» »

Da ist was im Bauch - Symptomatik unspezifisch?? Grosse Angst.

LsucSinde


Guten Abend.

Die Blutwerte sind top. Nichts zu beanstanden. Ich soll jetzt nochmal zum Internisten wegen Unverträglichkeiten/Reizdarmsyndrom....

L$ucKinde


Guten Abend. Ich möchte noch Einiges nachwerfen, falls jemand mitliest :-P

Ich war gestern den ganzen Tag unterwegs und wollte da nur kurz meine Auswertung mitteilen.

Nochmal zum Thema:

Also mein Hausarzt und ich haben ziemlich lange miteinander geredet und er ist der Meinung, ich sollte an meiner Angst arbeiten.

Wir haben uns zusammen meine Patientenakte angeschaut und seit Jahren taucht immer wieder das Wort "Angstsyndrom" auf.

Ich wusste nichts darauf zu sagen, dass ich an Ängsten leide, ist mir schon lange klar. (ca. seit meinem 16. Lebensjahr) Meiner Meinung nach habe ich das seit Jahren immer gut im Griff gehabt, aber diese Woche war es schon arg heftig und seit ich diese Panik hatte, bin ich auch ganz schön durch.

Zur Info: Meine Beschwerden sind nach wie vor da, ich bin, was das betrifft, jetzt entspannter und lasse den Bauch auch mal raushängen :-P .

Zufrieden bin ich sicher nicht, denn sie sind immernoch da. Aber das Thema ist ja auch noch nicht beendet.

Ein wenig hänge ich jetzt dennoch in der Luft, weil ich nun Angst vor der Angst habe. Andere Baustelle? Wahrscheinlich....

Ich war gestern noch bei der Krankenkasse und habe mir einen Kurantrag geholt, Hausarzt hielt das, ebenso wie ich, für eine gute Idee.

Ansonsten hoffe ich, dass ich dieses Wochenende etwas zur Ruhe komme. Werde versuchen, zu entspannen und auch mit Freunden los ziehen. Mal schauen.

Bis dann.

K(oka3rdenablumxe


Hast du nicht schon mal überlegt ob deine ganzen Schmerzen usw nicht eifnach von dir selbst bzw von der Psyche und der Angst ausgelöst werden?!

Du weißt ja denke ich mal, das der Magen-Darm-Trakt sehr empfindlich auf psychische Signale reagiert. Es gibt nicht umsonst das Sprichwort "Das schlägt mir auf den Magen". Damit ist sicher nicht nur Nahrung gemeint.

Wenn ich so eine Panik habe wie du, dann renne ich mit Durchfall auf die Toilette! Ich habe öfter auch mit Blähungen zu kämpfen und seit der neuen Arbeitsstelle habe ich nach dem Essen öfter sehr starke Bauchscmerzen, teils davon dass ich erst nichts und dann so viel esse, und dann die ganze Zeit die unterschwellige, nervliche Anspannung. Vor der Arbeit hatte ich das nicht.

Ich glaube dass dein Darm einfach auf deine Psyche mittlerweile sehr empfindlich reagiert.

Im übrigen habe ich auch oft die rechte Seite des Bauches gewölbter als die andere aber hey, ich lebe noch ;-)

Deswegen: Hirn aus. Dein Körper macht das schon!

LHucinxde


Morgen.

Hast du nicht schon mal überlegt ob deine ganzen Schmerzen usw nicht eifnach von dir selbst bzw von der Psyche und der Angst ausgelöst werden?!

Klar hab ich. Ich hätte doch schon gerne eine Diagnose, schwer vorstellbar für mich, dass die Schmerzen keine körperliche Ursache haben. Reizdarm.... naja.... ich kann mich damit nicht so recht anfreunden, da Durchfall o.ä. keine Rolle spielen. Es ist nur der lokale Druck und Schmerz. Unabhängig davon, ob ich gegessen oder getrunken habe. Ich habe wirklich nur nachts meine Ruhe.

Das "auf den Magen schlagen" kenne ich aber auch. Bei Aufregung muss ich schon mal flitzen. ;-)

Ich hab hier auch schon in den Reizdarm-Fäden gelesen, die zu finden waren. Hier um die Ecke praktiziert ein Internist, da schau ich Montag mal rein, wegen Termin usw.

Also das Thema Psyche ist für mich nichts Unbekanntes.

Deswegen: Hirn aus. Dein Körper macht das schon!

Wenn das so einfach wär'.

:-/

WVolf!imitHxonda


Hallo,

Ich hab selber solche probleme.. Genau an der selben stelle! Ich hab mich nicht lumpen lassen und begab mich direkt in medizinische Behandlung (bei mir gehts seit 3 monaten so, und ich bin 15, richtig gelesen!) dort wurde echt alles gemacht (ultraschall, magen darm spiegelung, kernspint, blut) alles in bester ordnung... Seit dem krankenhaus aufenthalt habe ich sogar zusätzlich ein übles gefühl im magen/lungenbereich, das mich erdrückt.. Ich habe oft solche krämpfe die wirklich dazu führen das ich in die notaufnahmen muss.. Ich hab vor dem krankenhaus auch komplett verrückt gemacht, jetzt weis ich das ich nix habe und das beunruhigt mich noch mehr weil ichs niemals wegbekommen kann! Es ist unglaublich wie das sein kann.. Naja falls du was rausgefunden hast, schreib einfach

Mfg :)^

LQucimnxde


Moin.

Ich habe gerade mit dem Internisten telefoniert, Termin erst Ende März. Von der reinen Schilderung des Problems kam dann nur unterschwellig, es wäre ja schon alles gemacht worden.

Darmspiegelung wird nicht für notwendig erachtet, ich soll dann einfach erstmal zur Sprechstunde kommen. Naja.

Ich bin ganz schön durch. Seit der Panik ist irgendwie alles anders. Ich fühle mich so ohne Hoffnung und habe unheimliche Angst, dass ich irgendwann einfach nicht mehr kann. :-(

K7okYar.denblxume


Du steigerst duch einfach tierisch in was hinein. Ich kenne selber dass man druck und schmerzen ausgesetzt ist im darm. Und nachts hatte ich dann genau wie du auch meine ruhe. Jetzt darfst du raten warum. Nachts macht man sich keine Gedanken und wenn man wach wird ist die Welt kurz nach dem Augen öffnen so wie sie sein könnte. Der Körper arbeitet nachts zwar etwas weniger aber wenn du ernste Probleme hättest würdest du sie auch nachts wahr nehmen. Selbst dann wenn es so wäre würde ich bezweifeln dass du etwas ernstes hast.

Nach einer Panik sich wie durch den Wolf gedreht zu fühlen ist völlig normal.

Dein Arzt hat nicht umsonst gesagt dass an dieser angst gearbeitet werden muss. Und glaub mir: Die Psyche kann so manches auslösen. Sie allein kann dafür in der tat für deine beschwerden verantwortlich sein. Das darfst du mir ruhig glauben. Ich kenne psychosomatische schmerzen sehr genau.

K[okard"enblxume


Auf mich macht es im übrigen den Eindruck als wolltest du unbedingt eine darmspiegelung.... ist das so??

KUokardDe\nbluxme


Ausserdem lass mal deinen rücken untersuchen!! Wurde dir doch auch schon von einem Arzt gesagt!

N!ebuxlah


Hi,

Habe ähnliche Probleme und werde dir Bescheid geben wenn es neues gibt. Bei mir liegt der Schmerz links beim untersten rippenbogen. Im liegen und sitzen ist es wie nerviges seitenstechen.

Wünsche euch frohen rutsch und viel Gesundheit.

Dickdarm, Milz und Bauchspeicheldrüse liegen da. Ansonsten kann es von Rücken oder Blockaden kommen.

Cgarfamal{a 2


Hallo Lucinde,

es könnte evt. auch ein Candidapilz sein. Es ist umstritten, ob der Pilz größere Beschwerden bereiten kann oder nicht. Die Meinungen gehen hier auseinander. Aus Erfahrung kann ich sagen, er kann tatsächlich starke Beschwerden bereiten, wenn das Immunsystem nicht so gut ist.

Am besten einfach mal testen lassen über eine Stuhluntersuchung. Vorher ist es sinnvoll dreimal am Tag, ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Obstessig zu trinken und das drei Tage vor der Probeentnahme.

Selbst wenn die Blutwerte alle gut sind, B12, Zink, Selen, Ferretin, Vit. D waren sicher nicht dabei, oder? Das macht in Sachen Darm aber viel aus und auch beim Immun- und Hormonsystem.

Lnucaindxe


Moin!

Auf mich macht es im übrigen den Eindruck als wolltest du unbedingt eine darmspiegelung.... ist das so??

Naja ich bin nicht sonderlich scharf darauf. Zur Absicherung wäre es wahrscheinlich sinnvoll. Ich schrieb ja oben, dass die Schwester es am Telefon schon nicht für notwendig gehalten hat. Damit kann ich leben, das Gespräch beim Internisten steht ja auch noch aus.

Habe ähnliche Probleme und werde dir Bescheid geben wenn es neues gibt. Bei mir liegt der Schmerz links beim untersten rippenbogen. Im liegen und sitzen ist es wie nerviges seitenstechen.

Ja danke, gib doch mal Bescheid.

Ausserdem lass mal deinen rücken untersuchen!! Wurde dir doch auch schon von einem Arzt gesagt!

Jawoll, steht auf der Liste!!!

Zum Update, es ist alles beim Alten. Es hat sich nichts geändert, nach wir vor sind die Schmerzen da, mir gehts aber soweit gut, ich warte nun auf das Gespräch mit dem Internisten.

Stressmässig bin ich derzeit auch relatuv entspannt, habe etwas zugenommen und naja. Abwarten, Tee trinken.

L3uc:inde


es könnte evt. auch ein Candidapilz sein. Es ist umstritten, ob der Pilz größere Beschwerden bereiten kann oder nicht. Die Meinungen gehen hier auseinander. Aus Erfahrung kann ich sagen, er kann tatsächlich starke Beschwerden bereiten, wenn das Immunsystem nicht so gut ist.

Welche Beschwerden wären das beispielsweise?

Bei mir sind die Blähungen verstärkter, es ist Nachtschweiss dazu gekommen (hab ich normal immer vor der Mens, ist aber dieses Mal heftig und auch nach der Mens noch vorhanden).

Gestern Abend waren die Schmerzen doch recht heftig, ein stechender, drückender Schmerz wieder ein kleines Stück oberhalb links des Nabels. Oftmals spüre ich die Schmerzen nun auch im Beckenbereich/unteren Rückenbereich und in den Schultern rechts. Manchmal sticht es auch rechts im unteren Rücken und ein Stück weiter oben. Völlig bewegungsunhabhängig.

Verdauung weiterhin normal (?) . Zeitweise hatte ich einen enormen Blähbauch und auch Blähungen, momentan ist der Bauch flach, gepupst wird aber trotzdem nicht unerheblich. :-o

Immernoch ist beim Schlafen , bis auf das Schwitzen, Ruhe.

LZucin@dxe


Ich bringe nochmal ein Update. :)

Zur Situation.

Schmerzen nach wie vor, Verdauung normal, Gewicht normal. Zwischenzeitlich war mal so gut wie gar nichts, dann doch wieder stark. Besuch beim Internisten war irgendwie befremdlich.

Er hat Ultraschall gemacht und konnte nichts feststellen. Keine Verdickung der Darmwand, alle Organe ohne Befund. Darmspiegelung hielt er nicht für notwendig. Ebenso hielt er Rückenbeschwerden für ausgeschlossen.

*:)

1w9MoOnxi79


Sind Divertikel definitiv ausgeschlossen worden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH