralwasser ohne Kohlensäure. Da merke ich garnix. Als wäre da nie was gewesen. Wenn nich Kartoffelbrei oder weichgekochte Nudeln esse und mich wie einFragezeichen hinsetzte kann ich auch schmerzlos essen. Sobald ich gerade sitze schmertzt es. Naja. Werde mal sehen und die Tabletten nehmen 30 Tage lang wie meine Ärztin mir es gesagt hat. Danach müßte es weg sein. Also für Dich toi toi toi für Dienstag, freu mich von Dir zu lesen. LG Steffen

fcreeVs?pweedx1


Ich meinte: Habe beim Essen das Gefühl als würde da ein Nagel alles blockieren. Nagel nich Nagen....

P{ia-Kxreuz


Guten Morgen Steffen,

Du bist ja früh hier im Netz unterwegs :-) ... Pantoprazol hatte mir meine Ärztin auch aufgeschrieben. Allerdings nur 20 mg und sie sagte ich sollte das so schnell wie möglich wieder absetzen und dann ging sie in den Urlaub und ich saß da mit diesen höllischen Schmerzen. Bin dann zur Vertretung gegangen, weil ich auch so nicht mehr arbeiten konnte. Die verschrieb mir die doppelte Dosis und Schmerzmittel und sagte es ist absolute Ruhe nötig, nicht mal Sport. Ich habe dann auch wirklich fast 14 Tage gelegen und dann habe ich den Tip mit dem Haferschleim bekommen und Bullrich Salz. Und seit dem wird es jeden Tag ein klein wenig besser. Allerdings geht es wirklich wirklich langsam. Bei mir sitzt der Entzündungsherd auch am Mageneingang aber entzündet hat sich dann die ganze Speiseröhre nicht nur ein kleines Stück. :-/

Ich hoffe das alles wieder so wird wie vorher. Das hoffe ich für Dich auch, denn so macht das einfach nicht wirklich Spaß.

LG Heike

E$heSma(liger bNutzer< (h#528611)


Ich hab sowas auch ab und zu. Aber nur, wenn ich zu hart frittierte Pommes esse. Das ist vom Gefühl zuerst, als würde das Pommes mich aufschlitzen beim schlucken, und dann tut es mehrere Tage verdammt dolle weh, wenn ich esse und trinke.

Hast du vielleicht was hartes (Zwieback, Pommes usw) gegessen?

Psia-Krxeuz


Nein also nicht das ich mich erinnern könnte. Ich hatte schon eine ganze Weile einen leichten Druck im Rücken aber da war ich auch beim Arzt und der hat mich dann eingeränkt weil er meinte das ist der Rücken, hatte zu der Zeit auch Rippenschmerzen und das sollte wohl zusammen hängen. Zweite Meinung dann vom Orthopäden das Gleiche und nochmal eingeränkt :|N

Die Vermutung liegt jetzt bei einem Helicobacter laut Internist, der bei mir eine Oberbauchsonografie gemacht hat. Aber genaues wird wohl erst die Magenspiegelung ergeben. :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH