» »

Werde Reflux nicht los

M'agenxkWrank hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin 35 Jahre alt und habe folgendes Problem: Mit 20 wurde bei mir auf Grund von Reflux (ohne Sodbrennen) Helibacter festgestellt. Triplekur alles i.O. Danach hatte ich lange Ruhe (vielleicht gelegentlich mal Reflux). Vor knapp 3 Jahren bekam ich dann hauptsächlich im Winter Reflux und es wurde regelmäßig ein Magenspiegelung gemacht ( ohne negativen Befund). Sollte dann immer mal Omeprazol nehmen und gut war es. Hatte sich dann immer im Sommer gelegt. Letzten Winter bekam ich Halsschmerzen und bin zum HNO. Befund? Entzündeter Hals auch am Speiseröhreneingang. Ich bekam Antibiotika und Omeprazol 20er. Im März wurde eine Magenspiegelung vom Chirugen durchgeführt, bei der Auswertung überlas mein Hausarzt die ganze Geschichte mit Chronischer Speiseröhrenentzündung. Ich setzte dann die Medikamente wegen Beschwerdefreiheit ab. Im Mai bekam ich wieder Halsschmerzen und ich dachte es kommt von einer Erkältung. Bei meinem Hausarzt wurde mir dann mitgeteilt, dass ich ja eine chronische Speiseröhrenentzündung 2.Grades hatte. Ab zum Chirugen welcher die Magenspiegelung durchführte. Dieser verschrieb mir 40er PPI und wollte dann erstmal in den Urlaub. Ich ließ dann wegen Krebsangst eine Kontrollmagenspiegelung im Krankenhaus machen. Direkte Beschwerden negativ aber axiale Hernie. Laborbefund brachte dann noch Chronische Gastritis Typ C. Ich sollte pH Metrie und Mannometrie durchführen lassen.Evtl. Op. ..Termin gemacht wegen pH Metrie und Mannometrie. Ich sollte aber Tabletten absetzen, da nach 3 Monaten die Sache erledigt sein sollte. Abgesetzt und ein paar Tage später bekam ich dann Schmerzen unter dem linken Brustkorb und Halsschmerzen. Ich dachte es kommt vom Rücken. Da Halsschmerzen dazukamen hab ich dann wieder PPI genommen 40er abends und 40er morgens und nach einer Woche auf 40 abends und 20 Morgens. Leider gehen meine Schmerzen nach 2 Wochen immer noch nicht weg und werden eher schlechter. PH Metrie und Mannometrie habe ich wegen Schmerzen verschoben.Ich nehme bereits seid heute 40 er PPI Frühstück und abends und esse so gut wie gar nichts mehr. Kaffee trinke ich schon lange nicht mehr, nur Tee und Wasser. Wer kann mir helfen? Mein Hausarzt empfiehlt mir die Tabletten erst Mal nach Bedarf zu nehmen. Welche Stärke darf ich wie lange nehmen? Und wann? Manche sagen abends andere wieder frühs. Es handelt sich jeweils um Pantoprazol. Ich habe gelesen anfangs hohe Dosis und dann senken. Aber welche Dosis und in welcher Höhe und wie ausschleichen. Bitte um Hilfe.

Ps: Ich bin männlich und wiege 100kg bei 1,90.

Grüße

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH