» »

Blähbauch seit 3 jahren Hilfe

o4zamn2x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo erstmal an alle.

Ich leide seit 3 Jahren unter Einem Chronischen Blähbauch:

(Luft im Magen, Gelbe Zunge, Komischen Nachgeschmack im Mund nach zucker etc.).

Ich hatte schon 3 Magenspiegelung bei verschiedenen Internisten.

1. Nichts.

2. leichte Magenantrumgastritis

3. Nichts.

Unverträglichkeitstest hab ich auch schon gemacht, auch Lactose war ich Positiv.

Aber ohne lactose verbessern sich die Symptome auch nicht..

Meine Frage nun: Ich hab seit 3 Jahren dieses Problem, dazu kam noch eine Prostatitis an der ich seit 2 Jahren leide.

Da die darmschleimhaut ja nicht grad weit weg ist von der Prostata dacht ich das es villeicht einen Zusammenhang geben könnte.

Kennt ihr solche Krankheiten?

Mfg

Antworten
D$reams?2015


Was eine Darmspiegelung nicht zeigen kann, ist eine Darmdisbiose und z.B. Pilze im Darm. Hast Du einen Stuhltest machen lassen? Blähungen im Verbindung mit Zucker können bedeuten, dass bei Dir Candida in Überzahl ist.

o(zazn27


Stuhltest war Negativ, aber das soll ja auch nicht so Aussagekräftig sein.

Nein Blähungen enstehen nicht in Verbindung mit Zucker, sondern Der Nachgeschmack im Mund ist verstärkt durch zucker.

DGream(s201x5


Was bedeutet denn "negativ"? Candida im Bereich der Referenzwerte? Könnte Pech gewesen sein und die Sruhlprobr hat ein Nest nicht erwischt. Manche Ärzte schauen auf den erhöhten Candida Wert und sagen: Alles in Ordnung. Weil es eben unmodisch ist, den Darmpilz zu diagnostizieren.

Was meinst du mit dem komischen Geschmack? Es ist normal, dass manche Substanszen noch nachschmeckten.

Sonstige Unverträglichkeiten ausgeschlossene? Gibt's eine Menge von, Gluten, Histamin....

odzan527


Der Artzt meinte das Die Candida Werte ok waren. Aber wie gesagt, diese krankheit ist etwas unmodisch deswegen kann ich das jetz nicht ausschliesen nach dem einen Befund. Aber würde Candida keine Stuhlgangprobleme aufrufen?

Gluten und Histamin wurde nicht Ausgeschlossen.

DereamHs20x15


Candida kann ganz unterschiedliche Beschwerden hervorrufen, nicht unbedingt das klassische Verstopfung-Durchfall-Bild. Wie hoch waren die Werde denn? Referenzwerte weniger als 1zu 10 hoch 3.

Dann würde ich auch diese Intoleranzen checken lassen. Es kann nicht sein, dass du seit Jahren an Flatulenz leidest.

Agpzyrexna


Grundsätzlich gibt es die Tests auf Allergien, meist Weizen, Milch, Fisch, Soja, Ei, Nüsse (Blut-, Hauttest).

Bei Milch ist es so dass du eine Kuhmilcheiweisallergie haben kannst, dann geht Kuhmilch und -produkte nicht. Das wird meist getestet. Bei einer Caseinallergie (ein anderes Milcheiweis), das alle Tiere haben, kannst du gar keine Milchprodukte essen, auch die von Schaf und Ziege nicht. Das wird oft nicht getestet oder übersehen.

Bei Weizen ist es ähnlich. Manche vertragen nur den Weizen nicht, dann geht Roggen, Dinkel etc. Manche vertragen aber grundsätzlich kein Gluten (Eiweiß des Getreides), dann gehen alle glutenhaltigen Getreidesorten nicht.

Da jeder Test auch Fehler haben kann (Laborfehler) musst du jedes Ergebnis anhand einer Gegenprobe (Auslassdiät) überprüfen.

An Unterträglichkeiten (wurde schon angesprochen) gibt es Laktose, Fuktose, Sorbit, Histamin und Salicyl (ist selten). Die ersten drei werden über Atemtest getestet, Histamin über Blut und Stuhl, und Salicyl über Blut.

Der dritte Punkt wäre die Darmanalyse (siehe oben) auf das Bakterienmilieau, Pilze, Ph-Wert usw. Auch das kann Stuhlprobleme, viel Blähungen etc. verursachen. Sinnvoll wäre dann ein Darmaufbau mit Probiotika.

AWpy_renxa


Da die darmschleimhaut ja nicht grad weit weg ist von der Prostata dacht ich das es villeicht einen Zusammenhang geben könnte.

Meiner Meinung nach sind die Organe getrennt, das dürfte nicht zu Überschneidungen kommen. Von einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie kann man aber Entzündungen bekommen.

Blähungen im Verbindung mit Zucker können bedeuten, dass bei Dir Candida in Überzahl ist.

Wenn es stärker ist, gehen alle Kohlenhydrate nicht, auch Getreide und Obst zum Beispiel.

Ich habe noch vergessen, das mit dem Getreide zu differenzieren:

Eine Zöliakie ist eine Autoimmunkrankheit (man verträgt keine Gluten), die wird per Biopsie ermittelt. Für eine Glutensensivität (Unverträglichkeit von Gluten) gibt es keine Tests, das musst du per Auslassdiät feststellen.

Ich würde dir raten, eins nach dem anderen wegzulassen (Getreide, fruktosehaltiges Gemüse und Obst), immer drei Wochen, um zu sehen, ob sich dein Zustand besser. Aber konsequent und immer die Zutatenliste lesen!

Mit Histamin ist es viel komplizierter, dabei sind verdammt viel Zusatz-, Geschmacks-, Farbstoffe, Verdicker etc. betroffen. Aber es gibt eine äußerst gute Seite, um sich einzulesen: [[http://www.histaminintoleranz.ch/de/einleitung.html]]

DJolo^risx1


Bei mir hilft insbesondere schwarzkümmelöl gegen den blähbauch das gibt es im Reformhaus und hat keine Nebenwirkungen :) ist zwar etwas teurer aber lindert wenigstens die Beschwerden mehr als Lefax und Co ;komplett befreit von den Beschwerden bin ich nicht aber bisher das einzige Mittel was überhaupt wirkt. Vielleicht hilft es dir ja auch und bringt etwas Erleichterung in deinen Alltag bis die Ursache gefunden ist :-)

B?eniYtaB.


Iss mal getreidefrei. Konsequent. Und Zucker braucht der Mensch auch nicht wirklich.

oozanx27


danke für die ausführlichen Antworten, ich habe leider keine Werte was Candida angeht zur Hand.

Wie gesagt zucker ist nicht der Grund für den Blähbauch sondern für den nachgeschmack im Mund.

Diese ganzen Nahrungsunverträglichkeitstest sind ja nicht so aussagekräftig oder ? Eine Auslassdiät wäre sinvoller oder ?

Und noch was undszwar habe ich Schmerzen auf leeren magen, so ein Brennen - Ziehen ist das typisch für eine Unverträglichkeit?

mfg

A&pyrYexna


Diese ganzen Nahrungsunverträglichkeitstest sind ja nicht so aussagekräftig oder ? Eine Auslassdiät wäre sinvoller oder ?

Test geben einen Anhaltspunkt und müssen wegen der Laborfehler immer durch eine Auslassdiät verifiziert werden. Du musst sie nicht unbedingt machen. Aber die Auslassdiät konsequent (Zutaten lesen!) und für drei Wochen.

Und noch was undszwar habe ich Schmerzen auf leeren magen, so ein Brennen - Ziehen ist das typisch für eine Unverträglichkeit?

Das könnte Sodbrennen sein, es muss keine Unverträglichkeit sein, es könnte auch eine allergische Reaktion z.B. auf Getreide sein oder "nur" sowas wie zu hastiges Essen, Alkohol, Stress...

m2uhkpuh2k


Welche Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten wurden gemacht? Wie schnell hast du bei Laktose reagiert?

Ich würde dir auch Auslassdiäten empfehlen. Mit Gluten würde ich Anfang. Und da musst wirklich 100% konsequent sein, sonst ist es zwecklos.

o zan\27


lactose und fructose, war auf beide positiv. Aber der Arzt hat gemeint das das nich bedeuten muss das die Symptome davon kommen. Mit einer Auslassdiät wurde es auch nicht besser..

Reagiert hab ich ziemlich schnell, nach dem ich das lactossepulver bekam ca 10 min drauf musst ich auf die toilette ( durchfall)

Aber nicht sonderlich mehr Luft im magen gehabt wie sonst,.

mffg

Aqp8yrexna


Aber der Arzt hat gemeint das das nich bedeuten muss das die Symptome davon kommen.

Hm, seltsame Aussage. Aufgeblähter Bauch, Durchfall oder sehr weicher Stuhl sind definitiv ein Symptom davon!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH