» »

Darmspiegelung und röntgen

j$ulia+195x8 hat die Diskussion gestartet


:-)

hallo danke euch ganz lieb.

also,

bei spiegelung kam aerztin nur bis zum sigma.Colon zu eng durch verwachsungen.nun abklärung durch darmröntgen auch wegen polypen.Im enddarm und sigma waren keine polypen.

hab aber bissel schiss, dass es sehr schmerzhaft ist?

Da ich ja engpaesse habe.

Sonst war darm ok laut befund von spiegelung.

Hat jemand schon mal was gehört von test beim frauenarzt/aber selber zahlen, wo 85 % nachweis von darmkrebs nachweisbar ist?

Kann mir das aber ne so richtig als nachweis bzw ersatz für vorsoge darmspiegelung vorstellen?

Hat mir gestern ne bekannte erzählt und sie lässt sich nicht spiegeln.

Hat jemand erfahrung dazu?

Gute Nacht

Julia

Antworten
PfinktL@adyApfxel


Julia, vermutlich ist der Mp2k-Test gemeint.

Der ist zwar schon recht gut, aber ersetzt KEINE Darmspiegelung.

Größte Schwäche des Tests: Er zeigt oft fälschlicherweise positiv an, was dann mit einer enormen, psychischen Belastung einher geht.

Ich vermute bei dir soll ein Selink gemacht werden? Das ist zwar unangenehm, wegen des Kontrastmittel trinkens, aber tut nicht weh.

Ich rate dringend davon ab, den Mp2K als Ersatz zur Spiegelung zu sehen.

msuhk@uEh2xk


Wie viel Kontrastmittel muss man bei dem Selink denn trinken?

F"ix u_nd Foxxie


Ich kann jetzt nur von mir sprechen. Vor meiner Sigmaresektion wurde ein Kontrastmittelröntgen des Darmes gemacht. Dabei wird Kontrastmittel in den Darm eingefüllt. Weh tut diese Untersuchung nicht. Aber es kostet schon ein bisschen Beherrschung, weil durch das Kontrastmittel der Darm angeregt wird, dass man die Entleerung während der Untersuchung noch einhalten kann. Allerdings weiß ich nicht, ob diese Untersuchung bei Engstellen möglich ist.

Hat dir denn die Ärztin nicht gesagt, wie die Untersuchung abläuft?

Alles Gute! :)* :)* :)* :)*

j@uli{a1'95x8


Hallo Ihr,

habe nun Darmröntgen hinter mir.War nicht so schlimm, wie ich dachte.War alles ok.

VG :-)

l]izf[lanz


Wurden die Engstellen denn im Roentgenbild gesehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH