» »

Divertikulitis

d}ivikxron hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin neu hier.Im Mai diesen Jahres tratt im Urlaub das este mal bei mir die Divertikulitis auf. Nach heftigen Bauchschmerzen und schmerzen beim Wasser lassen begab ich mich ins Krankenhaus. Nach einem CT wurde eine Divertikulitis festgestellt.Nachdem ich nach 5 Tagen entlassen worden bin, hatte ich eine Woche später den zweiten Schub. Jetzt im Dezember den dritten, wieder Krankenhaus. Hat jemand ähnliche Probleme von euch und kann mir ein paar Tipps geben wie ich mich weiter ernähren soll. Ich habe seid Mai schon 11kg abgenommen.Schreibt bitte was ihr für Erfahrung mit dieser Krankheit gemacht habt.

Antworten
a)ngmie_k*w


Hallo,

ich habe schon mehrfach eine Divertikulitis gehabt. Das erste Mal vor 3 Jahren hatte ich diese auch 3 x hintereinander und musste 3 x Ciprofloxacin schlucken. Hatte davon massive Nebenwirkungen, so dass ich dieses Medikament nicht mehr nehmen darf.

Im Juni dieses Jahres hatte ich wieder eine Divertikulitis. Habe dann Amoxicillin verordnet bekommen. Nach 3 Tagen waren die Schmerzen weg. Habe jetzt immer eine Packung AB zu Hause liegen. Beim ersten Anzeichen - und wenn man so etwas schon mehrfach hatte, weiß man genau, ob es eine Divertikulitis ist oder nicht - werde ich wieder das AB nehmen. Eine OP käme für mich nicht infrage. Habe allerdings große Probleme mit dem Stuhlgang. Ständig Druck im Enddarm. Muss oft 10 x zur Toilette, der Druck bleibt trotzdem.

Hatte vor Jahren eine Hämorroiden - OP nach Longo und diese OP hat einen bis heute bleibenden Eindruck hinterlassen :(v (Narbe schmerzt noch oft). Mein Hausarzt meinte, dass man eine Divertikulitis nicht mehr so schnell operieren lassen sollte.

Hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Liebe Grüße Angie

j?utt6i19x71


Hallo

Ich war am 22.03 zur Gallenblasen Op im Krankenhaus.

Soweit so gut. Am Karfreitag 1 Tag vor Entlassung plötzlich extreme Schmerzen im Unterbauch links.

Der Arzt wollte mich am Tag der Entlassung nicht gehen lassen, da die Schmerzen ihm nicht geheuer waren. Er fragte ob ich Probleme mit dem Darm habe und ich sagte ihm, ich hatte 2015 im April eine Divertikulitis.

Der Arzt hat daraufhin die Entzündungswerte genommen und die sind von 1 auf 30 angestiegen. Ein CT ergab Divertikulitis extreme Entzündung und ein Geplatztes Divertikel aber nicht in den Bauchraum sondern in den Eierstock. Also Perforiert.

Daraufhin Aufenthalt verlängert und 1 Woche Antibiotika intravinös. Und nur Suppe.

Erneuter Versuch der Entlassung am Samstag 1 Woche später. Allerdings dieses mal kam ich nicht aus dem Bett. Fieber und extrem Müde.

Also wieder CT gemacht worden. Festgestellt wurde dieses mal diesmal im nüchternen Zustand das hinter der Gebärmutter Flüssigkeit ist.

Am Mittwoch den 06.04 dann per Knopfloch OP wurde gespült. Die Gebärmutter war mit dem Darm verklebt. Durch die Spülung konnte es getrennt werden. Und als sie den Darm unter der Gebärmutter wegedrückt haben waren da 2 Eiterherde. Deshalb dann anscheinend das Fieber.

Dann endlich am 13.04 Entlassung aus dem Krankenhaus.

Jetzt muß die Entzündung richtig raus und ich nehme noch Antibiotika bis zum 18.Ernähre mich im moment mit leichter Vollkost.

Leider muß das Stück Darm entfernt werden.

Hat von Euch jemand Erfahrung mit dieser OP? Der Arzt meint es wird schon ne heftige OP werden.

Bin 44 Jahre und auch Adipös.

Ich versuche jetzt den Darm so schonend wie möglich bis zur OP zu behandeln.

Wäre nett wenn ihr mir von eurer Erfahrung zu so einer OP berichten könnt.

Danke

Liebe Grüße Jutta :-)

Hat den jemand von Euch

jutti1971

sKofiaV34-39] jahrex alt


hallo jutti1971 wie es dir eigentlich nach deiner Reflux op gegangen?

oder hast du die noch nicht gemacht?

lg sofi @:)

j)utEti1x971


Hi Sofia :-)

Nee habe ich nicht gemacht. Meine Ärztin hatte mir abgeraten.

Ich hab das mit dem Sodbrennen im Moment dank Omep gut im Griff.

Die Galle mußte raus.

Nun leider auch das Stück vom Darm. :-(

Bin froh das ich die andere Baustelle nicht auch noch habe.

Liebe Grüße

Jutti

s`ofia34(-3?9 jaxhre alt


jutti1971 freut mich

ich hab heute erst deinen beitrag in einem anderen faden gelesen und freue mich daß du die speiseröhrenop nicht gemacht hast.

lg sofi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH