» »

Starke Schmerzen beim Stuhlgang

dzie7t{esünxde


hi,

da hier manche die "exzemtheorie" anzweifeln: ich habe am anfang meiner erkrankung auch geglaubt, es wäre eine fissur, und mein erster proktologe bestätigte das auch(er hat nur rumgefingert), aber als ich zu einem anderen wechselte, hat der MIT NER KAMERA reingeguckt und mir ständig versichert, dass das eine eigentlich harmlose entzündung wäre, die nach kurzer zeit abheilen sollte. das bestätigte er mir mehrere male, auch er wundert sich über die lange heilungsdauer, aber schließlich muss er ja recht haben. er hat wirklich ein panorama bild von meinem hintern gemacht, so gründlich hat er geguckt. und er ist auch ein guter arzt, das weiß ich sicher.

darum sage ich, dass das sicher keine fissur ist. warum ich trotzdem solche schmerzen habe, keine ahnung. vllt bin ich einfach empfindlich. ich bin auf jeden fall aber enttäuscht von mir und neidisch auf all jene die nicht darunter leiden. und ich schäme mich. ich gebe zu dass das kindisch ist und dumm, aber so bin ich halt und außer meiner eigenen seele schade ich damit ja niemandem, also werde ich auch weiterhin das ganze für mich behalten.

zumindest versteht ihr jetzt aber, dass ich eine op nicht aus angst ablehene, obwohl ich das bestimmt auch tun würde, sondern, weil sie einfach keinen sinn macht..

hat jemand noch tipps? ich meine jetzt wieder im bezug auf stuhlgangminimierung.

und Lorisidae, du schreibst dass du immernoch schmerzen hast? seit jahren? mein gott, wie hast du das ausgehalten? wie kannst du dich denn damit abfinden? das würde ich wirklich auch gerne schaffen.

vg

die7tesünde

aIn_xre


Smile. Guter Titel.

Ich glaube deine Schmerzen zu kennen. Hatte ich aber nur mal eine Zeit lang. Da hilft echt nur das was dir vorschwebt. Blöd ist, wenn man jeden Tag muss. Ich habe das Glück, dass ich ohne Probleme auch mal 3-5 Tage nicht aufs Klo muss. Wasser lassen ausgenommen. Bei entzündetem After ist jeder Tag an dem Mann muss eine Qual. Wie steht es mit den Schmerzen wenn du quasi Durchfallmässig musst?

S[avet}henixght


Da gab es doch mal diesen König, der nie kacken war, weil sich das für einen König nicht gehört. Keine Ahnung wer das noch mal war. Aber der hat wohl nur flüssige Nahrung zu sich genommen.

D'aniel"Craixg


Nicht essen ist nicht die Lösung. Denn selbst wenn ein Mensch wenig / nichts isst, muss er "scheissen", denn der Kot besteht nur zu einem geringen Anteil aus Nachrungsresten (kommt auf die Ernährung an).

Kot besteht zum einen aus den unverdaulichen Anteilen der Nahrung (vergl. Ballaststoffe) sowie unverdauten Resten wie Fett (siehe auch: Steatorrhoe), Stärke und Bindegewebs- und Muskelfasern und jene 100 bis 200 ml Wasser, die nicht in den oberen Dickdarmabschnitten resorbiert wurden.

An körpereigenen Substanzen sind enthalten: abgestoßene Darmzellen, Rückstände von Verdauungsenzymen und Schleim. Die Gallenfarbstoffe Bilirubin und Biliverdin werden im Dickdarm von Bakterien u. a. zu Stercobilin, Bilifuscin und Mesobilifuscin abgebaut und verleihen den Fäzes ihre charakteristische dunkelbraune bis gelbliche Farbe. Des Weiteren werden geringe Mengen der Gallensäuren selbst, sowie des zum Schutz der Darmschleimhaut ebenfalls von der Galle ausgeschiedenen Lecithins und anderer Phospholipide zusammen mit dem Kot ausgeschieden.

Der unangenehme Geruch des Kots von Allesfressern rührt hauptsächlich von Indol und Skatol sowie von Alkanthiolen her, die bei der Verdauung von Proteinen entstehen, sowie von Schwefelwasserstoff, der mit dem Abbau von Proteinen (mit ihren schwefelhaltigen Aminosäuren) durch Fäulnisbakterien gebildet wird.

Mit etwa 30 Prozent des Trockengewichts ist die sogenannte Darmflora ein wesentlicher Bestandteil der Fäzes. Als Normal- oder Standortflora besteht sie aus physiologischerweise (hauptsächlich) im Dickdarm vorkommenden Mikroorganismen.

Ist es angenehmer wenn dein Stuhl weich ist?

G:.TrCeten


Ok, auf deine eigentliche Frage, das Kacken in Zukunft zu vermeiden, will hier anscheinend keiner eingehen. Dann tue ich es:

Das geht nur mit sehr wenigem Essen und das dann alles stopfende Sachen, die dann aber womöglich besonders weh tun, wenn sie rauskommen. Vielleicht muß der Ausgang bei dir auch erstmal abheilen, bevor du wieder schmerzfrei zum Klo kannst. Aber dafür muß man das Kacken vermeiden.

Hier wird dir keiner helfen. Gehe doch mal zu einem Arzt und frage den das.

Absurd, das käme natürlich nicht in Frage, aber für immer das Kacken loszusein geht mit einem Seitenausgang.

Bqehin1d Thee Scexnes


Hm, eigentlich bleibt dann nur noch, dass sich der TE einen seitlichen Ausgang legen läßt, wenn er die Ausscheidung ein- für allemal vermeiden will. Ob ich dann aber an seiner Stelle Lust hätte, diesen schönen Beutel drei Mal am Tag zu leeren / zu wechseln, weiß ich nun wirklich nicht.

MFan<n042


@ die7tesünde,

also bei mir ist das Gott sei Dank schon länger her.

Nur bei mir war's umgekehrt. Ich hatte ein Ekzem und der Hautarzt meinte ich hätte auch Hämorrhoiden 1. oder 2. Grades. Die könne er leicht mit Spritzen in 4 Behandlungen veröden. Bei dieser Behandlung hat er mir mit seinem Proktoskop die Analfissur beigebracht. Naja, war halt ein Hautarzt. Also von dem her kann ich Ekzem von Fissur unterscheiden.

Wir haben uns an Silvester im Bekanntenkreis über Ärzte unterhalten. Dabei meinte jemand, dass die meisten Ärzte heute ohne ihre Apparaturen aufgeschmissen sind. Also von wegen noch mit Abklopfen und Abhören und so.

Also entweder hast du tatsächlich ein übertriebenes Schmerzempfinden und findest deine Schmerzen vom Ekzem als übertrieben schlimm oder dein Panoramabild-Arzt irrt sich und der Abtast-Arzt ist doch der bessere Arzt und hat Recht.

Also in der "Hochzeit" meiner Fissur war's bei mir so, dass ich beim Stuhlgang einen Schweißausbruch hatte wg. der Schmerzen. Wobei beim Stuhlgang ging's gerade immer so, nur danach hat's ewig gedauert bis es wieder abgeklungen ist. Und dann war der nächste fällig. Allerdings bin ich nie auf die Idee deines super klingenden Fadentitels gekommen. Mir war klar, dass ich dieses Problem anders lösen muß.

g,era"ld ausX wixen


nie wieder scheissen

geht nicht-und hier kannst nachlesen, warum ;-D

[[http://www.lustigestories.de/stories/boss.php]]

d&ie7"tesündBe


Mann0412, was hast du nochmal gemacht dass das wegging? eine op?

und übrigens, meinem arzt vertraue ich sehr. er ist erfahren, benutzt gute technik und ist sich sicher. er muss einfach recht haben. zwischen einem riss und einer entzündeten schleimhaut kann er sicher unterscheiden. alles andere wäre absurd.

naja das mit dem seitenausgang wäre sicher übertrieben, zumal ich dann auf jeden dafür rechtfertigen muss und meine krankheit verrate.

hier wurde einige male gefragt, wie es ist, wenn der stuhlgang richtig weich ist, fast durchfallartig, aber nur fast. es ist fast völlig schmerzfrei. ich spür zwar immernoch, dass das der stelle da nicht gut tut, aber es wird kaum druck ausgeübt auf den kanal sag ich jetzt mal, keine ahnung wie ich das beschreiben soll ihr wisst ja was ich meine. und der fehlende druck verursacht fast keinen schmerz.

aber bitte nicht denken, ich hätte verstopfung. ich glaube bei mir ist es irgendwas dazwischen. ich press auch nicht oder so. alles stinknormal. leider.

ich weiss auch nicht wie ich zu diesem "perfekten" schiss kam. ich wüsste es aber echt gern, es ist schon mehrmals vorgekommen, und da habe ich mich nicht wirklich ballaststoffreich ernährt. wenn ich ballaststoffe esse ist es eigentlich fast sogar am schlimmsten. dann wird die scheisse richtig groß und dehnt meinen hintern von a nach z. keine ahnung warum diese ballaststoffe so heilig gesprochen werden.

es ist echt toll sich hier austauschen zu können. das schlimmste sind ja nicht die schmerzen, sondern die tatsache, dass die umgebung nichts weiß. dass die leute meinen warum bist du traurig, komm doch mit, machen wir dies und das und alles. und ich fühl mich immer nur mies bei so etwas. es ist wirklich gestohlene freude.

ich bin mir aber sicher, wenn ich meine krankheit "beichte", schäme ich mich nur noch mehr, und wenn ich mal einen schlechten tag hab oder was nicht essen will denkt dann jeder das läge an meinem arsch. das ist auch nicht toll. dann lieber so wie jetzt..

vg

die7tesünde

DeanielCrxaig


Besprich die Sache doch einmal mit deinem Arzt. Vielleicht gibt es Medikamente, die deinen Stuhl zumindest für eine gewisse Zeit weicher und geschmeidiger machen, dann kann die Stelle in einem darm vielleicht abheilen.

M[annj042


Nein keine OP.

Die Sache mit dem Analdehner ist nicht Jedermanns/-Frau Sache, weil man sich im ersten Moment mal selber Schmerzen zufügt. Aber, wenn man da mal durch ist, und merkt, dass es insgesamt besser wird, dann ist man motiviert es so lange zu treiben, bis es eben weg ist.

Der Analdehner hilft aber nur bei einer Fissur nicht bei einem Ekzem.

K&a`thy1x980


Hey,

ich hatte ein ähnliches Problem. Ich habe es hinbekommen, dass mein Stuhl durchgehend weich ist!

1. Jeden Morgen Sauerkrautsaft (250 ml), dann im Laufe des Tages jeweils noch ein Glas Rote Beete Saft und noch ein Glas Karottensaft. Die Säfte sind allgemein gut, besonders Sauerkraut mit seinen Milchsäurebaktieren.

2. Jeden Abend 1 gestrichenen Esslöffel von indischen Flohsamenschalen! Wird im Glas Wasser etwas stehen gelassen, dann getrunken und sofort noch ein Glas Wasser hinterher... Wichtig ist, dass Du über den Tag verteilt mindestens 1,5 l trinkst!

Bei mir kam es durch starkes Pressen, ich hatte bereits einen Darmvorfall. Jetzt kann ich jeden Tag auf die Toilette und es kommt ganz ohne Druck. Es ist eine Erleichterung, das ist unglaublich. Ich werde diese Maßnahmen jetzt mein Leben lang machen. Endlich ist die Angst weg....

Liebe Grüße

Kathy

KFaVthyv1980


Bakterien nicht Baktieren :-)

CzarHamaOlax 2


Kamillenteeeinlauf. Hilft auch bei Magenentzündungen als Rollkur richtig gut.

Ein Bekannter von mir hat mal ein Ekzem auf der Nase gehabt. Viele Arztbesuche, Salben, nichts half auf Dauer. Kamillentee mehrmals am Tag und das Ekzem war weg.

Könnte ein Versuch wert sein. Schämen muss man sich wegen einer solchen Sache aber nicht.

Teebaumöl könnte auch eine Hilfe sein. Davon hat manch einer mit Hämorriden berichtet, dass das gut geholfen hat.

d.ie =Tor/txe


möchtest du lieber ein stoma haben??

ich würde eher abwarten, versuchen zu behandeln usw.

ps: dein "kopfschuss" ist einfach nur bescheuert ..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH