» »

Hilfe: Reflux mit Atemnot, stechenden Magen- und Brustschmerzen

sUchnlecke19085


Natürlich kann Sodbrennen zu Atemproblemen und komischen Herzgefühlen führen. Wenn die Speiseröhre voller hochsteigender ätzender Nahrung ist, kann man natürlich nicht gleizeitig normal weiteratmen. Ich habe bei starken Attacken auch öfters Extrasystolen.

äRpufeKlchen


Dachte ich mir, deshalb war mir klar, dass ich irgendwas tun muss, um den Magen zu beruhigen, weil der Rest da nur ein Mitspiel ist...

Vielleicht kommts ja jetzt auch gar nicht mehr so stark wieder, wenn ich die Ausnahmen weglasse.

Rauchen tue ich mal mehr, mal weniger, aber das hat bisher nie Schwierigkeiten gemacht und das behalte ich auch erst einmal bei. Das mag trotzig rüberkommen |-o , aber rauchen ist gerade echt eines meiner kleinsten Probleme und solange ich nicht merke, dass es das Sodbrennen verstärkt, behalte ichs bei. Und bisher war da ja nie ein direkt erkennbarer Zusammenhang.

mouhk~uhx2k


Also bei mir sind es vermutlich zu viele Gase im Dünndarm, welche die Atemproblematik auslösen.

Und wenn der Druck groß genug ist führt ein aufgeblähter Bauch auch zu Sodbrennen.

Ist nur eine Anregung, ich bin kein Sodbrennen-Profi. Ich dachte jahrelang ich hätte welches, weil es mir von der Ärzten so eingeredet wurde, tatsächlich ist es aber nur ein sehr starkes Völlegefühl.

supie}ge/lwesexn


Hallo,

ich habe mir jetzt nicht alle Antworten durchlesen können, da mein Rechner etwas spinnt...

Ich möchte dir hier keine Angst machen, aber Google bitte mal die Symptome eines Herzinfarktes bei einer Frau.

Ich würde mich definitiv schleunigst untersuchen lassen!

Hoffentlich liege ich total daneben. Ich wünsche dir alles Gute!

nkajanUagut


Bestehen diese Basenpulver nicht auch teilweise aus Natron (was ja auch eine Base ist)? Pur löffeln würde ich auf keinen Fall empfehlen, immerhin können auch Basen zu Verbrennungen / Schäden führen.

In dem Moment war es mir ehrlich gesagt egal, und ich habe keine Folgen bemerkt. War aber auch ein Extremfall, normalerweise rührt man das Pulver ja in Essen ein.

ä@pfelc=hen


spiegelwesen

Naja, Herzinfakt wäre so unwahrscheinlich. Also mir ist klar, dass es auch jungen Menschen passieren kann, aber so ganz passen die Symptome nicht (musste gar nicht googlen, bin Sanitäter ;-) ).

Aber habe eh bald einen Termin zum Langzeit-EKG.

y4ukuDmu


Dass Sodbrennen akut lebensgefährlich werden kann, habe ich noch nie gehört. :|N :(v

Es ist in erster Linie schmerzhaft und scheiß-unangenehm, Schäden sind aber v.a. bei chronischem Sodbrennen zu befürchten

Wer liest, was ich geschrieben habe, der sollte es auch nicht falsch verstehen, da ich geschrieben habe:

denn auf längere Sicht kann es nicht "nur" lästig oder schmerzhaft, sondern auch (lebens)gefährlich werden.

"Auf längere Sicht" - muss das noch weiter erläutert werden?

Und dass du, schnecke1985, nie davon gehört hast, bedeutet nicht, dass es so nicht sein kann.

Nicht ohne Grund habe ich übrigens auch geschrieben, dass es allgemein nicht bekannt ist und man es oft nicht so ernst nimmt.

Mir geht es nicht darum, Recht zu haben, sondern wenn ich hier jemanden sehe, der Gefahr läuft, etwas, was gefährlich werden kann, nicht ernst zu nehmen, bin ich beunruhigt.

ä$pNfelGchexn


Ich nehme das schon ziemlich ernst, tut ja auch scheiße weh.

Jetzt gerade ists wieder weg, obwohl ich gestern ziemlich fettig gegessen habe. Das ist immer so verrückt, mal gehts, mal nicht. Nicht gehen tut es meistens dann, wenns richtig unpraktisch ist, dass es nicht geht, wie z.B. beim Weggehen oder genau dann, wenn ich nichts dabei habe, um gegen anzusteuern.

Aber Wasser kann man ja immer irgendwo organisieren und so Natron auch irgendwie in der Handtasche haben.

*

Eigentlich ist mein ganzer Körper eine riesige Baustelle, deshalb habe ich das schleifen lassen, weil es eines meiner kleineren Probleme war. Jetzt gerade bin ich an der Baustelle Herz und gehe da zum Facharzt, danach dann nochmal wegen dem Sodbrennen.

Mein armer Hausarzt hat gerade alle Hände voll mit mir zu tun |-o ;-D .

SPilpkPqearxl


Falls Dir auch Natron nicht richtig hilft, habe ich ein Mittel gefunden, das - mir zumindest - den Schmerz wirklich nimmt. Wenn Du willst, kannst Du mich per PN danach fragen (möchte lieber nicht in den Verdacht von Werbung kommen. :=o )

ävpfelxchen


Ich werde drauf zurückkommen!

Momentan ist hier wieder Stille, dabei gab es genug mögliche Auslöser.

Na, ich glaube, mein Körper macht das manchmal einfach so aus heiterem Himmel. Einfach aus Spaß.

Wfilles__nur"_verKstehen


Hallo,

Stress kann schon ein enormer Auslöser für Reflux sein. Was heißt du nimmst Pantoprazol nicht regelmäsig? Protonenpumpenhemer sind nicht wie Antazida (Malooxan, Ripoan, Magaldrat), sondern werden regelmässig über eine bestimmte dauer eingenommen. Was hat den der Gastroenterologe nach der Magenspieglung gesagt?

WjillesO_nur_v?ers>tehexn


Edit: Ein leerer Magen ist ebenfalls schlecht, nicht vollfressen aber auch nicht nur 1mal am Tag. Schön über den Tag verteilen.

ä@pfelcxhen


Ich habe die regelmäßig genommen und dann irgendwann durch den Stress vergessen, aber hatte dann auch keine Beschwerden mehr. Ich achte eben sehr drauf, was ich esse. Allein durch die Essstörung schon.

Als ich sie wieder genommen habe, meinte mal ein Arzt zu mir (bei dem ich sonst nicht bin, der hat mich nur durchchecken sollen für den Führerschein), dass das aber nicht gut sei, die immer zu nehmen.

Ich bin ja auch weitestgehend beschwerdefrei, das kommt nur manchmal in so Attacken, aber dann halt richtig übel.

Was der Gastroenterologe danach gesagt hat, das weiß ich gar nicht mehr so genau... ich habe halt eine höhere Dosis von den PPH bekommen, war dann wieder beim Hausarzt und hatte noch einen Termin zum Ultraschall, aber den konnte ich nicht wahrnehmen. Bzw. war ich dann schon da, aber der Arzt hat mich aufgrund neurologischer Ausfälle und Kreislaufbeschwerden (hatte gar nichts damit zu tun, das war was anderes, was halt gleichzeitig passiert ist) ins Krankenhaus eingewiesen und danach ist das in Vergessenheit geraten...

Ich muss zugeben, dass ich es nicht schaffe, mehrmals über den Tag etwas zu essen. Ich esse tatsächlich nur 1, maximal 2mal, aber dann stopfe ich mich eben trotzdem nicht voll.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH