» »

Weißliche Darmausscheidungen

Niuttzxer_ hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe aktuell ein "Problem". Und zwar kommt es häufig vor, dass ich eine Art "Schleim" über den After absondere (immer, nicht nur direkt nach dem Stuhlgang, in recht kleinen Mengen). Er ist weißlich, vielleicht mit einem kleinen Stich ins Gelbliche und es ist auch kein wirklicher Schleim, er ist nämlich ein Stück weit fest (der passendste Vergleich wär wohl noch der mit Kuchenstreuseln), kann aber auch sein dass er einfach nur etwas eingetrocknet ist.

Das Ganze würde mich jetzt nicht sonderlich stören, allerdings macht es eben die Unterhose schmutzig. Ein Jucken habe ich wenn das auftritt zwar manchmal doch auch nur recht selten und es geht auch recht schnell wieder weg.

Ich habe jetzt den Verdacht auf Hämorriden, allerdings sprechen auch viele Fakten eben dagegen. Was man vielleicht noch erwähnen sollte ist das mein Vater Hämhorriden hat und mein Opa glaube ich auch.

Auch sollte man vielleicht erwähnen, dass mein Afterbereich, was sich über den gesamten Damm hinweg zieht quasi durchgehend rot ist (nicht flammend rot, aber rot), weswegen ich nochmal zu meinem Hautarzt gehen werde (das Problem hatte ich nämlich schonmal). Das Ganze tut normalerweise nicht weh, behindert mich in keiner Weise, sieht nur nicht schön aus.

Dann schmiere ich dagegen sog. Teersalbe (eine Salbe die auf Zink basiert) drauf oder auch eine Kortisonsalbe der Stufe 2 (Anmerkung: Ich trage sie nur ÄUßERLICH auf, schmiere lediglich vllt. Einen halben Zentimeter-1 cm in den After hinein). Wenn ich eines von beiden ein paar Tage angewandt habe, dann hören besagte Absonderungen auf, es bleibt aber rot.

Ebenso sollte man vielleicht noch wissen, dass es hin und wieder vorkommt dass mein After wund wird. Zuerst fangen eben besagte Absonderungen wieder an und irgendwann tun das koten und abwischen ziemlich weh. Dann tut auch jeder Kontakt mit Wasser ziemlich weh und es blutet (allerdings außerhalb des Afters). Schmiere ich eine dieser Salben darauf, ist es bald wieder weg.

Ich hatte mal auch helles Blut im Stuhl, allerdings schiebe ich das auf sehr harten Stuhl, der wahrscheinlich den After verletzt hat. Mit genug Ballaststoffen passiert das nicht mehr.

Der besagte Schleim überzieht den Stuhl nicht oder ist nicht in ihm drin, soweit ich das bisher sah, kommt auch nicht mit ihm.

Zu mir: recht jung, sehr sportlich, nicht übergewichtig, sitzende Tätigkeit, trinke viel, vegetarische Ernährung, ernähre mich ausgewogen (ich esse doch mal recht gern Süßigkeiten, aber komme auch auf ~1kg Obst/Gemüse am Tag und esse sehr wenig Fertiggerichte), Unverträglichkeit gegenüber Sellerie (den ich meide), häufiger Klobesuch (da ich ziemlich viel esse), ich presse auch manchmal auf dem Klo, werde mir das nun aber abgewöhnen.

Das war jetzt eine recht lange Schilderung, aber ich wollte so präzise wie möglich sein.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, das Problem zu beseitigen. Wie gesagt, ich gehe zum Hautarzt, allerdings betragen die Wartezeiten ca. 6 Monate.

Antworten
S"chwarYz666


Könnte ein Pilz sein und die Absonderungen der Versuch des Körpers, diesen loszuwerden.

Und was alle immer von wochenlangen Wartezeiten schwafeln, sowas ist akut und man kann sofort zum Arzt gehen damit, muss sich ggf. nur auf mehrere Stunden Wartezeit einstellen. Am besten ist es, wenn man bereits ganz früh zu Praxisöffnung auf der Matte steht, da kommt man am schnellsten ran, da die Praxis da meist noch leer ist. Man darf halt nur nicht sagen, dass man ein Problem schon Wochen hat, sondern eben seit bspw. gestern, damit es als akut gilt.

s\aba2tisnnxa


Hallo Nutzer_,

ich schließe mich Schwarz666 an. Ich hatte auch so komischen weißlichen Schleim und selten auch Blut. Ich wurde auf Pilze im Darm vom Internisten getestet und alles war negativ. Aber, es heißt, dass Pilze wie Candida sehr schwer nachzuweisen sind und man sie nur in 50% der Fälle findet. Probier mal rohen Knoblauch, Ingwer, Oregano und Kurkuma über mehrere Wochen zu nehmen... Ich nehme Kurkumakapseln von [Werbelink entfernt]. Die helfen auch bei Entzündungen. Versuche es mal und hör auf deinen Körper! Die genannten Gewürze werden auch gegen Krebs eingesetzt!! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH