» »

Kann man anhand Blutwerte sehen, was mit den Magen und Darm ?

T<rauGmstrcand hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich habe oft Durchfall, oder eher Cremig, selten ganz Flüssig.

Zwischenzeitig ist er auch wieder feste.

Morgens ist mir manchmal bissl schlecht, aber wenn ich dann gefrühstückt habe, ist es wieder gut, oder besser :-)

Seit über 1 Woche habe ich Tabletten, dessen Nebenwirkungen Durchfall und Übelkeit verursachen.

Trotzdem habe ich jetzt immer noch irgendwie Angst.

Mal hellerer Stuhl, mal normaler Stuhl.

Mal grünes irgendwas drin, am vorigen Tag aber Spinat gegessen.

Meine Ernährung ist auch nicht so toll, viel Kartoffelpüre und sehr viel Soßen, gehören zu meinem Standard.

Vielleicht deshalb oft Durchfall? ( Ich meine die Zeit vor Tabletten)

Naja, trotzdem mach ich mir Gedanken.

Vor ca. 3 Monaten oder so, hatte ich Blutabnehmen lassen, da kam nur Eisenmangel raus.

Hätte man da erkennen können, ob irgendwas anderes nicht stimmt, oder muss ich wirklich erst eine Stuhlprobe abgeben ?

Antworten
SpchnuElla


Hallo,

ich würde an deiner Stelle zum Arzt gehen, wenn es nicht besser wird. Normalerweise ist nichts verwerfliches an deinem Stuhlgang solange du nicht anderweitig irgendwelche beschwerden hast.

Am Blut könntest du es eig nur erkennen, wenn eine entzündung schon extrem fortgeschritten ist und richtig akut ist soweit mir ein arzt mal gesagt hat.

ich musste einmal ne stuhlprobe abgeben aufgrund meiner ständigen bauchschmerzen, die ich mal hatte und daran kann man zb. erkennen ob man diesen helicobakter bakterium im magen hat oder wie auch immer der heißt.

Wenn du kein schmerzen hast, dann versuch doch mal öfter ne banane oder toast zu essen, sachen die stopfen, vllt bekommen dir fettige soßen nicht gut oder oder...vllt mal genau drauf achten zu welcher zeit nach welchem essen was für symptome auftreten :)z

B<en itaxB.


Warum dann nicht erstmal eine gesunde Ernährung einführen?

Und mal das Buch lesen: Darm mit Charme, wo ausführlich und humorvoll erklärt wird, was normaler Stuhl ist? Wenn man Spinat ißt, ist Stuhl nämlich grün. Mal so und mal so aussehend ist auch normal, die Konsistenz kann schwanken.

Ist der Kartioffelbrei von Maggi und Co oder selbst gekocht?

Und wenn Tabletten zu Magen und Darmproblemen führen können, ist die Ursache doch auch klar.

Und welchen Test meinst Du denn, müßte es geben? Hast Du denn schon welche machen lassen? Gluten, Fructose, Lactose etc?

m&usic9usi_65


Damit die Verdauung gut funktioniert, sind Ballaststoffe nötig. Viele Leute nehmen davon zu wenig zu sich. Du könntest also versuchen, mehr Lebensmittel mit hohem Ballaststoffgehalt zu essen.

Eine gute Möglichkeit ist auch die Einnahme von Flohsamenschalen (gibt's z.B. in Apotheken, auch in Portionsbeuteln).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH