» »

Bauchschmerzen bei Aufregung

SPpi^nnexrin hat die Diskussion gestartet


Momentan gibt es einige Dinge in meinem Leben, die mich sehr aufwühlen. Und seit letzten Freitag bekomme ich jedes Mal, wenn ich darüber nachdenke, schlimme Bauchschmerzen. Bin ich entspannt, geht es dem Magen gut. Heute hat mich zwischendurch dann unabhängig von der Anspannung (zumindest war sie mir nicht bewusst) ein heftiger Anfall von Übelkeit überfallen. Dann habe ich aber eine Bekannte getroffen und mit ihr kurz geredet, als wir auseinander gingen war die Übelkeit weg.

Kann so etwas wirklich kommen, einfach weil man sich aufregt? Und was mache ich dagegen?

Antworten
S]uen;nelix78


Klar, kann das sein, wenn man in dem Bereich empfindlich ist. Man sagt ja auch, der Bauch das 2. Gehirn oder es schlägt mir auf den Magen ;-)

Was mir in solchen Situationen hilft sind Entspannungsübungen.

Allgemein würde ich dir Medidation raten, da musst du ein wenig herausfinden welche zu dir passt oder mal einen Kurs machen.

In einer "Notsituation" hilft mir vor allem bewusst wahrzunehmen was im Bauch passiert. Du merkst dann sicher dass er ganz angespannt ist. Dann könntest du z.B. bewusst tief in den Bauch atmen oder dir die Medidation (auf dem Klo oder sonst wo es geht) anhören. Es gibt auch so 10minütige Sachen...

Eine andere Übung wäre z.B. für das Zwerchfell und kommt aus dem Yoga (wäre auch was, aber das ist nicht das Yoga das so in "Sportkursen" angeboten wird). Leg deine Hand auf das Zwerchfell (Bereich unter der Brust) und atme schnell ein/ aus in diesen Körperbereich, so eine Art Stossatumung, damit sich das Zwerchfell schnell bewegt und lasse den Ton "U" raus. Es hört sich an wie ein Affe und braucht am Anfang ein wenig Überwindung, aber ich schwöre auf diese Übung wenn alles verkrampft ist. Danach spürst du schön wie sich die Bauchregion entspannt. Hoffe konnte es einigermassen verständlich erklären :-)

Da Magen und Bauch ja zusammenhängt, könnte dir dies sicher helfen.

Das andere ist natürlich dein Problem anzugehen ;-)

Cqomraxn


Ich kenne das, Spinnerin. Bei mir war es immer nachts, wenn mir Ablenkung fehlte. Beim Schlafengehen war es immer am schlimmsten.

Ja, man kann einfach Bauchschmerzen wegen Sorgen und Unruhe bekommen. Auch wenn man den Bauch gar nicht spürbar verkrampft. Woher das kommt, kann ich leider nicht erklären.

Mir haben Autosuggestionsübungen oder Selbsthypnose per MP3 geholfen, damit einigermaßen umzugehen und meinen Stressfaktor runterzufahren. So konnte ich dann oft die schlimmsten Symptome lindern und vor allem ruhig einschlafen.

Ablenkung hilft akut auch gut, aber die Gedanken suchen sich immer ihren Weg.

Ich drücke dir die Daumen, dass dein Leben rasch wieder in ruhige Fahrwasser kommt und du dich wieder entspannen kannst. :)_

Sqpi7nner in


Meditation und Selbsthypnose habe ich schon versucht, aber manchmal bin ich dafür zu einfach zu aufgewühlt. Genau in diesen Momenten kommen auch die Bauchschmerzen und die Übelkeit.

Aber Yoga ist eine gute Idee, ich habe schon einmal einen Kurs gemacht und festgestellt, dass mich das auch bei großer Aufregung beruhigt hat.

Das Problem selbst lässt sich leider so leicht nicht lösen. :°(

BCaerRcheQnx83


Ich hatte das sogar schon als Kind und war deshalb bei der Psychologin %-|

Rausgekommen ist dabei aber nix. Eigentlich lag es daran, dass ich die erste Klasse damals wiederholen musste und meine Eltern mir nicht die ganze Wahrheit erzählt haben und ich sehr darunter gelitten habe. Fakt ist, auch jetzt wo ich Erwachsen bin, kommt das noch hin und wieder wenn ich sehr nervös bin. Dann kann ich sogar Durchfall davon bekommen. Helfen tut mir Entspannung und ja wie du schon sagst, Ablenkung!! Ist blöd, aber es ist nichts schlimmes.

EOhemvabliger YNutze}r (#/528611)


Hab ich auch. Seit ich laufen kann. Nervöser Magen halt. Ich hab dazu noch nervösen Darm und bei kann sich das so weit steigern, dass ich eine Gastritis bekomme.

Wenn du dauerhaft Schmerzen hast und auch Übelkeit, manchmal sogar Erbrechen dazu kommt, kannst du auch zum Arzt gehen.

Ich hab das manchmal so schlimm, dass nicht ma Wasser noch drin bleibt. Dann bekomme ich Ranibeta oder Omeprazol. Wenn mot Durchfall dann Pantoprazol.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH