» »

So starke Verstopfung, dass ich nicht mehr kann

COom5ran


Brrrrr, ein funktionierender Stuhlgang ist echt ein Stück Lebensqualität. :-|

Seit Sonntag finde ich jetzt aber noch nicht so überlang.

Isst du ausreichend und ballastreich? Auch seit du merkst, dass du Verstopfung hast? Du darfst nicht den Fehler machen, deswegen weniger zu essen, denn wenn nichts nachrutscht kannst du so viel Pressen wie du willst. Wenn unten ein hartes kleines Stück ist, welches irgendwie mal den Anschluss verloren hatte, reichen die letzten Zentimeter der Anusmuskulatur nicht aus, um das da rauszudrücken. Auch wenn Luft dazwischen ist, ist es problematisch.

Ich würde auf jeden Fall einfach weiteressen. Eine große Portion Haferflocken morgens, und vielleicht am Abend etwas mit viel Chili drin. Das brennt zwar etwas, aber putzt den Darm gut durch. Und viel trinken.

Bis morgen kannst du dem bösen Korken noch 'ne Chance geben, Freitag würde ich dann zum Arzt und was verschreiben lassen.

R9e;ich anB Erfa?hrun;g


Hallo, auch ich (54) bin von Kindesbeinen an mit Verstopfung gesegnet. Hier ein Tipp: Nimm täglich zwei Kapseln Magnesium (zu je 400 mg), eine am Vormittag und eine am Abend. Seitdem klappt es bei mir ohne Verhärtungen.

JIuli?a197x7


Hallo....

Ich bin noch nicht viel weiter. Im liegen halte ich es kaum noch aus. Ich hab einen minikloß loswerden können, hat aber keine Erleichterung gebracht. Durch das viele pressen bin ich ziemlich kaputt. Essen kann ich momentan nicht. Ich bekomm einfach nichts runter. Trinken tue ich... Wasser und ab und an Saft für meinen kreislauf. Ich werde nachher weiter pressen. Wenn mir nicht nur ständig dann die luft weg bleibt. Ich versuche immer so zu atmen als wenn ich presswehen habe nur flutscht das Ding immer wieder rein.

Ewl2isatbetxh24


Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass Du das Haus nicht verlässt?

Kannst Du jemanden bitten, Dir Glycerol-Zäpfchen zu besorgen? Die waren mal meine letzte Rettung in der gleichen Situation. Die weichen das alles auf.

Gute Besserung!

LG von Elisabeth

Alhorn,blaxtt


Ich würde mir einen richtigen Einlauf machen. Mit einem Irrigator. Kriegt man in jeder Apotheke oder im Orthopädieladen.

Glaub mir, selbst wenn Du das mehrmals hintereinander machst, wird Dich das befreien. Wer unter Verstopfung leidet, sollte so was im Hause haben.

Ich würde immer eine leicht Salzlösung machen dafür. Aus echtem Meersalz, keine anderen Zusätze. So salzig machen, dass die Lösung so salzig schmeckt wie eine Träne, dann ist es eine physiologische Kochsalzlösusng.

J)uliaC1977


Ja ich kann kaum laufen weil mir der anus schon so weh tut und ich beim laufen dann das presverlangen habe. Bei meinem Glück mach ich mir unterwegs in die Hose. Es kommt ja mal ein bisschen was feuchtes raus. Die Zäpfchen lasse ich mir nachher besorgen. Microlax hilft mir nämlich gar nicht.

s\eve3nthxree


das ist extrem unangenehm, hatte ich auch schon mal

irgendwelche Abführmittel, auch Zäpfchen sind kontraproduktiv da sie das Hinderniss nicht beseitigen oder aufweichen können

was wirklich hilft ist ein Einlauf mittels Duschschlauch

kostet erst mal Überwindung, ich hab vorher trotz Abführmittel über ne Stunde auf der Toilette gesessen. Mit dem Einlauf hat es aber sofort geklappt und es war eine Befreiung.

JPuliqah197x7


Was hattest du denn für einen Einlauf?

J%ul$ia1@97x7


So eben bin ich dann mal in die hocke gegangen. Hab gelesen das sich da alles am besten entspannt. Kaum das ich gepresst habe sackte sofort die Atmung ab. Dadurch hatte i h dann keine kraft weiter zu pressen. Zwar kam wieder ein ministück aber ich musste erst mal wieder Luft bekommen. Das ist nur wenn ich den starken drang bekomme. Das kann doch nicht angehen. So werde ich den kloß nie los

E*he maliQgexrx Nut$zerL (#57M2661)


[...] (Bezug auf gelöschten, medizinisch bedenklichen Inhalt)

Ich frag mich grade echt ob ich lachen oder heulen soll...

@ TE:

Kann wunderbar nachfühlen, was das für probleme sind. Ich hab nen Reizdarm und bin mind. einmal im Jahr im KH. Mittlerweile bekomme ich nichtmal mehr nen Einlauf, weil er nix bringt, sondern direkt eine Bittersalzlösung. Ist widerlich, fühlt sich nacher widerlich an und der Mineralhaushalt ist erstmal (wortwörtlich) im Arsch. Aber es damit gehts auf jedenfall! Ist aber auch nur was für den gebrauch, wenns echt nichtmehr anders geht, sollte also nicht immer wieder in sich reingekippt werden (wenn mans mal getrunken hat, will man das auch nichtmehr).

Viel Erfolg (auch das wortwörtlich)!

EChemaligZer Nutzer (|#572661x)


So eben bin ich dann mal in die hocke gegangen. Hab gelesen das sich da alles am besten entspannt. Kaum das ich gepresst habe sackte sofort die Atmung ab. Dadurch hatte i h dann keine kraft weiter zu pressen. Zwar kam wieder ein ministück aber ich musste erst mal wieder Luft bekommen. Das ist nur wenn ich den starken drang bekomme. Das kann doch nicht angehen. So werde ich den kloß nie los

Es gibt die "natürliche Haltung" auf dem Klo, die den Abgang wohl verieinfachen soll. Wenn du auf dem Pott sitzt, nimm mal einen kleinen hocker und stell die Füße drauf. Soll wohl die gesündeste Haltung bei der Präsidentenvereidigung sein...

C3om(ran


Ich versuche immer so zu atmen als wenn ich presswehen habe nur flutscht das Ding immer wieder rein.

Probier mal, beim Pressen kräftig die Nase zu schneuzen.

Immerhin verirren sich ja paar Asteroiden nach draußen. Es ist also Bewegung drin.

Liegen und nichts essen ist kontraproduktiv. Iss und beweg dich.

Und weiter viel Glück, wir feuern dich an. :)*

Sheven.o?f.Ninxe


Ich frag mich grade echt ob ich lachen oder heulen soll...

Ich empfehle lachen, denn die Anatomie der Frau erlaubt tatsächlich genau DAS:

[...] (Bezug auf gelöschten, medizinisch bedenklichen Inhalt)

Und bitte keinesfalls weiterhin stark pressen, siehe [[http://www.enddarmzentrum-essen.de/index.php/erkrankungen/verstopfung-stuhlentleerungsstoerung hier.]]

JAul1ia1x977


Aber wenn ich nicht presse dann kommt das ja nie raus.

SInowW_hit-e1982


Ich kenne das leider auch nur zu gut. Mir hat damals mal ein Heilpraktiker den Tipp gegeben morgens nach dem aufstehen also auf nüchternen Magen einen TL Salz in 300 mal lauwarmes Wasser aufzulösen und auf ex zu trinken. Seit dem ich das mache bin ich bisher jede hartnäckige Verstopfung losgeworden :)^

Wichtig ist auch die Ursache der Verstopfung zu kennen. Bei mir liegt es an meiner Histaminunverträglichkeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH