» »

Dekristol, Magnesium....Bauchschmerzen

aSlpThxa86 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

heute haben mich mal wieder Bauchschmerzen geplagt.

Aufgefallen ist mir, dass diese nach der Einnahme von Dekristol und Magnesium(citrat) aufgetreten sind.

Ich habe mit der Einnahme von Dekristol und Magnesium ca.1 1/2 Wochen pausiert, da ich ende diese Woche eine Blutabnahme hatte. In der Zeit war auch die ganze Zeit Ruhe, davor hatte ich auch ständig Bauchschmerzen.

Nun muss ich noch genau herauskriegen ob es vom Magnesium kommt oder vom Dekristol.

Hat einer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Wäre es sehr tragisch, wenn ich das Magnesium erstmal weglasse? Es wird ja nun immer darauf hingewiesen, dass man unbedingt Magnesium mit einnehmen soll.

Ansonsten würde ich ggf. noch nach einem anderen Vitamin D Präperat (ich habe von Tropfen gelesen) fragen und umsteigen...

Schöne Grüsse

Antworten
P<eddxi


Ganz generell würde ich den Arzt fragen, nicht das Forum. Wenn Du Schmerzen hast, dann frage, ob das in Zusammenhang steht. Nimmst Du das Magnesium Verla als Dragees, oder Kautabletten?

aklpha;86


Werde natürlich bei der telefonischen Auswertung auch danach fragen. Dachte nur ich könnte ggf. hier welche finden die dasselbe Problem haben/hatten.

Ich nehme das Magnesium als Pulver, Diasporal nennt sich das.

S&il[ber


Es wird ja nun immer darauf hingewiesen, dass man unbedingt Magnesium mit einnehmen soll.

Echt? Habe ich noch nie gemacht, ich bekomme von Magnesium schnell mal Durchfall, auch bei normaler Dosierung. Vitamin D alleine sollte auch gehen, mache ich zumindest so.

c#hi


Sind denn überhaupt Mängel bekannt? Und welche Dosierungen wurden angeordnet?

a]lphxa86


Ein schwerer Vitamin D Mangel (Wert bei 9) ist bekannt, da muss ich 1x/Woche Dekristol nehmen

Magnesium wurde bisher nicht weiter getestet, das wird erst in 4Wochen mitgemacht, bei der nächsten Blutabnahme

cxhi


Und vom Magesium nimmst du wieviel? Jeden Tag? Klar, ein zuviel davon wird über die Nieren ausgeschieden und ist ansich nicht gefährlich, aber warum den Körper möglicherweise damit belasten, wenn kein Mangel bekannt ist?

C8araTmaAlya a2


Der Magnesiumspiegel hängt auch von anderen Faktoren ab. Sichere Mängel kann man über eine Vollblutuntersuchung feststellen.

Eine Bekannte von mir hat auch Vitamin D einnehmen müssen, neben anderen Stoffen die gefehlt haben. Auch sie hat Magnesiumcitrat nicht vertragen und hat die Einnahme dann weggelassen, weil sie genügend Lebensmittel gegessen hat, in denen Magnesium enthalten ist. Auch ohne die Einnahme von Magnesium ist der Wert rasch im Blut und in der Zelle angestiegen, dank anderer Stoffe, die gefehlt haben, wie Mangan, Zink, Selen, Kupfer, B12 und Ferretin.

Man kann einen einzigen Mangel nicht unabhängig von anderen Werten betrachten. Citrate werden oftmals nicht vertragen, wenn andere Stoffe fehlen oder man eine leichte Histaminunverträglichkeit hat. Magnesiumcarbonat hingegen wird eher vertragen.

CJahra<malax 2


Sollte natürlich heißen: dank anderer Stoffe die gefehlt haben und die sie dann substituiert hat.

k`leiMner_d^rac=hensxtern


Magnesium verursacht schnell mal Durchfall, Magnesium in dieser Puvlerform ist nicht verträglich, wenn man z.B. auf Süßstoff mit Bauchweh/ Durchfall reagiert, die Mischung vertragen daher viele Leute nicht.

Wenn du Dekristol 1x wächentlich nimmst, hast du diese hochdosierten Kapseln, in denen die Wirkstoffe in Erdnussöl eingebettet sind. Falls du Erdnüsse nicht verträgst, könnte das auch daran liegen.

aelphxa86


[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/713155/#p21944679]]

Ich nehme 1Tütchen pro Tag, das sind 300mg

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/713155/#p21944763]]

Von anderen Mängeln ist bisher nichts bekannt, wobei ich auch noch nicht so viel testen lassen hab...calcium,zink, b12, das wars

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/713155/#p21944768]]

Das sind die 20000er

Erdnusse habe ich bisher immer gut vertragen...oder muss man hier erdnusse und erdnussöl differenzieren?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH