» »

Sehr heller Stuhlgang

RYoDlfexn hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mein Stuhlgang ist nun seit fast 6 Wochen sehr hell (lehmfarbig) und weich.

Was kann das für Ursachen haben?

Antworten
aBbc-


Hallo Rolfen!

Ich habe (unter anderem) diese Symptomatik auch - seit

etwa einem halben Jahr...

Die Menge der möglichen Ursachen ist fast unbegrenzt:

- Darmflora in Unordnung (z.B. nach Antibiotika)

- Bakterien, Pilze etc.

- Reizdarm

- Leber / Bauchspeicheldrüse

u.v.m.

Mein Rat: Ab zu einem Arzt, von dem weisst, dass er gut

ist und untersuchen lassen.

Zumindest Blutwerte und Stuhlproben sollten mal gecheckt

werden und was Dein Arzt noch so dazu meint.

Ich habe mittlerweile diverse Stuhlproben, Blutproben,

Darmspiegelung, Magenspiegelung, Haaranalyse, urologische

Tests usw hinter mir und noch immer weiss niemand, was

mir fehlt (faseriger lehnfabender Stuhl, Verlust von Haaren,

vor allem Augenbrauen, leichte Schmerzen linkes Abdomen...)

Und wenn Du hier durch das Forum schaust, wirst Du diverse

ähnliche Patientien finden.

Also, lass dich untersuchen und viel Glück!

Wenn Du was erfährst, dann schreib doch mal!

BbeatCyh


Hallo abc

Tippe bei Dir auf eine Quecksilberbelastung und/oder einen Omega3 Mangel

Lass das erste testen und nimm gegen das zweite Eye Q (Sardinenölbasis) aus der Apotheke.

Wegen des Pilzes, denke daran, dass bei etwa 1/3 der Betroffenen der Stuhltest falsch negativ ist, da der Pilz manchmal an der darmwand festklebt und so nicht ausgeschieden und erkannt werden kann.

Gruss

beat

aGb{c-


@Beat

Auch wenn das hier eigentlich nicht meine Diskussion

ist:

Quecksilber wird ja mit Amalgam und Wohnbelastung in

Verbindung gebracht.

Amalgam Plomebn hab ich nicht und ich wohne seit

17 Jahren in der selben Wohnung.

Die Beschwerden haben aber schlagartig sechs Wochen

nach der Campylobacter Infektion begonnen...

Aber wie kann man denn Deine Vermutungen überprüfen?

Und sind das Kassenleistungen??

BUeatCxh


Hallo abc

In Deinem Fall würde ich primär auf Darmpilz speziell wegen des Antibiotikas (zerstört die Darmflora < Pilz wächst) tippen.

Achtung: Stuhlproben sind bei 1/3 der Betroffenen falsch negativ, da der Pilz manchmal an der Darmwand festklebt und nicht ausgeschieden wird.

Wenn Du etwas Hg vorbelastet bist, könnte dies mithelfen, Deine Umstände sprechen dagegen, ausser wenn Du eine Arbeit / Wohnort mit entsprechender Belastung hättest, oder viel über die Nahrung einnehmen würdest, zB grosse Fische wie Thunfisch.

Möglich wäre auch ein Mitbekommen als Fötus durch Deine Mutter.

Da die ganze Sache so plötzlich auftritt, wird die Belastung wahrscheinlich nicht sehr hoch sein (wenn überhaupt), aber vielleicht so hoch, dass der Pilz leichter hat zu wachsen. Hg fördert ihn nämlich.

Leider zehlt die Kasse die Tests nicht. Würde mich an Deiner stelle in erster Linie auf den Pilz konzentrieren (schau mal [[http://www.candida.de]]). Solltest Du einen haben oder stark vermuten, bei der Bekämpfung gleichzeitig Hg Binder einnehmen.

Gruss

Beat

R\olfXen


@BeatCh

Hallo! Vielen Dank für deinen Beitrag. Was heißt genaus "HG".

Gruß

Rolfen

B)ea{tiC!h


Hallo Rolfen

Bitte und sorry, ist das chemische Zeichen für Quecksilber

Gruss

Beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH