» »

Immer noch Magen Darm Virus oder fängt es wieder von vorne an?

t!ina_lavxida hat die Diskussion gestartet


Hallo,

letzte woche fing alles an. hab was im darm was bemerkt so ein kurzes ziehen, hab es aber nicht weiter beachtet, mir ging es ja gut. dachte auch wäre was mit der galle, aber die symptome dafür hauen nicht hin. letzten montag war mir nach dem aufstehen richtig übel. bin aber trotzdem zu meiner umschulung gefahren, weil ich an dem tag eine klausur geschrieben habe und ich nicht deswegen fehlen wollte. mache gerade eine ausbildung als pflege und betreuungsassistentin. hab die klausur geschrieben und hab mich dann nach hause schicken lassen. ging einfach nicht mehr. am selben tag bin ich zur ärztin gegangen, eigentlich wegen der ergebnisse meiner schilddrüsenunterfunktion. mit meiner schilddrüse ist alles in ordnung. als ich ihr dann erzählte, von meiner übelkeit und bauchschmerzen, brauchte sie mich gar nicht zu untersuchen, sie wusste gleich was ich habe. das komische ist, ich hatte zwar übelkeit und bauchschmerzen, habe aber nicht erbrochen und hatte kein durchfall, hatte ganz normalen stuhlgang. gibt es etwa diese stillen magen darm virus?

ich wurde dann für zwei tage krankgeschrieben. ich bin mit meinen kollegen über whatsapp in kontakt und da habe ich erfahren, dass zwei weitere erkrankt waren. eine sogar auf verdacht auf norovirus.

am donnerstag wieder angekommen ging es mir wieder gut, aber bei uns haben vier gefehlt wegen den magen darm virus und norovirus.

gestern war es wieder komisch, ich saß bei meiner umschulung und aufeinmal hatte ich wie ein kloß im hals, übelkeit nicht so richtig. hatte irgendwie das gefühl als wenn ich mich übergeben muss, aber irgendwie doch nicht, und ich habe immer wieder gegähnt. war das vielleicht eine panikattacke, angststörung? gestern abend hatte ich auch durchfall. und heute habe ich so ein komischen geschmack im mund und mir war auch wieder ein bisschen schlecht.

ich bin jetzt verunsichert, ist das noch vpn meine magen darm virus oder geht das wieder von vorne los?

ich hab zwar auch gerade meine tage, aber das kann ja nicht davon kommen.

aber auch leider angst deswegen und mache mich auch deswegen verrückt gerade

Antworten
M)ong/ata


Hey tinalavida,

die Symptome, die du hast: 1x Durchfall, seit Montag immer mal wiederkehrende Übelkeit, Unwohlsein, komischer Geschmack im Mund

Du hast deine Menstruation und du bist ängstlich und du hast aktuell anscheinend Klausuren zu bestehen. Das sind Faktoren, die das eigene Wohlbefinden richtig dämmen können!

Es kann sehr gut sein, dass du eine leichte Magen-Darm-Infektion hast, die aber milde bei dir verläuft. Da ist es durchaus üblich, dass es dir an zwei, drei Tagen wieder gut geht und dann doch mal wieder übel. Aber es wird jetzt auch nicht schlimmer als so, wie es ist. Noro-Virus sieht ganz anders aus und, keine Panik, so infektiös das Mistding auch ist, nur, weil ein anderer Azubi mit Verdacht darauf zuhause liegt, ist noch keine Alarmstufe Rot geboten. Wirklich nicht. Hättest du dich angesteckt, sähe es ganz anders bei dir aus.

Akzeptier es, dass es dir gerade nicht so gut geht. Leg dich ins Bett, trink Tee und freu dich über alles, was du trotzdem machen, essen und trinken kannst. Du weißt doch: Die gängigen Krankheiten gehen nach ein paar Tagen wieder weg.

Und ich kann deine Angst und Panik dahingehend wirklich, wirklich verstehen. Mich graut es ebenso vor Magen-Darm-Erkrankungen und hör dann immer genau hin, wenn mein Körper dahingehend irgendwelche Anzeichen gibt. Und auch ich bin in einem Beruf gelandet, wo man durch den Dauerkontakt zu Patienten immer auch das Risiko hat, sich mit soetwas anzustecken. Du musst mit den Symptomen umgehen, die du real hast. Wenn das wechselhaftige Übelkeit und 1 Mal Durchfall ist, dann ist es eben nur das. Da musst du dir noch lange keinen Kopf darum machen, was jetzt wäre, wenn du 15 Mal am Tag Durchfall hättest und zeitgleich den Eimer parat halten müsstest. :)_

t:i0nala vihd*a


danke für deine antwort.

habe gerade von einer anderen kollegen eine nachricht bekommen, dass sie auch jetzt am magendarm virus erkrankt ist. oh man immer nur diese schlechte nachrichten

ich weiß auch nicht ob es auch an mein lebensstil liegt. ich trinke immer jeden zweimal kakao, aber nicht selbstgemacht sondern schon fertig vom laden. und immer eistee und das künstliche essen, vielleicht daher. zum glück ist jetzt wochenende, muss zwar lernen für die nächste klausur, aber hoffe das ich montag wieder fit bin. ich möchte einfach nicht wieder fehlen

M6on-gaxta


Na klar, sicherlich kann es auch mal sein, dass der Magen die Lebensmittel, die man zu sicht nimmt, phasenweise nicht gut akzeptiert. Wenn es dir damit besser geht, achte einfach mehr auf dein Essverhalten.

Ich kenne das insofern, als dass ich rauche und gerne Kaffee trinke. Beides ist für meinen empfindlichen Magen (der immer sofort auf Stress reagiert) eher ungeeignet. Es gibt Phasen, in denen alles gut ist und ich das Rauchen und den Kaffee ohne Mucken vertrage und dann geht das in eine Phase über, in der ich viel arbeiten muss, mir viele Sorgen mache und plötzlich morgens nichtmal mehr einen Schluck Kaffee vertrage, ohne dass mir übel wird und ich das Gefühl habe, eine Magen-Darm-Grippe könnte sich ankündigen. Wenn ich also stressige Phasen auf mich zukommen sehe, wechsel ich mittlerweile schon von alleine auf einen Fencheltee am Morgen und rauche weniger.

Unterschätz den Stress mit deinen Klausuren nicht. Allein in deinen zwei Beiträgen hier, habe ich ganz doll den Eindruck gewonnen, dass du dich sehr unter Druck setzt. Das allein kann viel verursachen. Wer weiß, ob nicht wenigstens ein Drittel deiner Kollegen gerade gar nicht mit einer infektiösen Magen-Darm-Sache zuhause liegt, sondern einfach dem aktuellen Stress nicht gewachsen ist. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH