» »

Beschwerden durch Ppi?

t#imUtaxmm hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit 2,5 Jahre habe ich starke Magenprobleme. Fast durchgehend nehme ich seitdem PPI (Pantoprazol, Omep, jetzt Nexium). Trotz Ernährungsumstellung gehen meine Beschwerden nicht ganz weg.

Nun habe ich mal die Unterlagen von meinen beiden Magenspiegelungen aus Ende 2013 angesehen und dort steht, dass histologisch KEINE Gastritis nachgewiesen werden konnte, die Schleimhaut ist also entzündungsfrei. Meine Ärzte meinten ich solle trotzdem das Zeug nehmen und ich haben ihnen natürlich vertraut. Nun lese ich immer mehr wie sehr PPI's in Kritik stehen. Ist die Gabe von PPI in meinem Fall total falsch, und vielleicht sogar der Auslöser meiner Probleme?

Antworten
G+aNrfiel4d73


Hallo,

mir gehts ähnlich...starke Übelkeit, BAuchschmerzen und Appetitmangel habe ich.

Wie sehen Deine Beschwerden im Einzelnen aus?

Grüsse! *:)

tVimftamm


Übelkeit und Appetitmangel habe ich überhaupt nicht, lediglich starken Magendruck/krämpfe.

Guarfixeld73


Hast Du die PPIs schon mal testweise abgesetzt? Da könnte man schon sehen, ob es besser wird oder gleich bleibt.

Grüsse *:)

teimt;amm


Ich versuche sie gerade langsam abzusetzen, auf einmal geht ja nicht wegen dem starken rebound effekt

cContr&ablxem


Ich würde zusehen, dass ich davon runterkomme und die Beschwerden dann mit natürlichen Mitteln dämpfen.

l(iz{flxanz


Meine Freundin hat mir gerade erzaehlt, dass sie seit sie die PPIs abgesetzt hat keine Magenbeschwerden mehr hat. Ich will es auch mit Ausschleichen versuchen.

Dir alles Gute und viel Erfolg!

P>elxa19


Ich würde sie mit sehr viel Geduld ausschleichen lassen. In meinen Augen ist es ein schlimmes Zeug. Habe mich sehr damit befasst weil es bei mir hieß "ein Leben lang PPI" aber nach 4 Tagen ließ ich die Finger davon. Zum Glück. :)

Mit pflanzlichen Medikamenten + einer eisernen Ernährungsumstellung bin ich zu 95% beschwerdefrei. :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH