» »

Grundsanierung: Leber-, Nieren-, Darmreinigung und Parasiten

J$ezebkel8x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

aufgrund ständiger gesundheitlicher Probleme (Verdauungsschwierigkeiten, Blähbauch, Verstopfungen, Blasenerkältungen, Gelenkschmerzen, Hautprobleme, Kopfschmerzen, ständige Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Konzentrationsschwierigkeiten etc...) bei denen mir bisher auch kein Arzt weiterhelfen konnte (außer mit Chemie, Cortison und Antibiotika), habe ich mich dazu entschlossen, eine grundlegende Reinigung und Sanierung meines Körpers vorzunehmen.

Auch vermute ich Candida, aufgrund häufig wiederkehrendem Scheidenpilz und habe mittlerweile selbst festgestellt, dass es mir schon etwas besser geht, wenn ich Milch, Getreide und Zucker meide. Auch wird bei Candida eine Leber- und Parasitenreinigung empfohlen.

Ich recherchiere zu diesen Themen schon seit einer Weile und bin mittlerweile etwas verwirrt und weiß noch nicht so recht wie ich das ganze am Besten angehen sollte und vor allem in welcher Reihenfolge.

Vielleicht hat ja jemand hier schon Erfahrungen gemacht, die er mit mir teilen möchte?

Ich bin zuerst auf die Reinigunsprogramme von Hulda Clark aufmerksam geworden, die eine 2tägige Leberreinigung, gefolgt von einer 2 wöchigen Nierenreinung und erneuter 2tägiger Leberreinungung empfieht. [...]

Angeblich sollte die Leber- und Nierenreinigung vor einer Darmreinigung stattfinden, was ich in einer anderen Quelle gelesen habe, die ich nun aber nicht mehr wiederfinden kann.

....

Auf dieser Seite [...] wird die Clark Methode allerdings als "Pseudo-Leberreinigung" bezeichnet:

[...]

Im Folgenden wird hier empfohlen eine Leberreinigung mit einer Darmreinigung zu kombinieren, also beinhaltet das Programm folgende Maßnahmen:

Darmreinigung (Führen Sie eine Darmreinigung über einen Zeitraum von mindestens vier Wochen durch.)

Bitterstoffe (Löwenzahnwurzelextrakt, Artischockenpresssaft)

Basenüberschüssige Ernährung

Sieben leberreinigende Lebensmittel (Knoblauch, Zwiebeln, Grüner Tee, grünes Blattgemüse (z.B. Spinat, Rucola) Avocados, Walnüsse, Kurkuma, Sprossen (von Rettich, Radieschen, Brokkoli))

Mariendistel (Nehmen Sie im Anschluss an die Darmreinigung ein hochwertiges Mariendistelpräparat (über mindestens zwei Monate).)

Capsaicin aus der Chilischote

Haltet Ihr dieses Programm für sinnvoller? Und mache ich die Darmreinigung dann zeitgleich mit den Maßnahmen zur Leberreinigung? ???

Ich integriere jetzt schon viele leberreinigende Lebensmittel in meinen Speiseplan, wie Knoblauch, Zwiebeln, viel grünes Gemüse, Avocados, würze mit Kurkuma und Chili, benutze auch Olivenöl und Kokosnussöl (gut bei Candida und ebenso gegen Parasiten) und trinke gerne Grapefruitsaft (siehe Hulda Clark) und grünen Tee mit Zitrone und Ingwer. Insgesamt wird das alles übrigens auch bei Candida empfohlen, stelle ich gerade fest. Auch rühre ich morgens und abends etwas Apfelessig in ein Glas Wasser (soll auch bei Candida helfen und den Körper basisch machen)

Würde es ausreichen, das so beizubehalten und sich dazu noch ein Mariendiestel-Präparat (mit Artischocke) zu besorgen? Und evt. Löwenzahntee?

Und vorher und währenddessen darmreinigende Mittel zu integrieren (wie geschrotete Leinsamen, Flohsamenschalen, Bentonit Shakes? Ist was angeblich gut durch die Quell- und Bindeeigenschaften für die Reinigung des Darms und für das Binden und Abführen von Giftstoffen sein soll)

Und dann mit Laktobakterien die Darmschleimhaut aufbauen? (oft werden dafür Probiotika empfohlen, da sollen die wirklich wirksamen und guten Produkte aber die gekühlten sein, und die sind sehr sehr teuer....kann ich das auch durch den Verzehr von Naturyoghurt und selbstgemachtem rohen Sauerkraut ersetzen)?

Und sollte das alles gleichzeitig geschehen? Oder zeit versetzt, d.h. erst 1-2 Wochen Quell-und Bindemittel zu sich nehmen, dann die probiotischen Lebensmittel?

Entschludigt dass ich so verwirrt bin! %:| ":/ ;-D

.....

Und die Parasitenreinigung ist scheinbar nochmal ein ganz eigenes Kapitel für sich. Da habe ich bisher aus mehreren Quellen zusammengefasst, dass man grundlegend Präparate mit Wermut (Wormwood), Walnussschalen und Nelken nutzt, und am besten Produkte aus grünen Walnussschalen. Und getrocknete Nelken selbst frisch vermahlen sollte.

Auch soll der Verzehr von Knoblauch, Kürbiskernen und Papayakernen anti-parasitär wirken.

Und ein Produkt Namens Diatomaceous Earth oder auch Diotomeerde/Kieselgur. Dieses soll aber angeblich nur die Parasiten im Verdauungstrakt zerstören können, während die Wormwood/Walnuss/Nelken Methode wohl auch solche erreicht, die sich in andere Organe und den Blutkreislauf ausgebreitet haben.

Würde ich dieses Parasitenprogramm dann NACH der Leber/Darmreinigung ausführen? ":/

Wäre sehr sehr dankbar für alle Ratschläge, Einsichten und Erfahrungsberichte! @:)

Antworten
Dboc Sdchüxller


Ich habe Zitate von und Links auf Webseiten mit medizinisch bedenklichem Unsinn gelöscht. Ich bitte darum, auf diese auch im weiteren Verlauf der Diskussion zu verzichten. Zu [[https://en.wikipedia.org/wiki/Hulda_Regehr_Clark Hulda Clark]], einer Zoologin, welche ein vermeintliches Allheilmittel gegen quasi alle Krankheiten proklamierte, selbst aber im Jahr 2009 [[http://scienceblogs.com/insolence/2009/10/27/requiem-for-a-quack-part-ii/ an Krebs verstarb,]] gibt es eigentlich nichts mehr zu sagen, außer dass ihre "Lehren" bezüglich Krankheiten beim Menschen als grotesker Unfug einzustufen sind.

DKanxte


@ Jezebel88

Deine Erkrankun nennt sich "Morbus Google"!

[[http://www.flora-pharm.de/blog/morbus-google-nocebo-effekt-und-cyberchondrie/]]

Aber ernsthaft:

Wenn du Angst hast, krank zu sein, geh zum Arzt.

Was du vermutest, glaubst, denkst, oder irgendwo im Internet gelesen hast....

IST ZU 99% FALSCH!

Gegen Parasiten, solltest du wirklich welche haben, gibt es hoch wirksame Medikamente.

So etwas wie "Leber-, Nieren- oder Darmreinigung" GIBT ES NICHT.

Leider, leider kann man sich den ganzen Dreck den man isst oder trinkt nicht mal so eben aus dem Körper waschen wie aus einem alten Lumpen.

erl'a maxus


[lifeplus] (Link entfernt)

Kann ich nur empfehlen.

Ich selber war auch extrem viel erkrankt ,mit Scheidenpilz, Durchfall ect.

Eine gute Freundin hat Krebs und macht Chemo und nimmt auch die Präparate und die Ärzte sind super zufrieden mit dem Blutwerten.

DQant>e


So, nun hast du deine Werbung für dieses teure nutzlose Zeug gemacht, und nun löschen wir das Ganze wieder.

eMla Kmauxs


Was soll das?? Es ist keine Werbung. Google es doch selbst nach Erfahrungsberichte, selbst hier bei med1 gibt es einige die drauf schwören. ....

Versuch doch nicht immer Leute nieder zu machen

K1leineHe xe2x1


Ich kenne die life plus Produkte und kann davon nur abraten. Das ist nichts als geldmacherei.

edla# mxaus


[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/571596/]]

Lese mal da, keinen Beitrag von mir

D~anxte


Das Spamen von Foren mit positiven Berichten über überteuerte, nutzlose Produkte, womöglich noch im Strukturvertrieb, gehört heute leider zum üblichen Merchandising.

Jemandem der Krebs hat diese Scheinprodukte zu empfehlen sollte jedenfalls [...] bestraft werden.

DLa+ntxe


Aber gut, wenn du wirklich lesen willst...

[[https://www.ktipp.ch/artikel/d/lifeplus-produkte-teuer-und-ueberdosiert/]]

SbunfloMwewr_73


Man kann Leber und Nieren nicht reinigen. Die Leber entlastet man, indem man auf Alkohol und andere lberschädigende Substanzen verzichtet. Die Nieren freuen sich, wenn sie gut gespült werden. Beide Organe sind nun mal die "Müllabfuhr" des Körpers. Sie sind dafür geschaffen, diversen Kram abzubauen und auszuscheiden. Das können sie prima, solange man sie nicht gezielt schädigt (Alkohol, Übermengen best. Medikamente).

GR.Wi)ssxen


Ich habe Zitate von und Links auf Webseiten mit medizinisch bedenklichem Unsinn gelöscht. Ich bitte darum, auf diese auch im weiteren Verlauf der Diskussion zu verzichten. Zu [[https://en.wikipedia.org/wiki/Hulda_Regehr_Clark Hulda Clark]], einer Zoologin, welche ein vermeintliches Allheilmittel gegen quasi alle Krankheiten proklamierte, selbst aber im Jahr 2009 [[http://scienceblogs.com/insolence/2009/10/27/requiem-for-a-quack-part-ii/ an Krebs verstarb,]] gibt es eigentlich nichts mehr zu sagen, außer dass ihre "Lehren" bezüglich Krankheiten beim Menschen als grotesker Unfug einzustufen sind.

Doc Schüller

Nun...mit 81 Jahren kann es durchaus sein, dass man halt an Irgendwas stirbt. Nur weil Frau Clark eine Theorie für Krebserkrankungen aufstellt, heißt es nicht, dass sie selbst unsterblich ist. %-|

D<anxte


Du hast den Link aber schon gelesen, oder?

Frau Clark behauptete nicht weniger, als ALLE Krankheiten heilen zu können (inklusive Krebs, Diabetes und Aids), da ihrer Meinung nach jede(!) Krankheit von Parasiten ausgelöst wird, die sie mit elektrischen "Zappern" töten wollte....die SIE verkauft hat.

Und wenn jemand, der eine Heilung für Krebs verspricht, an Krebs stirbt.....nun ja.

SZcmhneehxexe


Zu [[https://en.wikipedia.org/wiki/Hulda_Regehr_Clark Hulda Clark]], einer Zoologin, welche ein vermeintliches Allheilmittel gegen quasi alle Krankheiten proklamierte, selbst aber im Jahr 2009 [[http://scienceblogs.com/insolence/2009/10/27/requiem-for-a-quack-part-ii/ an Krebs verstarb,]] gibt es eigentlich nichts mehr zu sagen, außer dass ihre "Lehren" bezüglich Krankheiten beim Menschen als grotesker Unfug einzustufen sind.

:-o Mein Hausarzt hat mir die Leberreinigung nach Hulda Clark empfohlen ":/ , was ich aber noch nicht gemacht habe :=o , da ich es ziemlich eklig finde :-X .

DYa)ntxe


@ Schneehexe

Du solltest dir SCHNELLSTENS einen neuen Hausarzt suchen!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH